Johann Gottfried Schadow

Johann Gottfried Schadow (* 20. Mai 1764 in Berlin; † 27. Januar 1850 ebenda) war ein preußischer Grafiker und der bedeutendste Bildhauer des deutschen Klassizismus. Seine Hauptwerke sind das Grabmal des Grafen von der Mark (1790), die Quadriga auf dem Brandenburger Tor (1793) und die Prinzessinnengruppe, das Doppelstandbild der Prinzessinnen Friederike und Luise von Mecklenburg-Strelitz (1797). Schadow gilt als Begründer der Berliner Bildhauerschule. Zu seinen Schülern gehörten Christian Friedrich Tieck und Christian Daniel Rauch.

mehr zu "Johann Gottfried Schadow" in der Wikipedia: Johann Gottfried Schadow

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Johann Gottfried Schadow stirbt in Berlin. Johann Gottfried Schadow war ein preußischer Grafiker und der bedeutendste Bildhauer des deutschen Klassizismus. Seine Hauptwerke sind das Grabmal des Grafen von der Mark (1790), die Quadriga auf dem Brandenburger Tor (1793) und die Prinzessinnengruppe, das Doppelstandbild der Prinzessinnen Friederike und Luise von Mecklenburg-Strelitz (1797). Schadow gilt als Begründer der Berliner Bildhauerschule, zu seinen Schülern gehörten Christian Friedrich Tieck und Christian Daniel Rauch.
thumbnail
Geboren: Johann Gottfried Schadow wird in Berlin geboren. Johann Gottfried Schadow war ein preußischer Grafiker und der bedeutendste Bildhauer des deutschen Klassizismus. Seine Hauptwerke sind das Grabmal des Grafen von der Mark (1790), die Quadriga auf dem Brandenburger Tor (1793) und die Prinzessinnengruppe, das Doppelstandbild der Prinzessinnen Friederike und Luise von Mecklenburg-Strelitz (1797). Schadow gilt als Begründer der Berliner Bildhauerschule, zu seinen Schülern gehörten Christian Friedrich Tieck und Christian Daniel Rauch.

thumbnail
Johann Gottfried Schadow starb im Alter von 85 Jahren. Johann Gottfried Schadow war im Sternzeichen Stier geboren.

Kunst & Kultur

1967

Kunstauffassung:
thumbnail
Kopf der Victoria der Quadriga auf dem Brandenburger Tor, Berliner Sonderbriefmarke von

1900

Kunstauffassung:
thumbnail
Schadows Wohnhaus in Berlin-Mitte

1824

Kunstauffassung:
thumbnail
Harry Maitey, Kreide und Graphit, 26. Oktober
Kultur:
thumbnail
Das Lutherdenkmal in Wittenberg, ein Werk von Johann Gottfried Schadow und Karl Friedrich Schinkel, wird enthüllt.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1993

thumbnail
Werk > Kunsttheoretische Schriften: Wittenbergs Denkmäler der Bildnerei, Baukunst und Malerei, mit historischen und artistischen Erläuterungen, Hg. 1825 Wittenberg Zimmermannische Buchhandlung, Reprint

1987

thumbnail
Werk > Kunsttheoretische Schriften: Kunstwerke und Kunstansichten – Ein Quellwerk zur Berliner Kunst- und Kulturgeschichte zwischen 1730 und 1845, 1849. Reprint Götz Eckard 3. Bd., Berlin

1835

thumbnail
Werk > Kunsttheoretische Schriften: National-Physiognomien oder Beobachtungen über den Unterschied der Gesichtszüge und der äusseren Gestalt des Körpers

1835

thumbnail
Werk > Kunsttheoretische Schriften: National-Physiognomien oder Beobachtungen über den Unterschied der Gesichtszüge und der äußeren Gestalt des Körpers

1834

thumbnail
Werk > Kunsttheoretische Schriften: Polyklet oder von der Massen der Menschen nach dem Geschlechte und Alter

"Johann Gottfried Schadow" in den Nachrichten