Juniata River

Der Juniata River ist ein 145 km langer Nebenfluss des Susquehanna River im Zentrum von Pennsylvania in den Vereinigten Staaten. Der Fluss gilt mit seinem breiten, flachen Bett auf Teilabschnitten als malerisch und fließt zwischen mehreren Bergketten und durch steilwandige Durchbruchstäler. Er bildete im frühen 18. Jahrhundert eine Grenzregion in Pennsylvania und war Schauplatz von Angriffen der Indianer gegen weiße Siedlungen während des Franzosen- und Indianerkrieges. Das zu etwa zwei Dritteln bewaldete Einzugsgebiet des Flusses umfasst ein Gebiet von etwa 8800 km² und bildet etwa ein Achtel des Einzugsgebietes des Susquehanna Rivers. Der Fluss ist der zweitgrößte Nebenfluss des Susquehanna Rivers, nach dessen West Branch.

mehr zu "Juniata River" in der Wikipedia: Juniata River

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Galway Kinnell stirbt in Sheffield, Vermont. Galway Mills Kinnell war ein US-amerikanischer Dichter, der für seine Anthologie Selected Poems 1983 mit dem Pulitzer-Preis für Dichtung und dem National Book Award in der Kategorie Lyrik ausgezeichnet wurde. In seinen Werken befasste er sich mit dem Straßenleben im Manhattan-Viertel East Village, Meditationen über das Sterben, den Juniata River und den Mount Monadnock. Kinnell, der 1984 auch MacArthur Fellow war sowie 2002 mit der Frost Medal ausgezeichnet wurde, übersetzte zusammen mit Hannah Liebmann mit The Essential Rilke auch ausgewählte Werke von Rainer Maria Rilke in die englische Sprache. Durch seine den Kern menschlicher Erfahrungen betreffende Lyrik gehörte er zu den bedeutendsten US-amerikanischen Dichtern der Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg.
thumbnail
Geboren: Galway Kinnell wird in Providence, Rhode Island geboren. Galway Mills Kinnell war ein US-amerikanischer Dichter, der für seine Anthologie Selected Poems 1983 mit dem Pulitzer-Preis für Dichtung und dem National Book Award in der Kategorie Lyrik ausgezeichnet wurde. In seinen Werken befasste er sich mit dem Straßenleben im Manhattan-Viertel East Village, Meditationen über das Sterben, den Juniata River und den Mount Monadnock. Kinnell, der 1984 auch MacArthur Fellow war sowie 2002 mit der Frost Medal ausgezeichnet wurde, übersetzte zusammen mit Hannah Liebmann mit The Essential Rilke auch ausgewählte Werke von Rainer Maria Rilke in die englische Sprache. Durch seine den Kern menschlicher Erfahrungen betreffende Lyrik gehörte er zu den bedeutendsten US-amerikanischen Dichtern der Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg.

"Juniata River" in den Nachrichten