Julius von Payer

Julius Johannes Ludovicus Payer, seit 1876 Ritter von Payer (* 2. September 1842 in Teplitz-Schönau, Böhmen; † 29. August 1915 in Veldes (heute Bled, Slowenien)), war ein österreichisch-ungarischer Offizier, Polar- und Alpenforscher, Kartograf und Professor der Militärakademie, der sich auch als Maler einen Namen machte.

Mit Carl Weyprecht leitete er von 1872 bis 1874 die Österreichisch-Ungarische Nordpolexpedition, bei der u. a. die arktische Inselgruppe Franz-Josef-Land entdeckt wurde. In Anerkennung dieser Verdienste wurde Julius Payer 1876 in den erblichen Adels- bzw. Ritterstand erhoben.

mehr zu "Julius von Payer" in der Wikipedia: Julius von Payer

Wissenschaft & Technik

thumbnail
Die ÖsterreicherJulius von Payer und Carl Weyprecht entdecken die damals norwegische Inselgruppe Rönnebeck-Land im Nordpolarmeer erneut und benennen sie in Franz-Josef-Land um.

1872

thumbnail
Juli: Die Österreich-Ungarische Nordpolexpedition unter der Leitung von Carl Weyprecht und Julius Payer auf dem Segelschiff S/X Admiral Tegetthoff beginnt.

"Julius von Payer" in den Nachrichten