Königreich Navarra

Die Grenzen des Fränkischen Reiches beim Tod Karls des Großen (orange) im Jahre 814
Lizenz: CC-Zero

Das Königreich Navarra (dunkles orange) zum Zeitpunkt seiner größten Ausdehnung (1030).
Lizenz: CC-Zero

Stammbaum der Herrscher von Pamplona/Navarra (824–1516)
Lizenz: CC-Zero

Wappen der Königreiche Frankreich und Navarra unter dem Haus Bourbon
Lizenz: CC-Zero

Portal: Basken ? bersicht zu Wikipedia-Inhalten zum Thema Basken

Spanische Flagge

Das Königreich Navarra (baskischNafarroako Erresuma, französischRoyaume de Navarre, spanischReino de Navarra) war ein historischer Staat im westlichen Pyrenäenraum.

Als unabhängiger Staat existierte Navarra von ca. 824 an bis weit in die Neuzeit hinein. Im Jahr 1512 war das Königreich in einen nach Spanien (Ober-Navarra, span: Alta Navarra) und nach Frankreich (Nieder-Navarra, franz: Basse-Navarra) hin orientierten Teil gespalten worden, wobei beide Teile ihre staatliche Autonomie zunächst beibehalten konnten. Nieder-Navarra war 1620 institutionell mit Frankreich vereint worden, während Ober-Navarra erst 1841 aufgelöst und als Provinz in den spanischen Zentralstaat aufgegangen war.

mehr zu "Königreich Navarra" in der Wikipedia: Königreich Navarra

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Karl X. (Frankreich) stirbt in Görz, Österreich. Karl X. Philipp (Charles X Philippe) aus dem Haus Bourbon war der letzte Herrscher Frankreichs, der den Titel „König von Frankreich und Navarra“ führte. Er folgte 1824 seinem älteren Bruder Ludwig XVIII. auf den Thron. Karl X. wurde 1830 durch die Julirevolution gestürzt; sein Nachfolger Ludwig Philipp führte daraufhin den Titel König der Franzosen.
thumbnail
Gestorben: Marie Antoinette stirbt in Paris. Marie Antoinette war als Maria Antonia Josepha Johanna Erzherzogin von Österreich sowie Prinzessin von Ungarn, Böhmen, der Toskana usw. bekannt und entstammte dem Haus Habsburg-Lothringen. Durch ihre Heirat mit Ludwig XVI. wurde sie zunächst Dauphine und später Königin von Frankreich und Navarra. Sie gilt als eine der schillerndsten Figuren während der Französischen Revolution und teilte neun Monate nach ihrem Gemahl dessen Schicksal auf dem Schafott.
thumbnail
Gestorben: Ludwig XVI. stirbt in Paris. Ludwig XVI. August von Frankreich aus dem Haus der Bourbonen war als Louis Auguste zunächst Herzog von Berry und wurde nach dem Tode seines Vaters 1765 Dauphin sowie nach dem Tode seines Großvaters 1774 schließlich König von Frankreich und Navarra. Er war der letzte König des Ancien Régime.
thumbnail
Gestorben: Ludwig XV. stirbt in Versailles. Ludwig XV. (frz. Louis XV), vom Volk „der Vielgeliebte“ (frz. „le Bien-Aimé“) und später „der Ungeliebte“ (frz. „le Mal-Aimé“) genannt, 1710–1715 Herzog von Anjou, war von 1715 bis 1774 König von Frankreich und Navarra.
thumbnail
Geboren: Karl X. (Frankreich) wird in Versailles geboren. Karl X. Philipp (Charles X Philippe) aus dem Haus Bourbon war der letzte Herrscher Frankreichs, der den Titel „König von Frankreich und Navarra“ führte. Er folgte 1824 seinem älteren Bruder Ludwig XVIII. auf den Thron. Karl X. wurde 1830 durch die Julirevolution gestürzt; sein Nachfolger Ludwig Philipp führte daraufhin den Titel König der Franzosen.

Iberische Halbinsel

939 n. Chr.

thumbnail
Kalif Abd ar-Rahman III. führt einen „Feldzug der Allmacht“ gegen die Königreiche von León und Navarra, aber wird bei Simancas und auf dem Rückzug bei Alhandega geschlagen. Daraufhin lässt er seine Heerführer kreuzigen.

924 n. Chr.

thumbnail
Emir Abd ar-Rahman III. von Córdoba erobert und zerstört Pamplona, die Hauptstadt des Königreichs Navarra.

Rundfunk, Film & Fernsehen

1284

Chronologie des Wachstums der französischen Krondomäne > Regierungszeit Philipps IV. (1285–1314):
thumbnail
Hochzeit von Philipp, dem zukünftigen König, mit Johanna, Tochter des Königs Heinrich? I. von Navarra, Graf von Champagne; die Champagne wird mit der Domaine royal vereint.

Im Kloster bestattete Personen

1305

thumbnail
Johanna I. von Navarra (1273–) Gräfin von Champagne (1274–) und Königin von Navarra aus eigenem Recht, Gemahlin Philipps IV. des Schönen, Königin von Frankreich von 1285 bis. (Couvent des Cordeliers (Paris))

Politik & Weltgeschehen

1366

thumbnail
König Karl II. von Navarra stellt Geoffrey Chaucer und drei Begleitern einen Schutzbrief aus, der ihnen freies Geleit durch sein Königreich bis zur kastilischen Grenze gewährt.

Spanisches Weltreich

1512

thumbnail
Juli: König Johann III. und seine Gattin Katharina werden von Fadrique Álvarez de Toledo, 2. Herzog von Alba im Auftrag von Ferdinand II. von Aragón und León-Kastilien in einem nur zwei Wochen dauernden Feldzug aus dem Königreich Navarra vertrieben und müssen sich in den kleinen Reichsteil nördlich der Pyrenäen zurückziehen. Navarra wird dem spanischen Königreich einverleibt und von einem Vizekönig verwaltet.

Europa

thumbnail
Karl X. wird nach dem Tod seines älteren Bruders Ludwig XVIII. König von Frankreich und Navarra.
thumbnail
Weitere Ereignisse in Europa: Nach dem Tod von Heinrich II. übernimmt seine Tochter Johanna III. seine Ansprüche als Königin von Navarra. De facto befindet sich der größte Teil des Landes seit 1512 unter der Herrschaft der Krone Aragon.

1234

thumbnail
Spanien: Das Königreich Navarra fällt an die französischen Grafen der Champagne aus dem Haus Blois.

1104

thumbnail
Alfons I. wird nach dem Tod seines Bruders Peter I. König von Aragonien und Navarra.

1000

thumbnail
Sancho III. regiert bis 1035 über das Königreich Navarra und die Grafschaft Aragonien.

"Königreich Navarra" in den Nachrichten