Deutungen

1485

thumbnail
Während der Besetzung Wiens unter dem ungarischen König Matthias Corvinus pflegten die Wiener folgende Interpretation: "Aller erst ist Österreich verloren" (A.E.I.O.U.)

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Matthias Corvinus, König von Ungarn (* 1443)
Gestorben:
thumbnail
Ladislaus I., König von Ungarn und katholischer Heiliger.

Ungarn / Osmanisches Reich

thumbnail
Der Habsburger Ferdinand I. wird von den Ständen in Preßburg zum König von Ungarn gewählt.

Religion

thumbnail
Papst Gregor VII. kanonisiert sowohl den ersten ungarischen KönigStephan I. (969–1038) wie auch dessen Sohn.

Byzantinisches Reich

1186

thumbnail
Das byzantinische Reich erkennt die Unabhängigkeit Bulgariens und Ungarns an.

Ungarn

thumbnail
Nach dem Tod von Johann Zápolya wird - in offenem Bruch des Friedensvertrags von Großwardein mit König Ferdinand I. - sein erst wenige Tage alter Sohn Johann Sigismund Zápolya von einer eilig einberufenen Adelsversammlung in Buda zum König von Ungarn gewählt. Die Vormundschaft übernimmt der Bischof von Großwardein, Georg Martinuzzi, und später seine Mutter Isabella Jagiellonica.

Antike

thumbnail
Heiliges Römisches Reich: Der Habsburger Matthias, König von Ungarn und Böhmen, wird Kaiser des Heiligen Römischen Reiches. Er folgt dem im Januar verstorbenen Rudolf II. (HRR) auf den Thron.
thumbnail
Heiliges Römisches Reich: Nach einem von Matthias von Habsburg organisierten Ständeaufstand muss sein Bruder Rudolf II., Kaiser des Heiligen Römischen Reichs, den Frieden von Lieben unterschreiben. Matthias wird König von Ungarn, Erzherzog von Österreich und Markgraf von Mähren. Rudolf bleibt nur Böhmen, wo Matthias als Nachfolger eingesetzt wird, weiters die Markgrafschaft Lausitz und das Herzogtum Schlesien.

1044

thumbnail
Heiliges Römisches Reich / Ungarn: Peter Orseolo wird nach Heinrichs III. Sieg über Sámuel Aba und dessen Hinrichtung neuerlich König von Ungarn.

Bemerkenswertes

Exponierte Ereignisse:
thumbnail
In Pressburg wird Joseph, der 9-jährige Sohn des Habsburgers Leopold I., zum König von Ungarn gekrönt.
Exponierte Ereignisse:
thumbnail
Matthias Corvinus wird als Nachfolger von Ladislaus V. zum König von Ungarn gewählt.

K

1704

thumbnail
Kaiserstraße, benannt (Datum unbekannt, Ende 18. Jhdt.) nach Kaiser Joseph II., römisch-deutscher König (ab 1764), Kaiser des Heiligen Römischen Reiches (1765–1790), König von Böhmen, Kroatien und Ungarn (ab 1780); er gilt als Exponent des aufgeklärten Absolutismus. Für ihn war das Herrschertum ein Amt bzw. ein Dienst am Staat als übergeordnetem Ganzen, und er versuchte, den Einfluss des Adels und des Klerus zurückzudrängen. Die Straße war ursprünglich ein Feldweg, der die heutige Mariahilfer Straße mit der heutigen Lerchenfelder Straße verband und an der nach Errichtung des Linienwalls die ersten Häuser gebaut wurden; sie hieß bis 1760 Kaiserweg. (Liste der Straßennamen von Wien/Neubau)

Friedensgarnisonen > Zugehörigkeit

Verwendung > Einführung bis in die 1920er-Jahre

1890

thumbnail
Königreich Ungarn (Mitteleuropäische Zeit)

Bedeutende Produkte > Hoflieferantenprädikate

1905

thumbnail
Franz Joseph I., Kaiser von Österreich, König von Ungarn (Ibach (Unternehmen))

Geschichte > Wappen

1918

thumbnail
Als Teil des Wappens vom Königreich Ungarn von 1867 bis (Siebenbürgen)

Europa

thumbnail
Europa vor dem Krieg: Ungarn tritt dem Antikominternpakt bei.

1939

thumbnail
Europa vor dem Krieg: 15. März: Beginn der Annexion der Karpato-Ukraine durch ungarische Truppen

1921

thumbnail
Deutsch-Westungarn das seit über 1000 Jahren die überwiegende Zeit zum Königreich Ungarn gehörte, wird entsprechend dem Vertrag von Saint-Germain als Bundesland Burgenland in die Republik Österreich eingegliedert.
thumbnail
Der Friede von Großwardein zwischen dem ungarischen König Ferdinand I. und Johann Zápolya beendet den ungarischen Bürgerkrieg. Die Streitparteien vereinbaren, dass die von Zápolya kontrollierten Gebiete nach seinem Tod an die Habsburger fallen sollen.

1516

thumbnail
Weitere Ereignisse in Europa: 13. März: Vladislav II. stirbt. Damit wird sein Sohn Ludwig II. König von Böhmen, Ungarn, Kroatien und Slawonien.

Der Dreimächtepakt

1940

thumbnail
Königreich Ungarn am 20. November (Achsenmächte)

Politik & Weltgeschehen

Weitere Ereignisse weltweit:
thumbnail
Ungarn schließt einen Waffenstillstand mit den Alliierten.
thumbnail
„Ewiger“ ungarisch-jugoslawischer Freundschaftsvertrag (am 3. April 1941 von Ungarn gebrochen)
Zweiter Weltkrieg:
thumbnail
Zweiter Wiener Schiedsspruch: Deutschland und Italien sprechen Ungarn Landesteile von Rumänien (nördliches Siebenbürgen) zu. Sie garantieren die neuen Grenzen Rumäniens.

1940

Zweiter Weltkrieg:
thumbnail
20.–24. November: Ungarn (20.), Rumänien (23.) und die Slowakei (24.) treten dem Dreimächtepakt bei.

1859

Geschichte > Wiederherstellung des Königreichs:
thumbnail
Sardinischer Krieg - Verlust der Lombardei

Kunst & Kultur

2000

Inszenierung:
thumbnail
Die verkaufte Braut von Bed?ich Smetana (Christine Mielitz)

"Königreich Ungarn" in den Nachrichten