Jutta Lampe

Jutta Lampe (* 13. Dezember 1943 in Flensburg) ist eine deutsche Schauspielerin.

mehr zu "Jutta Lampe" in der Wikipedia: Jutta Lampe

Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
Jutta Lampe wird in Flensburg geboren. Jutta Lampe ist eine deutsche Schauspielerin.

thumbnail
Jutta Lampe ist heute 74 Jahre alt. Jutta Lampe ist im Sternzeichen Schütze geboren.

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2010

Ehrung:
thumbnail
Joana-Maria-Gorvin-Preis der Berliner Akademie der Künste

2004

Ehrung:
thumbnail
Stanislawski-Preis in Moskau für ihre Verdienste um das europäische Theater.

2000

Ehrung:
thumbnail
Nestroy-Theaterpreis-Nominierung als Beste Schauspielerin

1990

Ehrung:
thumbnail
Schauspielerin des Jahres

Rundfunk, Film & Fernsehen

1981

thumbnail
Film: Die bleierne Zeit ist ein Spielfilm der deutschen Regisseurin Margarethe von Trotta aus dem Jahr 1981. Das Drama lehnt sich an die Biografien der beiden Schwestern Christiane und Gudrun Ensslin an. Christiane Ensslin war eine politisch aktive Journalistin und streitbare Frauenrechtlerin, ihre Schwester wählte den Weg des bewaffneten Kampfes und schloss sich der Rote Armee Fraktion an. Der Film basiert auf einem Drehbuch von Trottas und stellte den internationalen Durchbruch der Regisseurin dar: für Die bleierne Zeit wurde sie als erste Filmemacherin mit dem Goldenen Löwen, dem Hauptpreis der Filmfestspiele von Venedig, ausgezeichnet. Der Film startete am 25. September 1981 in den bundesdeutschen Kinos.

Stab:
Regie: Margarethe von Trotta
Drehbuch: Margarethe von Trotta
Produktion: Eberhard Junkersdorf
Musik: Nicolas Economou
Kamera: Franz Rath
Schnitt: Dagmar Hirtz

Besetzung: Jutta Lampe, Barbara Sukowa, Julia Biedermann, Ina Robinski, Rüdiger Vogler, Doris Schade, Vérénice Rudolph, Luc Bondy, Franz Rudnick

1980

thumbnail
Film: Beste Hauptdarstellerin: Adelheid Arndt für 1 plus 1 gleich 3, Jutta Lampe für Schwestern oder Die Balance des Glücks und Krista Stadler für Lena Rais

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2007

thumbnail
Leben > Bühne > Inszenierung: Die Glasmenagerie von Tennessee Williams – Regie: Samir

2005

thumbnail
Leben > Bühne > Inszenierung: Die eine und die andere von Botho Strauß – Regie: Luc Bondy

2003

thumbnail
Leben: Rosenstraße ist ein Film der deutschen Regisseurin Margarethe von Trotta. Das Drama basiert auf dem so genannten Rosenstraße-Protest, der sich im Jahr 1943 in Berlin zutrug, und wurde von der Studio Hamburg Letterbox Filmproduktion und der Tele-München (TMG) produziert.

Stab:
Regie: Margarethe von Trotta
Drehbuch: Margarethe von TrottaPamela Katz
Produktion: Henrik Meyer Richard Schöps Markus Zimmer
Musik: Loek Dikker
Kamera: Franz Rath

Besetzung: Katja Riemann, Doris Schade, Jutta Lampe, Svea Lohde, Martin Feifel, Maria Schrader, Jürgen Vogel, Martin Wuttke, Rainer Strecker, Nina Kunzendorf, Peter Ender, Thekla Reuten, Lena Stolze, Jan Decleir, Jutta Wachowiak, Fedja van Huêt, Carola Regnier, Hans Peter Hallwachs, Gaby Dohm

2002

thumbnail
Leben > Bühne > Inszenierung: Glückliche Tage von Samuel Beckett – Regie: Edith Clever

2000

thumbnail
Leben > Bühne > Inszenierung: Die Möwe von Anton P. Tschechow – Regie: Luc Bondy (Wiener Festwochen und Odéon, Paris)

"Jutta Lampe" in den Nachrichten