Johann Friedrich II. (Sachsen)

Johann Friedrich II. der Mittlere (* 8. Januar 1529 in Torgau; † 9. Mai 1595 (in Haft) auf Schloss Steyr, Oberösterreich) war ein Fürst aus der ernestinischen Linie der Wettiner. Er führte den Titel eines Herzogs zu Sachsen.

mehr zu "Johann Friedrich II. (Sachsen)" in der Wikipedia: Johann Friedrich II. (Sachsen)

Antike

1554

Heiliges Römisches Reich:
thumbnail
Der Naumburger Vertrag vom 24. Februar zwischen Kurfürst August I. von Sachsen und den sächsischen Herzögen Johann Friedrich II. der Mittlere, Johann Wilhelm und Johann Friedrich III. regelte die Aufteilung der Länder des Gesamthauses Wettin auf die beiden Linien der Albertiner und Ernestiner neu.

Wissenschaft & Technik

thumbnail
Die Unterzeichnung der Statuten durch Herzog Johann Friedrich II. ist die Geburtsstunde der Ernestinischen Universität Jena

"Johann Friedrich II. (Sachsen)" in den Nachrichten