John Rabe (Film)

John Rabe ist ein Spielfilm des deutschen Regisseurs Florian Gallenberger aus dem Jahr 2009. Das Filmdrama basiert auf der wahren Geschichte des „Schindlers von China“, John Rabe, der 1937 in der chinesischen Hauptstadt Nanjing über 250.000 Menschen gerettet hat. Der für 18 Millionen Euro produzierte Film wurde auf der Berlinale 2009 uraufgeführt und lief 2009 mit geringem Erfolg in den Kinos. Eine lange Fernsehfassung wurde erstmals im Oktober 2011 im ZDF ausgestrahlt.

mehr zu "John Rabe (Film)" in der Wikipedia: John Rabe (Film)

Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
Teruyuki Kagawa wird in der Präfektur T?ky? geboren. Teruyuki Kagawa ist ein japanischer Schauspieler. 2009 spielte er den japanischen Prinzen Asaka in dem deutschen Film John Rabe.

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2009

thumbnail
Ehrung: John-Rabe-Friedenspreis für Teruyuki Kagawa

2009

thumbnail
Ehrung: Bayerischer Filmpreis 2008 für Mischa Hofmann, Benjamin Herrmann und Jan Mojto (Kategorie: Produzentenpreis) sowie Ulrich Tukur (Kategorie: Darstellerpreis männlich)

2009

thumbnail
Ehrung: John Rabe-Friedenspreis für Teruyuki Kagawa

2009

thumbnail
Ehrung: Bayerischer Filmpreis 2008 als Bester Darsteller in John Rabe (Ulrich Tukur)

2009

thumbnail
Ehrung: Deutscher Filmpreis in den Kategorien Bester Spielfilm in Gold, Beste darstellerische Leistung – männliche Hauptrolle für Ulrich Tukur, Bestes Szenenbild für Tu Ju Hua, Bestes Kostümbild für Lisy Christl; ferner Nominierungen in den Kategorien Beste darstellerische Leistung – männliche Nebenrolle für Steve Buscemi, Beste Regie für Florian Gallenberger und Beste Kamera / Bildgestaltung für Jürgen Jürges.

Tagesgeschehen

thumbnail
Berlin/Deutschland: Bei der Verleihung des Deutschen Filmpreises wird Florian Gallenbergers Drama John Rabe als bester Spielfilm ausgezeichnet.

Rundfunk, Film & Fernsehen

2009

thumbnail
Film: John Rabe ist ein Spielfilm des deutschen Regisseurs Florian Gallenberger aus dem Jahr 2009. Das Filmdrama basiert auf der wahren Geschichte des „Schindlers von China“, John Rabe, der 1937 in der chinesischen Hauptstadt Nanjing über 250.000 Menschen gerettet hat. Der für 18 Millionen Euro produzierte Film wurde auf der Berlinale 2009 uraufgeführt und lief 2009 mit geringem Erfolg in den Kinos. Eine lange Fernsehfassung wurde erstmals im Oktober 2011 im ZDF ausgestrahlt.

Stab:
Regie: Florian Gallenberger
Drehbuch: Florian Gallenberger, inspiriert von den Tagebüchern von John Rabe
Produktion: Mischa Hofmann, Benjamin Herrmann, Jan Mojto
Musik: Laurent Petitgirard, Annette Focks
Kamera: Jürgen Jürges
Schnitt: Hansjörg Weißbrich

Besetzung: Ulrich Tukur, Daniel Brühl, Gottfried John, Steve Buscemi, Anne Consigny, Shaun Lawton, Christian Rodska, Dagmar Manzel, Zhang Jingchu, Mathias Herrmann, Teruyuki Kagawa, Akira Emoto, Christoph Hagen Dittmann, Togo Igawa

2009

thumbnail
Film: Bester Spielfilm: John Rabe -Regie: Florian Gallenberger

2009

thumbnail
Film: John Rabe (Deutscher Filmpreis : Bester Spielfilm, Bester Hauptdarsteller, Bestes Szenenbild, Bestes Kostümbild) (Florian Gallenberger)

2009

thumbnail
Film: John Rabe (Gottfried John)

2009

thumbnail
Film: John Rabe (Anne Consigny)

"John Rabe (Film)" in den Nachrichten