Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Johannes XXIII. stirbt in der Vatikanstadt. Johannes XXIII. ?– bürgerlicher Name Angelo Giuseppe Roncalli?– wurde am 28.?Oktober 1958 als Nachfolger von Pius XII. zum 261.?Papst der römisch-katholischen Kirche gewählt. Er wird auch der „Konzilspapst“ oder wegen seiner Bescheidenheit und Volksnähe im Volksmund il Papa buono („der gute Papst“) genannt. Er wurde am 3.?September 2000 von Papst Johannes Paul II. seliggesprochen. Papst Franziskus sprach Johannes XXIII. am 27.?April 2014 heilig. Sein Gedenktag in der römisch-katholischen Kirche ist der 11.?Oktober, der Tag, an dem 1962 das Zweite Vatikanische Konzil eröffnet wurde. Die evangelisch-lutherische Kirche in Amerika gedenkt seiner am 3. Juni, seinem Todestag.
thumbnail
Geboren: Johannes XXIII. wird in Sotto il Monte, Provinz Bergamo, Lombardei geboren. Johannes XXIII. ?– bürgerlicher Name Angelo Giuseppe Roncalli?– wurde am 28.?Oktober 1958 als Nachfolger von Pius XII. zum 261.?Papst der römisch-katholischen Kirche gewählt. Er wird auch der „Konzilspapst“ oder wegen seiner Bescheidenheit und Volksnähe im Volksmund il Papa buono („der gute Papst“) genannt. Er wurde am 3.?September 2000 von Papst Johannes Paul II. seliggesprochen. Papst Franziskus sprach Johannes XXIII. am 27.?April 2014 heilig. Sein Gedenktag in der römisch-katholischen Kirche ist der 11.?Oktober, der Tag, an dem 1962 das Zweite Vatikanische Konzil eröffnet wurde. Die evangelisch-lutherische Kirche in Amerika gedenkt seiner am 3. Juni, seinem Todestag.

thumbnail
Johannes XXIII. starb im Alter von 81 Jahren. Johannes XXIII. war im Sternzeichen Schütze geboren.

Bemerkenswertes

Exponierte Ereignisse:
thumbnail
Papst Johannes XXIII. eröffnet das Zweite Vatikanische Konzil.

Religion

thumbnail
Papst Johannes XXIII. veröffentlicht die Enzyklika Pacem in terris. Erstmals wendet sich ein Papst damit nicht nur an die Katholiken, sondern an alle Menschen guten Willens.
thumbnail
Papst Johannes XXIII. beruft überraschend das II. Vatikanische Konzil ein.
thumbnail
Papstwahl von Angelo Giuseppe Roncalli, der sich den Namen Johannes XXIII. gibt.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1969

Trivia:
thumbnail
gab die Deutsche Bundespost eine Gedenkbriefmarke mit Johannes XXIII. heraus.

1964

Werk:
thumbnail
Geistliches Tagebuch und andere geistliche Schriften. Verlag Herder, Freiburg u.? a. 1964, 4. Aufl.

1964

Werk:
thumbnail
Geistliches Tagebuch und andere geistliche Schriften. Verlag Herder, Freiburg u.a. 1964, 4. Aufl.

Rundfunk, Film & Fernsehen

2004

thumbnail
Film: Johannes XXIII. -Für eine Welt in Frieden (Originaltitel: Il papa buono) ist ein italienischer Film aus dem Jahr 2004. Er handelt vom Papst Johannes XXIII., der von 1958 bis 1963 Oberhaupt der Römisch-Katholischen Kirche war.

Stab:
Regie: Ricky Tognazzi
Drehbuch: Fabrizio Bettelli Simona Izzo Marco Roncalli
Ricky Tognazzi
Produktion: Guido De Angelis Franz Landerer
Musik: Ennio Morricone
Kamera: Giovanni Canevari
Schnitt: Carla Simoncelli

Besetzung: Bob Hoskins, Carlo Cecchi, Roberto Citran, Fabrizio Vidale, Sergio Bini Bustric, Francesco Venditti, Rolando Ravello, John Light, Francesco Carnelutti, Lena Lessino, Ricky Tognazzi, Ivo Garrani

2002

thumbnail
Verfilmung: Papst Johannes XXIII – Ein Leben für den Frieden. EOS Entertainment, RAI Uno

"Johannes XXIII." in den Nachrichten