Juraj Kukura

Juraj Kukura (* 15. März 1947 in Prešov) ist ein slowakischer Schauspieler und derzeit Direktor des Arena-Theaters in Bratislava.

Nach seiner Schulausbildung studierte er Schauspiel an der Vysoká škola múzických umení v Bratislave, wo er 1973 abschloss. Er wirkte von 1971 in den Theatern Divadle na Korze und Nova scéna. Ab 1976 gehörte er zum Ensemble des Slowakischen Nationaltheaters in Bratislava, bis er im Jahre 1984 nach Deutschland emigrierte. Anfangs war er an den Münchner Kammerspielen, dann aber auch an Theatern in Basel, Bonn und seit 1985 im Ensemble des Deutschen Schauspielhauses in Hamburg tätig.

mehr zu "Juraj Kukura" in der Wikipedia: Juraj Kukura

Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
Juraj Kukura wird in Prešov geboren. Juraj Kukura ist ein slowakischer Schauspieler und derzeit Direktor des Arena-Theaters in Bratislava.

thumbnail
Juraj Kukura ist heute 70 Jahre alt. Juraj Kukura ist im Sternzeichen Fische geboren.

Rundfunk, Film & Fernsehen

2014

thumbnail
Film: Das Attentat Sarajevo 1914 (Fernsehfilm)

2011

thumbnail
Filmografie: Hotel Lux ist eine deutsche Tragikomödie aus dem Jahr 2011 von Regisseur Leander Haußmann, der auch das Drehbuch zum Film schrieb. In den Hauptrollen sind Michael Herbig, Jürgen Vogel und Thekla Reuten zu sehen. Der Filmtitel bezieht sich auf das gleichnamige Hotel in Moskau, in dem in den 1930er Jahren politische Emigranten einquartiert wurden.

Stab:
Regie: Leander Haußmann
Drehbuch: Leander Haußmann
Produktion: Corinna Eich, Günter Rohrbach
Musik: Ralf Wengenmayr
Kamera: Hagen Bogdanski
Schnitt: Hansjörg Weißbrich

Besetzung: Michael Herbig, Jürgen Vogel, Thekla Reuten, Alexander Senderovich, Valery Grishko, Juraj Kukura, Friedrich Karl Praetorius, Thomas Thieme, Sebastian Blomberg, Axel Wandtke, Steffi Kühnert, Robert Dölle, Daniel Wiemer, Matthias Brenner, Sibylle Canonica, Johann Adam Oest

2008

thumbnail
Film: Polizeiruf 110: Falscher Vater (Fernsehfilm)

2007

thumbnail
Film: Sehnsucht nach Rimini (Fernsehfilm)

2006

thumbnail
Filmografie: Der letzte Zug ist ein deutscher Spielfilm aus dem Jahr 2006, der nach einem Original-Drehbuch (unter Pseudonym) von Artur Brauner entstand und auch von ihm produziert wurde. Regie führten Joseph Vilsmaier und Dana Vávrová. Der Film besticht vor allem durch schonungslose Nähe und Realismus, mit der die Brutalität eines Transports in das KZ Auschwitz dargestellt wird.

Stab:
Regie: Joseph Vilsmaier Dana Vávrová
Drehbuch: Artur Brauner Stephen Glantz
Produktion: Artur Brauner
Kamera: Helmfried Kober
Joseph Vilsmaier
Schnitt: Uli Schön

Besetzung: Sibel Kekilli, Gedeon Burkhard, Lena Beyerling, Lale Yavaş, Roman Roth, Brigitte Grothum, Hans-Jürgen Silbermann, Juraj Kukura, Ludwig Blochberger, Oliver Sauer

"Juraj Kukura" in den Nachrichten