Jesse L. Lasky

Jesse Louis Lasky (* 13. September 1880 in San Francisco, Kalifornien, USA; † 13. Januar 1958 in Hollywood, Kalifornien, USA) war ein US-amerikanischer Filmproduzent.

mehr zu "Jesse L. Lasky" in der Wikipedia: Jesse L. Lasky

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Jesse L. Lasky stirbt in Hollywood, Kalifornien, USA. Jesse Louis Lasky war ein US-amerikanischer Filmproduzent.
Geboren:
thumbnail
Jesse L. Lasky wird in San Francisco, Kalifornien, USA geboren. Jesse Louis Lasky war ein US-amerikanischer Filmproduzent.

thumbnail
Jesse L. Lasky starb im Alter von 77 Jahren. Jesse L. Lasky war im Sternzeichen Jungfrau geboren.

Rundfunk, Film & Fernsehen

1948

thumbnail
Film: Die Glocken von Coaltown ist ein US-amerikanischer Spielfilm aus dem Jahre 1948. Der Film entstand nach dem Bestseller-Roman Miracle of the Bells von Russell Janney.

Stab:
Regie: Irving Pichel
Drehbuch: Ben Hecht Quentin Reynolds
Produktion: Jesse L. Lasky Walter MacEwen
Musik: Leigh Harline
Kamera: Robert De Grasse
Schnitt: Elmo Williams

Besetzung: Fred MacMurray, Alida Valli, Frank Sinatra, Lee J. Cobb, Harold Vermilyea, Charles Meredith, Jim Nolan, Veronica Pataky, Philip Ahn, Frank Ferguson, Frank Wilcox

1945

thumbnail
Film: Rhapsodie in Blau ist eine US-amerikanische Filmbiografie aus dem Jahr 1945, die das Leben des Komponisten George Gershwin behandelt. Das Drehbuch basiert dabei auf den Aufzeichnungen von Sonya Levien.

Stab:
Regie: Irving Rapper
Drehbuch: Howard Koch Clifford Odets Elliot Paul
Produktion: Jesse L. Lasky
Kamera: Merritt B. Gerstad Ernest Haller Sol Polito
Schnitt: Folmar Blangsted

Besetzung: Robert Alda, Joan Leslie, Alexis Smith, Charles Coburn, Albert Bassermann, Oscar Levant, Herbert Rudley, Rosemary DeCamp, Morris Carnovsky, Julie Bishop, Oscar Loraine, Eddie Marr, Will Wright, Hugo Kirchhoffer, Martin Noble, Hazel Scott, Al Jolson, Paul Whiteman

1944

thumbnail
Film: Die Abenteuer Mark Twains (Originaltitel The Adventures of Mark Twain) ist ein US-amerikanischer Spielfilm, der Leben und Karriere des „Vaters“ von Tom Sawyer und Huckleberry Finn beleuchtet. Die Hauptrolle spielt Frederic March, an seiner Seite agieren Alexis Smith und Donald Crisp.

Stab:
Regie: Irving Rapper
Drehbuch: Harold M. Sherman Alan LeMay Harry Chandlee
Produktion: Jesse L. Lasky Produktionsfirma Warner Bros.
Musik: Max Steiner
Kamera: Sol Polito Laurence Butler Edward Linden Don Siegel James Leicester
Schnitt: Ralph Dawson

Besetzung: Frederic March, Alexis Smith, Donald Crisp, Alan Hale, John Carradine, William Henry, Walter Hampden, Robert Barrat, Percy Kilbride, Whitford Kane, C. Aubrey Smith, Joyce Reynolds, Nana Bryant, Jackie Brown, Dickie Jones

1941

thumbnail
Film: Sergeant York ist eine US-amerikanische Filmbiografie über Alvin C. York von Regisseur Howard Hawks aus dem Jahre 1941 mit Gary Cooper in der Hauptrolle.

Stab:
Regie: Howard Hawks
Drehbuch: Harry Chandlee Abem Finkel John Huston Howard Koch
Produktion: Howard HawksJesse L. LaskyHal B. Wallis
Musik: Max Steiner
Kamera: Sol Polito
Schnitt: William Holmes

Besetzung: Gary Cooper, Walter Brennan, Joan Leslie, George Tobias, Stanley Ridges, Margaret Wycherly, Ward Bond, Noah Beery, June Lockhart, Dickie Moore, Clem Bevans

1937

thumbnail
Film: Hitting a New High ist eine US-amerikanische Filmkomödie aus dem Jahr 1937, die Raoul Walsh für RKO Pictures inszenierte.

Stab:
Regie: Raoul Walsh
Drehbuch: Gertrude Purcell John Twist Robert Harari Maxwell Shane
Produktion: Jesse L. Lasky
Musik: Nathaniel Shilkret
Kamera: J. Roy Hunt
Schnitt: Desmond Marquette

Besetzung: Lily Pons, John Howard, Jack Oakie, Edward Everett Horton, Eduardo Ciannelli, Vinton Hayworth, Eric Blore

"Jesse L. Lasky" in den Nachrichten