Julia Soaemias

Julia Soaemias Bassiana (auch Sohaemias geschrieben, griechisch Ἰουλία Σοαιμιάς; † 11. März 222 in Rom) war die Mutter des römischen Kaisers Elagabal. Sie half ihm, die Herrschaft zu erlangen. Während seiner knapp vierjährigen Regierungszeit (218–222) fiel ihr wegen seines jugendlichen Alters eine Schlüsselrolle zu, die sie jedoch nicht auszufüllen vermochte. Als er sich mit seinen orientalischen Sitten und seiner willkürlichen Religionspolitik verhasst machte, wurde sie in seinen Untergang hineingezogen und schließlich zusammen mit ihm ermordet.

mehr zu "Julia Soaemias" in der Wikipedia: Julia Soaemias

Antike

222 n. Chr.

Römisches Reich:
thumbnail
11. März: Meuternde Soldaten ermorden den als Elagabal bekannt gewordenen jugendlichen römischen Kaiser Marcus Aurelius Antoninus und seine Mutter Julia Soaemias.

"Julia Soaemias" in den Nachrichten