Jurij Sedych

Jurij Heorhijowytsch Sjedych (ukrainischЮрій Георгійович Сєдих, russischЮрий Георгиевич СедыхJuri Georgijewitsch Sedych, englischYuriy Sedykh; * 11. Juni 1955 in Nowotscherkassk, Oblast Rostow, Russische SFSR, Sowjetunion) ist ein ehemaliger sowjetisch-ukrainischer Leichtathlet, der ab Mitte der 1970er bis Anfang der 1990er Jahre einer der weltbesten Hammerwerfer war.

Er gewann bei Olympischen Spielen, Welt- und Europameisterschaften insgesamt acht Medaillen, darunter sechs goldene. Er siegte bei den Olympischen Spielen 1976 und 1980 und wurde Zweiter der Olympischen Spiele 1988. Sjedych verbesserte sechsmal den Weltrekord. Seine letztliche Höchstmarke von 86,74 m, aufgestellt am 30. August 1986 bei den Leichtathletik-Europameisterschaften in Stuttgart, stellt gleichzeitig den aktuellen Weltrekord dar. (Stand: 15. August 2016).

mehr zu "Jurij Sedych" in der Wikipedia: Jurij Sedych

Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
Jurij Sedych wird in Nowotscherkassk geboren. Jurij Sedych ist ein ehemaliger ukrainischer Leichtathlet, der –?für die UdSSR startend?– ab Mitte der 1970er bis Anfang der 1990er Jahre einer der weltbesten Hammerwerfer war.

thumbnail
Jurij Sedych ist heute 62 Jahre alt. Jurij Sedych ist im Sternzeichen Stier geboren.

Sport

Leichtathletik:
thumbnail
Jurij Sedych, Sowjetunion, warf im Hammerwurf der Herren 86,74 Meter.
Leichtathletik:
thumbnail
Jurij Sedych, Sowjetunion, erreichte im Hammerwerfen der Herren 86,66 Meter.
Leichtathletik:
thumbnail
Jurij Sedych, Sowjetunion, warf im Hammerwurf der Herren 86,66 Meter.
Leichtathletik:
thumbnail
Jurij Sedych, Sowjetunion, warf im Hammerwurf der Herren 86,34 Meter.
Leichtathletik:
thumbnail
Jurij Sedych, Sowjetunion, erreichte im Hammerwerfen der Herren 81,80 Meter.

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

1991

thumbnail
Erfolg > Weltmeisterschaft: in Tokio: Gold mit 81,70? m vor Ihar Astapkowitsch mit 80,94? m und Heinz Weis (FRG) mit 80,44? m

1988

thumbnail
Erfolg > Olympische Spiele: in Seoul: Silber mit 83,76? m hinter Sergei Litwinow mit 84,80? m und vor Jüri Tamm mit 81,16? m

1986

thumbnail
Erfolg > Europameisterschaft: in Stuttgart: Gold mit 86,74? m vor Sergei Litwinow mit 85,74? m und Igor Nikulin mit 82,00? m

1983

thumbnail
Erfolg > Weltmeisterschaft: in Helsinki: Silber mit 80,94? m hinter Sergei Litwinow mit 82,68? m und vor Zdzis?aw Kwa?ny (POL) mit 79,42? m

1983

thumbnail
Erfolg > Weltmeisterschaft: in Helsinki: Silber mit 80,94? m hinter Sergei Litwinow mit 82,68? m und vor Zdzisław Kwaśny (POL) mit 79,42? m

"Jurij Sedych" in den Nachrichten