John Calley

John Calley (* 8. Juli 1930 in Jersey City, New Jersey; † 13. September 2011 in Los Angeles, Kalifornien) war ein US-amerikanischer Filmproduzent.



Leben




Nach seiner Dienstzeit bei der US Army war Calley zunächst als Postangestellter beim US-amerikanischen Fernsehsender NBC in New York City tätig. Nach verschiedenen Tätigkeiten war in den frühen 1960er Jahren für die Produktionsfirma Filmways tätig. Im Jahr 1969 wechselte er zu Warner Brothers, deren Vorsitzender er schließlich wurde. 1980 verließ er die Firma, 1993 wurde er der Vorsitzende von United Artists. Drei Jahre später übernahm er die Führung über die Filmproduktion von Sony. 2003 ging Calley in den Ruhestand, blieb aber weiter als Produzent tätig.Für die Produktion des Films Was vom Tage übrig blieb war Calley 1994 in der Kategorie Beste Film für den Oscar nominiert. Auch bei den BAFTA Film Awards erhielt er eine Nominierung.Im Jahr 2009 wurde er mit dem Irving G. Thalberg Memorial Award geehrt. Die Los Angeles Film Critics Association zeichnete ihn im Jahr zuvor mit dem Career Achievement Award aus.Von 1995 bis 2002 war Calley mit der Schauspielerin Meg Tilly verheiratet. Eine erste Ehe mit der ebenfalls als Schauspielerin tätigen Olga Schoberová hielt von 1972 bis 1992.Calley war Vater einer Tochter.

mehr zu "John Calley" in der Wikipedia: John Calley

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
John Calley stirbt in Los Angeles, Kalifornien. John Calley war ein US-amerikanischer Filmproduzent.
Geboren:
thumbnail
John Calley wird in Jersey City, New Jersey geboren. John Calley war ein US-amerikanischer Filmproduzent.

thumbnail
John Calley starb im Alter von 81 Jahren. John Calley wäre heute 86 Jahre alt. John Calley war im Sternzeichen Krebs geboren.

Rundfunk, Film & Fernsehen

thumbnail
Serienstart - Deutschland: The Company -Im Auftrag der CIA (Originaltitel: The Company) ist eine dreiteilige US-amerikanische Miniserie über die Aktivitäten des US-Geheimdienstes CIA während des Kalten Krieges. Die Handlung des Filmes basiert auf den Geschehnissen des gleichnamigen Romans von Robert Littell. Ken Nolan verfilmte das Buch im Jahre 2007. Am 20. u. 27. Februar 2012 strahlt der Free-TV Sender Sat.1 die dreiteilige Miniserie als eine zweiteilige Miniserie aus.

Genre: Action, Thriller
Produktion: Mikael Salomon, Ridley Scott, Tony Scott, John Calley, Robert Bernacchi
Idee: Robert Littell
Musik: Jeff Beal

Besetzung: Chris O’Donnell, Alfred Molina, Michael Keaton, Tom Hollander, Alessandro Nivola, Natascha McElhone, Rory Cochrane, Alexandra Maria Lara, Ulrich Thomsen, Raoul Bova, Ted Atherton, Erika Marozsán, Mišel Matičević

2009

thumbnail
Serienstart: The Company -Im Auftrag der CIA (Originaltitel: The Company) ist eine dreiteilige US-amerikanische Miniserie über die Aktivitäten des US-Geheimdienstes CIA während des Kalten Krieges. Die Handlung des Filmes basiert auf den Geschehnissen des gleichnamigen Romans von Robert Littell. Ken Nolan verfilmte das Buch im Jahre 2007. Am 20. u. 27. Februar 2012 strahlt der Free-TV Sender Sat.1 die dreiteilige Miniserie als eine zweiteilige Miniserie aus.

Genre: Action, Thriller
Produktion: Mikael Salomon, Ridley Scott, Tony Scott, John Calley, Robert Bernacchi
Idee: Robert Littell
Musik: Jeff Beal

Besetzung: Chris O’Donnell, Alfred Molina, Michael Keaton, Tom Hollander, Alessandro Nivola, Natascha McElhone, Rory Cochrane, Alexandra Maria Lara, Ulrich Thomsen, Raoul Bova, Ted Atherton, Erika Marozsán, Mišel Matičević

2007

thumbnail
Film: Der Jane Austen Club ist ein amerikanisches Liebesdrama aus dem Jahr 2007. Dem Film der Regisseurin Robin Swicord liegt der Bestseller-Roman der Schriftstellerin Karen Joy Fowler zugrunde.

Stab:
Regie: Robin Swicord
Drehbuch: Robin SwicordKaren Joy Fowler
Produktion: John Calley Julie Lynn Diana Napper
Musik: Aaron Zigman
Kamera: John Toon
Schnitt: Maryann Brandon

Besetzung: Kathy Baker, Maria Bello, Amy Brenneman, Emily Blunt, Maggie Grace, Hugh Dancy, Jimmy Smits, Kevin Zegers, Marc Blucas, Lynn Redgrave

2007

thumbnail
Film: The Company – Im Auftrag der CIA (The Company, Miniserie)

"John Calley" in den Nachrichten