Jugendkultur

Als Jugendkultur werden die kulturellen Aktivitäten und Stile von Jugendlichen innerhalb einer gemeinsamen Kulturszene bezeichnet. Der Begriff wurde von Gustav Wyneken (1875–1964) geprägt. Der Kern einer Jugendkultur ist die Etablierung einer eigenen Subkultur innerhalb einer bestehenden Kultur der Erwachsenen, da diese den Heranwachsenden keine sie befriedigenden Ausdrucksmöglichkeiten für ihr als neu empfundenes Lebensgefühl anbietet.

mehr zu "Jugendkultur" in der Wikipedia: Jugendkultur

Geboren & Gestorben

thumbnail
Geboren: Christiane Felscherinow wird in Hamburg geboren. Vera Christiane Felscherinow wurde Ende der 1970er Jahre durch das Buch Wir Kinder vom Bahnhof Zoo als drogensüchtige Jugendliche Christiane?F. bekannt. Durch die große Verbreitung des Buchs und die erfolgreiche Verfilmung wurde sie zur Symbolfigur einer drogengeprägten Jugendkultur der 1970er und 1980er Jahre. In den frühen 1980er Jahren lebte sie in einer Künstler-WG auf der Hamburger Reeperbahn und war als Musikerin und Schauspielerin aktiv, blieb aber kommerziell erfolglos. Im Jahre 2013 veröffentlichte sie ihre Autobiografie Christiane?F. – Mein zweites Leben.
thumbnail
Geboren: Boris Borissowitsch Grebenschtschikow wird in Leningrad, UdSSR geboren. Boris Borissowitsch Grebenschtschikow (BG) ist ein russischer Poet und Musiker und Leader der Band Aquarium. Grebenschtschikow gilt als „Großvater“ des sowjetischen Rock und als Idol der Jugendkultur der 1980er- und 2000er-Jahre.

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

1976

Gründung:
thumbnail
Monokel ist eine Berliner Bluesrockgruppe. Sie gehörte neben Engerling, Freygang, Jonathan Blues Band und Kerth zum Motor der Blueser- oder Kundenszene, einer DDR-spezifischen Jugendkultur, und ist bis heute aktiv. Verantwortlich für den „Kraftblues“ sind die harten Gitarrenriffs von Michael Linke und Bernd Kühnert.

Rundfunk, Film & Fernsehen

thumbnail
Rundfunk: Auf FS 1, dem ersten Fernsehkanal des ORF, ist die erste Ausgabe des Musik- und JugendkulturmagazinsX-Large zu sehen.

1979

thumbnail
Rundfunk: Sony stellt seinen ersten Walkman, den TPS-L2, der Öffentlichkeit vor. Die kleinen, batteriebetriebenen Musikkassettenabspielgeräte finden rasch Verbreitung und sind aus der Jugendkultur kaum noch wegzudenken. Schon bald bieten auch andere Hersteller ähnliche Produkte an. In rascher Folge bringt Sony immer wieder verbesserte Modelle auf den Markt und schreibt damit nicht nur Technik- sondern auch Designgeschichte.

"Jugendkultur" in den Nachrichten