Juan de Grijalva

Juan de Grijalva (* 1490; † 21. Januar 1527) war ein spanischer Entdecker. Er setzte am 19. Juni 1518 als erster Europäer seinen Fuß auf aztekisches Gebiet. Der Spanier erkundete unbekannte Regionen im Auftrag seines Onkels, des Statthalters von Kuba, Diego Velázquez de Cuéllar.

Am 1. Mai 1518 lief Grijalva mit vier Schiffen und 300 Mann von Kuba in Richtung Yucatán aus. Er landete, wie Francisco Hernández de Córdoba 1517, zuerst auf der Insel Cozumel. Grijalva war ein vorsichtiger Mann, denn der Tod von Hernández hatte ihn gewarnt. So waren die Verluste bei Kämpfen mit den Ureinwohnern weitaus geringer. Grijalva fand viele Beweise für eine Hochkultur und führte erste Unterredungen mit dem Maya-Kaziken Tabscoob, der sich taufen ließ und den Namen Lázaro erhielt. Die Spanier tauschten praktisch wertlosen Plunder gegen Goldschmuck und Edelsteine ein.

mehr zu "Juan de Grijalva" in der Wikipedia: Juan de Grijalva

Mexiko / Aztekenreich

thumbnail
Spanische Eroberung Mexikos: Juan de Grijalva setzt als erster Europäer seinen Fuß auf aztekisches Territorium.
thumbnail
Der spanische Entdecker Juan de Grijalva läuft von Kuba Richtung Yucatán aus. Er soll unbekannte Regionen in der Neuen Welt im Auftrag seines Onkels, des spanischen Statthalters auf Kuba, Diego Velázquez de Cuéllar, erkunden.

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Juan de Grijalva stirbt. Juan de Grijalva war ein spanischer Entdecker. Er setzte als erster Europäer am 19. Juni 1518 seinen Fuß auf aztekisches Gebiet. Der Spanier erkundete unbekannte Regionen im Auftrag seines Onkels, des Statthalters von Kuba, Diego Velázquez de Cuéllar.

1490

thumbnail
Geboren: Juan de Grijalva wird geboren. Juan de Grijalva war ein spanischer Entdecker. Er setzte als erster Europäer am 19. Juni 1518 seinen Fuß auf aztekisches Gebiet. Der Spanier erkundete unbekannte Regionen im Auftrag seines Onkels, des Statthalters von Kuba, Diego Velázquez de Cuéllar.

"Juan de Grijalva" in den Nachrichten