Jurassic Park

Jurassic Park [dʒʊˈɹæsɪk ˈpɑːɹk] ist ein Science-Fiction-Horror- und Abenteuerfilm des Regisseurs Steven Spielberg aus dem Jahr 1993. Die Handlung beruht auf dem Roman-ThrillerDinoPark (Originaltitel Jurassic Park) von Michael Crichton, der für den Film auch gemeinsam mit David Koepp das Drehbuch schrieb.

Der US-amerikanische Kinostart erfolgte am 11. Juni 1993. Auf Jurassic Park folgten die FortsetzungenVergessene Welt: Jurassic Park (1997), Jurassic Park III (2001), Jurassic World (2015) und Jurassic World: Das gefallene Königreich (2018).

mehr zu "Jurassic Park" in der Wikipedia: Jurassic Park

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Stan Winston stirbt in Los Angeles, Kalifornien, USA. Stan Winston war ein US-amerikanischer Experte für Spezialeffekte und Make-up-Design, der durch seine Arbeit in zahlreichen Hollywood-Produktionen bekannt wurde. Zu seinen Kreationen gehören die Geschöpfe aus den Terminator-, Predator- und Jurassic-Park-Filmen.
thumbnail
Geboren: David Koepp wird in Pewaukee, Wisconsin geboren. David Koepp ist ein US-amerikanischer Drehbuchautor, Produzent und Regisseur. Zu seinen bekanntesten Arbeiten gehören die Drehbücher zu Blockbustern wie Jurassic Park, Mission: Impossible, Spider-Man und Krieg der Welten.
thumbnail
Geboren: Bradley Darryl Wong wird in San Francisco, Kalifornien geboren. Bradley Darryl „B. D.“ Wong ist ein US-amerikanischer Schauspieler und Synchronsprecher. Wong ist bekannt für seine Rollen als Dr. George Huang in der Fernsehserie Law & Order: Special Victims Unit, Father Ray Mukada in Oz – Hölle hinter Gittern, Ngawang Jigmê in dem Film Sieben Jahre in Tibet und als Dr. Henry Wu in den Filmen Jurassic Park und Jurassic World.
thumbnail
Geboren: Michael Lantieri wird in Los Angeles, Kalifornien geboren. Michael „Mike“ Lantieri ist ein US-amerikanischer VFX Supervisor, der 1994 für Jurassic Park den Oscar in der Kategorie Beste visuelle Effekte erhielt.
thumbnail
Geboren: Jack Horner wird in Shelby, Montana geboren. John „Jack“ Robert Horner ist ein US-amerikanischer Paläontologe. Bekannt wurde er vor allem durch den Nachweis eines familiären Zusammenhalts bei manchen Dinosaurier-Spezies und für seine Arbeit als wissenschaftlicher Berater der Jurassic Park-Filme.

Synchronstimme von

1993

thumbnail
Samuel L. Jackson (als Ray Arnold) in Jurassic Park (Ronald Nitschke)

Visual Effects

1993

thumbnail
Jurassic Park (Stefen Fangmeier)

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1993

Arbeiten > Filme > Drehbuch:
thumbnail
Jurassic Park (Michael Crichton)

1993

Film > Fernsehfilm/-serie > Nachbearbeitung:
thumbnail
Jurassic Park (George Lucas)

Berühmte Flipper

1993

thumbnail
Jurassic Park (Data East)

Die VES 50

1993

thumbnail
5. Jurassic Park (Visual Effects Society)

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

1994

Ehrung:
thumbnail
Gewonnen für Jurassic Park (David Koepp)

1994

Ehrung:
thumbnail
Goldene Leinwand mit zwei Sternen

1993

Ehrung:
thumbnail
Goldene Leinwand mit einem Stern

1993

Preisträger > Goldene Leinwand:
thumbnail
Die Schöne und das Biest – Kevin – Allein in New York – Sister Act – Eine himmlische Karriere – BodyguardJurassic ParkEin unmoralisches Angebot (Goldene Leinwand)

1993

Preisträger > Goldene Leinwand mit 2 Sternen:
thumbnail
Jurassic Park (Goldene Leinwand)

Musik

2014

Diskografie > Single:
thumbnail
End of the Affair (Ben Howard)

2009

Diskografie > Album:
thumbnail
Jurahevin kuninkaat (dt. Könige des Jurassic-Heavy-Metal, Sony) (Hevisaurus)

Rundfunk, Film & Fernsehen

2001

thumbnail
Film: Jurassic Park III ist ein US-amerikanischer Actionfilm mit Thrillerelementen aus dem Jahr 2001 von Regisseur Joe Johnston. Es ist die Fortsetzung von Jurassic Park aus dem Jahr 1993 und Vergessene Welt: Jurassic Park aus dem Jahr 1997. Im Gegensatz zu den ersten beiden Filmen hatte der dritte Teil keine eigene Buchvorlage, jedoch basieren Figuren und einzelne Szenen lose auf den Romanen DinoPark und Vergessene Welt des Autors Michael Crichton.

Stab:
Regie: Joe Johnston
Drehbuch: Peter Buchman, Alexander Payne, Jim Taylor
Produktion: Larry J. Franco, Kathleen Kennedy
Musik: John Williams, Don Davis
Kamera: Shelly Johnson
Schnitt: Robert Dalva

Besetzung: Sam Neill, William H. Macy, Téa Leoni, Alessandro Nivola, Laura Dern, Trevor Morgan, Michael Jeter, Linda Park, Bruce A. Young, John Diehl, Sarah Danielle Madison, Julio Oscar Mechoso

1997

thumbnail
Film: Vergessene Welt: Jurassic Park (Alternativtitel: Jurassic Park 2, Originaltitel: The Lost World: Jurassic Park) ist ein US-amerikanischer Abenteuerfilm mit Thrillerelementen von Steven Spielberg aus dem Jahr 1997 und die Fortsetzung des Erfolgsfilms Jurassic Park von 1993. Er basiert auf dem Roman Vergessene Welt von Michael Crichton, der wiederum die Fortsetzung des Romans DinoPark ist, der Vorlage von Jurassic Park. Dritter Film der Reihe ist Jurassic Park III.

Stab:
Regie: Steven Spielberg
Drehbuch: David Koepp
Produktion: Gerald R. Molen Colin Wilson
Musik: John Williams
Kamera: Janusz Kaminski
Schnitt: Michael Kahn

Besetzung: Jeff Goldblum, Julianne Moore, Pete Postlethwaite, Vince Vaughn, Arliss Howard, Peter Stormare, Richard Attenborough, Vanessa Lee Chester, Joseph Mazzello, Ariana Richards, Richard Schiff, Harvey Jason, Thomas F. Duffy, Thomas Rosales jr., Camilla Belle

1994

thumbnail
Film: Bester Film international: Jurassic Park von Steven Spielberg

1994

thumbnail
Film: People’s Choice Award: Jurassic Park von Steven Spielberg (Bester Film), Die Firma von Sydney Pollack (Bestes Filmdrama), Mrs. Doubtfire von Chris Columbus (Beste Filmkomödie), Tom Cruise (Populärster dramatischer Schauspieler), Robin Williams (Populärster komödiantischer Schauspieler), Julia Roberts (Populärste dramatische Schauspielerin), Whoopi Goldberg (Populärste komödiantische Schauspielerin)

1993

thumbnail
Film: Jurassic Park (Michael Silvers)

"Jurassic Park" in den Nachrichten