Joseph I. (Portugal)

Joseph I. von Portugal (auch Joseph der Reformator genannt, geboren als José Francisco António Inácio Norberto Agostinho de Bragança, * 6. Juni 1714 in Lissabon; † 24. Februar 1777 ebenda) war von 1750 bis 1777 König von Portugal aus dem Hause Braganza.

mehr zu "Joseph I. (Portugal)" in der Wikipedia: Joseph I. (Portugal)

Religion

thumbnail
In Portugal und seinen Besitzungen wird der Jesuitenorden auf Betreiben von Premierminister Sebastião José de Carvalho e Mello, Marquês de Pombal verboten, weil er im Vorjahr in ein Attentat auf König Joseph I. verwickelt gewesen sein soll. Alle Jesuiten müssen im Oktober das Land verlassen.

Europa

1777

thumbnail
In Portugal besteigt nach dem Tode Joseph I. dessen Tochter Maria I. den Thron und entlässt den langjährigen Regierungschef des Landes, den Markgrafen von Pombal.

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Joseph I. (Portugal) stirbt in Lissabon. Joseph I. von Portugal war von 1750 bis 1777 König von Portugal aus dem Hause Braganza.
Geboren:
thumbnail
Joseph I. (Portugal) wird in Lissabon geboren. Joseph I. von Portugal war von 1750 bis 1777 König von Portugal aus dem Hause Braganza.

thumbnail
Joseph I. (Portugal) starb im Alter von 62 Jahren. Joseph I. (Portugal) war im Sternzeichen Zwilling geboren.

Politik & Weltgeschehen

1750

thumbnail
Nach dem Tode Johann V. von Portugal besteigt dessen Sohn Joseph I. den Thron.

Gesellschaft & Soziales

1751

Gesellschaft:
thumbnail
15. März: In Portugal erlässt König Joseph I. eine Verordnung gegen das Anbringen von Stierhörnern an den Häusern von gehörnten Ehemännern.

"Joseph I. (Portugal)" in den Nachrichten