Johanngeorgenstadt

Johanngeorgenstadt

Johanngeorgenstadt ist eine Bergstadt im sächsischen Erzgebirgskreis. Sie liegt im Westerzgebirge unmittelbar an der Grenze zur Tschechischen Republik.

Die Stadt entstand 1654 als Exulantensiedlung böhmischer Protestanten und hat eine lange Bergbautradition, die mit dem Abbau von Eisen und Zinn begann. Martin Heinrich Klaproth erhielt von hier Proben von Pechblende, in denen er 1789 erstmals das Element Uran isolieren konnte.



Geschichte




Am 23. Februarjul./ 5. März 1654greg. wurde in Annaburg von Kurfürst Johann Georg I. von Sachsen die Gründung von Johanngeorgenstadt durch aus der Bergstadt Platten und Umgebung vertriebene böhmische Exulanten am Fastenberg unmittelbar an der sächsischen Grenze im Amt Schwarzenberg genehmigt. Er bestimmte, dass die neue Stadt seinen Namen tragen sollte. Die Grundsteinlegung erfolgte am 1. Maijul./ 11. Mai 1654greg.. Nach dem Ablauf der 1656 gewährten zwei Freijahre überließ der Kurfürst von Sachsen der Stadt wegen der herrschenden Armut die staatlichen Akzise-, Schock- und Tranksteuern bis zum Beginn des 18. Jahrhunderts. Hiermit wurde Johanngeorgenstadt „freye Bergstadt“. 1662 wurde auf Initiative von Abraham Wenzel Löbel das Bergamt Johanngeorgenstadt eingerichtet. 1680 sind in der Stadt und deren Umgebung etwa 100 Erzgruben gezählt worden. Der Bergbau wurde von Zinn auch auf Silber ausgedehnt. Er erreichte 1716 seinen Höhepunkt und ging im Laufe des 18. Jahrhunderts zurück.Im Jahr 1770 war Johanngeorgenstadt von einem Erdbeben betroffen, über das sogar in einer Zeitung in Augsburg berichtet wurde: Von Leipzig wird gemeldet, daß zu Bockau, Schneeberg, Johann Georgenstadt, Eybenstock und in der ganzen gebürgischen Gegend ein Erdbeben, jedoch sonder Schaden, verspüret worden.Die große Hungersnot im Erzgebirge 1771/72 forderte in der Stadt etwa 650 Todesopfer.Bereits 1651 wurde im heutigen Stadtteil Wittigsthal ein Hammerwerk in Betrieb genommen und 1828 durch den dortigen Hammerherrn Carl Gotthilf Nestler (1789–1864) das erste funktionstüchtige Eisenblechwalzwerk Sachsens in der Haberlandmühle errichtet. Im 19. Jahrhundert begann unter anderem die Produktion von Bandspitze und ab 1860 von Lederhandschuhen. Am 19. August 1867 vernichtete ein verheerender Großbrand 287 der 355 Häuser des Stadtgebietes. Es kamen dabei sieben Erwachsene und fünf Kinder ums Leben....

mehr zu "Johanngeorgenstadt" in der Wikipedia: Johanngeorgenstadt

Bände

1972

thumbnail
Band 20: Um Aue, Schwarzenberg und Johanngeorgenstadt. (Werte der deutschen Heimat)

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Manfred Queck stirbt in Johanngeorgenstadt. Manfred Queck war ein deutscher Skispringer.
thumbnail
Gestorben: Willi Weber (Politiker) stirbt in Gera. Willi Weber war ein deutscher Kommunalpolitiker der SED, von 1955 bis 1957 Oberbürgermeister von Johanngeorgenstadt und von 1958 bis 1962 Oberbürgermeister von Gera.
thumbnail
Gestorben: Robert Jahn stirbt in Leipzig. Robert Albin Jahn war ein deutscher Lehrer und Heimatforscher der sächsischen Bergstadt Johanngeorgenstadt und Umgebung.

1947

thumbnail
Geboren: Wolfgang Möhrig-Marothi wird in Johanngeorgenstadt geboren. Wolfgang Möhrig-Marothi ist ein deutscher Schriftsteller und Herausgeber.
thumbnail
Geboren: Helmut Langer (Designer) wird in Johanngeorgenstadt geboren. Helmut Langer ist Diplom-Designer und Professor im Bereich visuelle Kommunikation, Autor und Dozent.

Musik

1687

Orgeln:
thumbnail
Johanngeorgenstadt (Tobias Dressel)

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1863

Werk:
thumbnail
Standbild des Stadtgründers Kurfürst Johann Georg I. von Sachsen aus Postelwitzer Sandstein auf dem Marktplatz in Johanngeorgenstadt. (Friedrich Wilhelm Schwenk)

1863

Werk:
thumbnail
Standbild des Stadtgründers Kurfürst Johann Georg I. von Sachsen aus Postelwitzer Sandstein auf dem Marktplatz in Johanngeorgenstadt (Wilhelm Schwenk)

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

1874

Ehrung:
thumbnail
Ehrenbürger von Johanngeorgenstadt, für seinen Einsatz zur Bewilligung der Eisenbahnlinie Schwarzenberg-Johanngeorgenstadt (Wilhelm Pfotenhauer)

Geschichte > Einwohnerentwicklung > 1815 bis 1946

1946

thumbnail
6.559 (1)

1939

thumbnail
8.861

1938

thumbnail
7.111

1910

thumbnail
6.188

1890

thumbnail
5.124

Natur & Umwelt

Katastrophen:
thumbnail
Brände in Uraniumminen in Johanngeorgenstadt. Laut dem Telegraaf starben über 2000 Menschen. Die DDR-Nachrichtenagentur Allgemeiner Deutscher Nachrichtendienst berichtet von einem Stollenbrand, bei dem 19 Arbeiter leichte Rauchvergiftungen erlitten hätten.

Geschichte > Eingemeindungen

1952

1935

Persönlichkeiten > Söhne und Töchter der Stadt

1968

thumbnail
Manfred Queck (1941–1977), Skispringer und Olympiateilnehmer

Geschichte > Einwohnerentwicklung > 1950 bis 1976

1976

thumbnail
10.025

1974

thumbnail
10.328

1971

thumbnail
10.797

1964

thumbnail
10.849

1961

thumbnail
10.661

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

1992

Gründung:
thumbnail
De Randfichten ist eine volkstümliche Musikgruppe. Sie wurde 1992 in Johanngeorgenstadt im Erzgebirge gegründet.

1654

Stadtgründung:
thumbnail
1654Johanngeorgenstadt, Gründung als Exulantenstadt

Persönlichkeiten > Ehrenbürger

2006

thumbnail
De Randfichten, volkstümliche Musikgruppe

2004

thumbnail
Heiner Georgi (* 1923), Lehrer und Kirchenmitarbeiter

2004

thumbnail
Christian Teller (1933–2008), Vorsitzender des Erzgebirgszweigvereins (bis 2005) und Heimatforscher

1933

thumbnail
Martin Mutschmann, NS-Reichsstatthalter in Sachsen

1933

thumbnail
Martin Mutschmann (1879–1947), NS-Reichsstatthalter in Sachsen

Sport

2007

Kultur und Wissenschaft > Sport > Radsport:
thumbnail
Vereinigte Staaten Shawn Milne (Republik China)

1915

Ereignisse > Leichtathletik:
thumbnail
14./15./28./29. August: Finnische Leichtathletik-Meisterschaften (Sportjahr 1915)

Geschichte > Einwohnerentwicklung > 1998 bis 2007

2007

thumbnail
5.091

2006

thumbnail
5.199

2005

thumbnail
5.408

2004

thumbnail
5.566

2003

thumbnail
5.748

Geschichte > Einwohnerentwicklung > ab 2008

2013

thumbnail
4.257

2012

thumbnail
4.358

2011

thumbnail
4.566

2010

thumbnail
4.681

2009

thumbnail
4.779

"Johanngeorgenstadt" in den Nachrichten