Joachim Matthes

Joachim Matthes (* 1. Juni 1930 in Magdeburg; † 3. Mai 2009 in Erlangen) war ein deutscher Soziologe.

Seine hauptsächlichen Arbeitsbereiche waren zunächst die Soziologie der Totalen Institutionen und die Religionssoziologie, dann wandte er sich auch dem Kulturvergleich und den interkulturellen Beziehungen zu, mit der besonderen Betonung Südostasiens.

mehr zu "Joachim Matthes" in der Wikipedia: Joachim Matthes

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2005

Ausgewählte Publikationen:
thumbnail
Das Eigene und das Fremde, Ergon, Würzburg

1997

Ausgewählte Publikationen:
thumbnail
Die gesellschaftliche Konstruktion der Wirklichkeit. Berger-Luckmann revisited, Sozialwissenschaftliches Forschungszentrum, Nürnberg

1993

Ausgewählte Publikationen:
thumbnail
Verständigung über kulturelle Grenzen hinweg, Friedrich-Alexander-Universität, Erlangen

1992

Ausgewählte Publikationen:
thumbnail
Zwischen den Kulturen? Schwartz, Göttingen

1983

Ausgewählte Publikationen:
thumbnail
(Hg.) Krise der Arbeitsgesellschaft? Campus, Frankfurt am Main

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Joachim Matthes stirbt in Erlangen. Joachim Matthes war ein deutscher Soziologe.
Geboren:
thumbnail
Joachim Matthes wird in Magdeburg geboren. Joachim Matthes war ein deutscher Soziologe.

thumbnail
Joachim Matthes starb im Alter von 78 Jahren. Joachim Matthes wäre heute 87 Jahre alt. Joachim Matthes war im Sternzeichen Zwilling geboren.

"Joachim Matthes" in den Nachrichten