Königreich Polen

Das Königreich Polen (polnischKrólestwo Polskie, lateinischRegnum Poloniae) war die Bezeichnung des polnischen Staates in den Jahren 1000 bis 1795, sowie ab 1815 bis 1916 die offizielle Bezeichnung für das durch eine Personalunion mit dem Russischen Kaiserreich verbundene Kongress-Polen. Die Deutschen und Österreicher richteten in den von ihnen während des Ersten Weltkriegs besetzten Teilen Kongresspolens 1916 das Regentschaftskönigreich Polen ein. Dieses existierte bis 1918.

Das Königreich Polen begann entweder im Jahre 1000 mit der Standeserhebung des polnischen Herzogs Bolesław I. zum „Bruder und Helfer des Römischen Reichs“ durch Kaiser Otto III. oder durch die Selbstkrönung Bolesławs I. 1025 zum König von Polen kurz vor seinem Tode. Das später erweiterte Polnisch-Litauische Reich endete 1795 mit der von Russland, Österreich und Preußen erzwungenen Dritten Teilung Polens und der Abdankung König Stanisław August Poniatowskis.

mehr zu "Königreich Polen" in der Wikipedia: Königreich Polen

Geboren & Gestorben

1894

thumbnail
Geboren: Arthur Bryks wird in Falkow bei Radom, Königreich Polen geboren. Arthur Bryks war ein chassidischer Maler und Buchillustrator. In den 1920er Jahren lebte er im Tessin.
thumbnail
Gestorben: Franz Xaver von Sachsen stirbt in Zabeltitz. Franz Xaver Albert August Ludwig Benno von Sachsen, Graf von der Lausitz; aus dem Hause der albertinischen Wettiner stammender Prinz von Sachsen und Polen sowie Regent (Administrator) des Kurfürstentums Sachsen von 1763 bis 1768.
thumbnail
Gestorben: Karl von Sachsen (1733–1796) stirbt in Dresden. Karl Christian Joseph Ignaz Eugen Franz Xaver von Polen und Sachsen war ein gebürtiger Prinz von Sachsen und Polen aus dem Haus der albertinischen Wettiner sowie Herzog von Kurland und Semgallen von 1758 bis 1763.
thumbnail
Gestorben: Matthias Ludwig von Lossow stirbt in Minden. Matthias Ludwig von Lossow war ein königlich-preußischerGeneralleutnant und Chef eines nach ihm benannten Regiments.
thumbnail
Gestorben: August III. (Polen) stirbt in Dresden. Friedrich August II. wurde 1733 nach dem Tod seines Vaters August des Starken Kurfürst von Sachsen und als August III. auch König von Polen und Großherzog von Litauen. Durch die Fortführung der väterlichen Außenpolitik stürzte er den Kurstaat Sachsen in die Katastrophe des Siebenjährigen Krieges. Die Personalunion Sachsen-Polen endete mit seinem Tod. Unbestritten ist sein Rang als einer der größten Kunstmäzene seiner Zeit. 1736 stiftete er den St. Heinrichs Orden.

Europa

1227

thumbnail
November: Die zu einem Wiec in Gąsawa versammelten polnischen Herzöge, Ritter und Bischöfe werden vom Statthalter in Pommerellen, Swantopolk II. mit seinen Mannen überfallen. Leszek I., der amtierende Princeps im Königreich Polen, kommt dabei ums Leben.

Ereignisse und Entwicklungen

1410

thumbnail
Schlacht von Tannenberg (poln. Grunwald). Beginn der Ausschaltung der politischen Macht des Deutschen Ordens in Preußen durch Litauen und Polen. (15. Jahrhundert)

Politik & Weltgeschehen

1794

thumbnail
Ereignisse > Politik und Weltgeschehen: In der Schlacht bei Praga, östlich von Warschau schlagen russische Truppen den Ko?ciuszko-Aufstand in Polen endgültig nieder. Nach der Schlacht kommt es zu einem Massaker an der Zivilbevölkerung. Der Aufstand bietet den Anlass zur endgültigen Liquidierung Polens 1795. (4. November)

1674

thumbnail
Ereignisse > Politik und Weltgeschehen: Der bisherige Großhetmann der Krone Jan Sobieski wird nach seinen militärischen Erfolgen gegen die Türken als Nachfolger des im Vorjahr verstorbenen Michael Wi?niowiecki zum König von Polen und Großfürsten von Litauen gewählt. Er verfolgt in seiner Regierung das Ziel, die Macht von Polen-Litauen im Baltikum zu festigen. (21. Mai)
thumbnail
Ereignisse > Politik und Weltgeschehen: Die Lubliner Union, die auf dem seit dem 10. Januar tagenden Sejm beschlossen wird, begründet die Adelsrepublik Polen-Litauen. Das Königreich Polen und das Großfürstentum Litauen sind zu diesem Zeitpunkt bereits seit 1389 in Personalunion verbunden. (12. August)
thumbnail
Der Erste Frieden von Thorn zwischen dem Deutschen Orden und Polen-Litauen beendet - vorläufig für die Lebenszeit des polnischen Königs Władysław II. Jagiełło und des mit ihm verbündeten Großfürsten Vytautas von Litauen - die Litauerkriege des Deutschen Ordens, welche im Vorjahr in der Schlacht bei Tannenberg ihren Höhepunkt hatten.
thumbnail
Ereignisse > Politik und Weltgeschehen: Der litauische Großfürst Jogaila wird in Krakau zum polnischen König gekrönt. Polen und Litauen werden vom Geschlecht der Jagiellonen fast 200 Jahre in Personalunion regiert. (4. März)

"Königreich Polen" in den Nachrichten