Johannes Schiphower

Johannes Schiphower (* 1463 in Meppen; † nach 1521) war ein deutscher Theologe und Historiker.

Johannes Schiphower stieg 1482 in das Augustinerkloster Osnabrück. Im Alter von 21 Jahren erhielt er die Priesterweihe, anschließend absolvierte er einen dreijähriger Studienaufenthalt in Bologna. Erwerb eines theologischen Grades. Man ernannte ihm 1488 zum Cursor (Dozenten) im Kloster Nordhausen. Von 1489 bis 1491 erwarb er sich den Titel des theologischen Lektorgrades beim Studienaufenthalt in Siena. Nach dem Abschluss seiner Studiums wurde er 1491 zum Prior im Kloster Anklam (Pommern) gewählt. Er kehrte 1494 nach Osnabrück zurück. Beim Studienaufenthalt von 1497 in (Rom) erwarb er die Promotion zum Baccalaureus der Theologie. Nach der Rückkehr aus Italien wurde er als Terminarius nach Oldenburg entsandt. Dort wird er Vertrauter und Beichtvater des Grafen Johann V. von Oldenburg. Im Jahr 1500 verfasste er Sermon über die Entstehung der Ordensgemeinschaften Von 1503 bis 1505 fertigte er die Oldenburger Grafenchronik an, welche bis 1521 fortgesetzt wurde. 1504 kehrte er wieder nach Osnabrück zurück.

mehr zu "Johannes Schiphower" in der Wikipedia: Johannes Schiphower

Geboren & Gestorben

1463

Geboren:
thumbnail
Johannes Schiphower, deutscher Theologe, Historiker (+ nach 1521)

Sonstige Ereignisse

1504

thumbnail
Rückkehr nach Osnabrück

1500

thumbnail
Sermon über die Entstehung der Ordensgemeinschaften

1497

thumbnail
Studienaufenthalt in (Rom), Promotion zum Baccalaureus der Theologie. Nach der Rückkehr aus Italien, als Terminarius nach Oldenburg entsandt. Dort wird er Vertrauter und Beichtvater des Grafen Johann V. von Oldenburg

1494

thumbnail
Rückkehr nach Osnabrück

1492

thumbnail
Traktat über die unbefleckte Empfängnis Mariens

"Johannes Schiphower" in den Nachrichten