John D. Dunning

mehr zu "John D. Dunning" in der Wikipedia: John D. Dunning

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

1969

Ehrung:
thumbnail
Oscar in der Kategorie Bester Schnitt zusammen mit Ralph E. Winters für Ben Hur

1950

Ehrung:
thumbnail
Eine Oscar-Nominierung in der Kategorie Bester Schnitt für Kesselschlacht

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
John D. Dunning stirbt in Santa Monica, Kalifornien. John Daniel Dunning war ein US-amerikanischer Filmeditor.
Geboren:
thumbnail
John D. Dunning wird in Los Angeles geboren. John Daniel Dunning war ein US-amerikanischer Filmeditor.

thumbnail
John D. Dunning starb im Alter von 74 Jahren. John D. Dunning wäre heute 101 Jahre alt. John D. Dunning war im Sternzeichen Stier geboren.

Rundfunk, Film & Fernsehen

1960

thumbnail
Film: Cimarron – Regie: Anthony Mann

1959

thumbnail
Film: Ben Hur ist ein US-amerikanischer Spielfilm von William Wyler aus dem Jahr 1959. Er basiert auf dem gleichnamigen Roman von Lew Wallace. Charlton Heston spielt die Titelrolle des israelitischen Prinzen Judah Ben-Hur, dessen Konflikt mit seinem ehemaligen Freund Messala (Stephen Boyd) tragische Folgen hat. Der Monumentalfilm stellte zahlreiche Produktionsrekorde auf und wurde unter anderem mit elf Oscars ausgezeichnet. Diese Marke ist bis heute unübertroffen. Ben Hur war zudem der erste Film, bei dem intensiv mit der Bluescreen-Technik gearbeitet wurde. Mit einem Budget von 15 Millionen Dollar zählt Ben-Hur -inflationsbereinigt -zu den aufwändigsten Produktionen der Filmgeschichte. Der Film wurde am 18. November 1959 in New York City uraufgeführt.

Stab:
Regie: William Wyler
Drehbuch: Karl Tunberg Gore Vidal *Christopher Fry *Maxwell Anderson *S. N. Behrman **In den Credits nicht genannt.
Produktion: Sam Zimbalist / MGM
Musik: Miklós Rózsa
Kamera: Robert Surtees
Schnitt: John D. DunningRalph E. Winters

Besetzung: Charlton Heston, Haya Harareet, Stephen Boyd, Jack Hawkins, Martha Scott, Hugh Griffith, Finlay Currie, Sam Jaffe, Cathy O’Donnell, Frank Thring, André Morell, Terence Longdon, George Relph

1958

thumbnail
Film: Die Brüder Karamasow (Originaltitel: The Brothers Karamazov) ist ein in den Vereinigten Staaten produzierter Farbfilm aus dem Jahr 1958 mit Yul Brynner in der Hauptrolle.

Stab:
Regie: Richard Brooks
Drehbuch: Julius J. Epstein, Philip G. Epstein, Richard Brooks
Produktion: Pandro S. Berman
Musik: Bronislau Kaper
Kamera: John Alton
Schnitt: John D. Dunning

Besetzung: Yul Brynner, Maria Schell, Claire Bloom, Lee J. Cobb, Albert Salmi, William Shatner, Richard Basehart, Judith Evelyn, Edgar Stehli, Harry Townes, Miko Oscard, David Opatoshu, Simon Oakland

1957

thumbnail
Film: Das Land des Regenbaums (Original: Raintree County) ist ein US-amerikanisches Filmdrama aus dem Jahr 1957. Als literarische Vorlage diente der gleichnamige Roman von Ross Lockridge Jr.

Stab:
Regie: Edward Dmytryk
Drehbuch: Millard Kaufman
Produktion: Dore Schary / MGM
Musik: Johnny Green
Kamera: Robert Surtees
Schnitt: John D. Dunning

Besetzung: Montgomery Clift, Elizabeth Taylor, Eva Marie Saint, Lee Marvin, Rod Taylor, Nigel Patrick, Agnes Moorehead, Walter Abel, Rhys Williams

1956

thumbnail
Film: Der Schwan ist ein US-amerikanischer Spielfilm von Charles Vidor aus dem Jahre 1956. Als Vorlage diente das gleichnamige Theaterstück von Franz Molnár.

Stab:
Regie: Charles Vidor
Drehbuch: John Dighton
Produktion: Dore Schary für MGM
Musik: Bronislau Kaper
Kamera: Joseph Ruttenberg / Robert Surtees
Schnitt: John D. Dunning

Besetzung: Grace Kelly, Alec Guinness, Louis Jourdan, Agnes Moorehead, Jessie Royce Landis, Brian Aherne, Leo G. Carroll, Estelle Winwood, Van Dyke Parks, Christopher Cook, Robert Coote, Doris Lloyd, Edith Barrett

"John D. Dunning" in den Nachrichten