Jens Weisser

Jens Weisser (* 1. Dezember 1946 in Hamburg) ist ein deutscher Schauspieler.

Einem breiten Publikum wurde Weisser 1971 in der Rolle des „Sigi“ in der Verfilmung von Siegfried Lenz’ Roman Deutschstunde bekannt sowie 1979 als „Robert“, dem Bruder Walter Kempowskis, in Ein Kapitel für sich. Weitere Filme, in denen er mitspielte waren u. a. Blechschaden und Dreht euch nicht um – der Golem geht rum. Darüber hinaus trat Weisser auch bei Theaterinszenierungen auf sowie in verschiedenen Fernsehserien wie z. B. Der Alte, Tatort, Da kommt Kalle oder Die Pfefferkörner.

mehr zu "Jens Weisser" in der Wikipedia: Jens Weisser

Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
Jens Weisser wird in Hamburg geboren. Jens Weisser ist ein deutscher Schauspieler.

thumbnail
Jens Weisser ist heute 71 Jahre alt. Jens Weisser ist im Sternzeichen Schütze geboren.

Rundfunk, Film & Fernsehen

2004

thumbnail
Film: Tatort Folge 575 "Herzversagen" (17. Oktober )

1979

thumbnail
Film: Ein Kapitel für sich ist ein Fernseh-Dreiteiler aus dem Jahr 1979, der von der Ullstein AV Produktions- und Vertriebs GmbH für das ZDF produziert wurde. Es handelt sich um die Fortsetzung des Fernseh-Zweiteilers Tadellöser & Wolff aus dem Jahr 1975. Der Film basiert auf den Romanen Uns geht’s ja noch Gold, Im Block und Ein Kapitel für sich von Walter Kempowski. Die Erstausstrahlung fand am 26. und 29. Dezember 1979 sowie am 1. Januar 1980 statt. Dem Film war ähnlicher Erfolg beschieden wie Tadellöser & Wolff.

Stab:
Regie: Eberhard Fechner
Drehbuch: Eberhard Fechner
Produktion: Ullstein AV Produktions- und Vertriebs GmbH
Kamera: Gero Erhardt

Besetzung: Edda Seippel, Stephan Schwartz, Jens Weisser, Gabriele Michel, Ernst von Klipstein, Jesper Christensen, Klaus Höhne, Helmut Zierl, Christoph Eichhorn, Peter Lehmbrock, Henry Kielmann, Ingrid von Bothmer, Ursula Hinrichs, Utz Richter, Alexander Radszun, Traugott Buhre, Helmut Ahner, Hans-Jürgen Schatz, Witta Pohl, Bruno W. Pantel, Karl-Heinz Peters, Günter Meisner, Heinz Lieven, Inge Landgut, Susanne Schaefer, Douglas Welbat, John Abineri, Götz Olaf Rausch, Wolfgang Gruner, Wolfgang Condrus, Henning Schlüter, Jan Groth, Ursula Gerstel, Heinz Fabian, Martin Flörchinger, Werner Eichhorn, Jochen Brockmann, Annemarie Wendl, Ulrich Matschoss

1973

thumbnail
Film: Tatort: Cherchez la femme oder die Geister vom Mummelsee

1971

thumbnail
Film: Dreht euch nicht um -der Golem geht rum oder Das Zeitalter der Muße ist der Titel eines deutschen Fernsehzweiteilers, der unter Regie von Peter Beauvais im Jahr 1971 entstand.

Stab:
Regie: Peter Beauvais
Drehbuch: Dieter Waldmann
Produktion: SWF -Produktion
Musik: Hans Peter Haller
Kamera: Ulrich Burtin Gerd Schäfer Helmut Stoll
Schnitt: Günther Naumann Imrich Sille

Besetzung: Martin Benrath, Hannelore Elsner, Katrin Schaake, Francesca Tu, Jens Weisser, Ulli Lommel, Helga Feddersen

"Jens Weisser" in den Nachrichten