Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Christian Düberg stirbt in Wismar. (Johann) Christian (Peter) Düberg war ein deutscher Jurist, Publizist und Führer der bürgerlichen Unruhen in Wismar in der Folge der französischen Julirevolution von 1830 und der Märzrevolution 1848.

1858

thumbnail
Gestorben: Pierre Carlier stirbt. Pierre-Charles-Joseph Carlier war ein französischer Politiker und Polizeibeamter. Er war Leiter der Pariser Polizei während der Zeit der Revolutionen in den Jahren 1830 und 1848. 1849 wurde er zum Pariser Polizeipräfekten ernannt.
thumbnail
Gestorben: Joseph Jérôme Siméon stirbt in Paris. Joseph Jérôme, comte Siméon war ein französischer Jurist und Politiker. Bem Ausbruch der Französischen Revolution befand er sich im Verwaltungsdienst und musste in den Wirren der Revolution zweimal aus Frankreich fliehen. Während der Herrschaft König Jérômes im Königreich Westphalen war er zunächst dessen Zweiter Staatsrat, später Justiz- und Innenminister (bis 31. Dezember 1808 in Personalunion, anschließend nur noch Justizminister). Im Jahr 1810 war er interimsweise für kurze Zeit Kriegsminister. Nach dem Zusammenbruch des Königreichs Westphalen stand er im Dienste der wiederhergestellten bourbonischen Dynastie und erlebte auch die Julirevolution von 1830, mittlerweile in den Grafenstand erhoben und mit dem Großcordon der Ehrenlegion ausgezeichnet, mit.
thumbnail
Gestorben: Hyacinthe-Louis de Quélen stirbt in Paris. Hyacinthe-Louis de Quélen war ein französischer römisch-katholischer Geistlicher und von 1821 bis zu seinem Tod Erzbischof von Paris. Seine Amtszeit fiel in die Jahre zwischen dem Ende des napoleonischen Kaiserreichs 1815 und der laizistischenJulirevolution von 1830 und war geprägt von den politischen und kirchlichen Konflikten der Epoche. Er selbst war ein entschiedener Vertreter der Restauration.
thumbnail
Gestorben: Jean-François Varlet stirbt in Corbeil, Département Seine-et-Oise. Jean-François Varlet war ein Politiker während der Französischen Revolution und nach der Julirevolution von 1830.

Ereignisse

1830

thumbnail
Julirevolution in Frankreich. (1830er)

Historisch bedeutsame Abdankungen > Abdankung von Monarchen

1830

thumbnail
Karl X. (Frankreich), Thronverzicht unter dem Druck der Julirevolution (Abdikation)

Europa

Weitere Revolutionen in Europa im Gefolge der Julirevolution:
thumbnail
In Warschau beginnt, orientiert am Beispiel der französischen Julirevolution, der Novemberaufstand in Polen gegen die russische Herrschaft. Die russischen Truppen und Großfürst Konstantin Pawlowitsch Romanow ziehen sich überrascht aus Polen zurück.

Frankreich

thumbnail
Am Jahrestag der Julirevolution verübt Joseph Fieschi mit Mitverschworenen ein Attentat auf Frankreichs König Louis-Philippe I. mittels einer Höllenmaschine. Der Regent wird dabei leicht verletzt, doch 12 Personen aus seinem Gefolge sterben. Weitere Tote und Verletzte gibt es in den Zuschauerreihen auf dem Pariser Boulevard du Temple.
thumbnail
In Paris beginnt die Julirevolution des Bürgertums gegen die reaktionäre Politik Karl X. Ihr folgen Aufstände und Flüchtlingsströme in ganz Europa.

Geschichte > Einwohnerentwicklung

1990

thumbnail
47.215 (Joensuu)

"Julirevolution von 1830" in den Nachrichten