Kabul

Kabul City von einem Hügel aus
Lizenz: CC-BY-SA-4.0

Kabul (Paschtu/Dari: کابل) ist die Hauptstadt Afghanistans. Sie ist mit rund 3,6 Millionen Einwohnern (Schätzung 2015) die größte Stadt Afghanistans und das ökonomische und kulturelle Zentrum des Landes. Die im Osten Afghanistans gelegene Stadt ist in den letzten Jahren stark gewachsen. Sie steht unter den größten Städten der Welt auf Platz 64. Hinsichtlich der Bevölkerungsentwicklung steht sie weltweit unter den Städten, die am schnellsten wachsen, an fünfter Stelle. Mit über 3500 Jahren Geschichte ist sie auch eine der ältesten durchgehend besiedelten Regionen der Welt.

Da Afghanistan ein zentralistischer Staat ist, befinden sich alle Ministerien sowie der Regierungssitz, das Parlament und der Oberste Gerichtshof in Kabul. Auch die Mehrheit der Banken. Firmen und Universitäten sind hier zu finden.



Geschichte




Die antike Stadt Kabura wurde vor mehr als 2500 v Chr. im Tal des Hindukusch von iranischen Stämmen gegründet. Der Avesta und Schahnama zufolge wurde Kabul von Esfandiyar, einem iranischen Helden, gegründet. Während der Herrschaft der Achämeniden gehörte Kabul zur Satrapie Gandhara und war neben der Hauptstadt Taxila ein wichtiger Handelsknotenpunkt am Hindukusch.Unter den Kuschanen wurde Kabul ein Zentrum der buddhistisch-iranischen Kultur der Region, wurde aber wenig später von den Sassaniden erobert und wieder dem Perserreich einverleibt.Kabul wurde im 7. Jahrhundert von den Arabern eingenommen. Vom 7. Jahrhundert bis zum 11. Jahrhundert n. Chr. regierten die hinduistischen Kabulschahian (Könige von Kabul) bzw. Hindushahi (Hindu-Dynastie). Die Islamisierung von Kabul begann mit dem Sendungsbewusstsein der Ghaznawiden im 11. Jahrhundert. 1504 wurde Kabul von Babur (1483–1530) erobert und zur Hauptstadt seines Machtbereiches gemacht. Nadir Schah von Persien (1688–1747) nahm die Stadt 1738 ein, und sie wurde erst unter Timur Schah Durrani, dem zweiten Sohn Ahmad Schah Durranis (des Begründers Afghanistans), im Jahre 1776 zur Hauptstadt von Afghanistan – davor war Kandahar die Hauptstadt des Landes.Kabul wurde von den Briten 1839 während des Ersten Anglo-Afghanischen Krieges eingenommen und 1842 aus Rache nach der Niederlage beim Rückzug von dort teilweise niedergebrannt. Die Briten nahmen die Stadt 1879 nach einem Massaker am britischen Gesandten Louis Cavagnari und seinem Stab im Zweiten Anglo-Afghanischen Krieg erneut ein.Die Sowjetunion besetzte die Stadt am 23. Dezember 1979 und machte sie zu ihrem Hauptquartier während des zehnjährigen Konflikts zwischen der mit der Sowjetunion verbündeten Regierung und den Mujahedeen-Rebellen.Nach dem Zusammenbruch der Regierung unter Präsident Nadschibullah 1992 wurde Kabul Zentrum des Bürgerkriegs, in dem sich die verschiedenen Mudschaheddin-Gruppierungen gegenseitig bekämpften. In dieser Zeit verloren in den Straßen von Kabul über 50.000 Menschen ihr Leben. Hierbei wurde auch der Großteil Kabuls vernichtet, welches bis dato vor den Auswirkungen des Krieges verschont blieb....

mehr zu "Kabul" in der Wikipedia: Kabul

Asien

thumbnail
Louis Cavagnari, britischer Gesandter in Kabul, wird von Afghanen ermordet.

303 v. Chr.

thumbnail
Seleukos I. gesteht dem indischen Herrscher Chandragupta Maurya das Gebiet östlich von Kabul sowie Belutschistan zu und erhält im Gegenzug 500 Kriegselefanten.

Europa

thumbnail
Freundschaftsvertrag zwischen der RSFSR und Afghanistan, der militärische und politische Abkommen mit Dritten ausschließt. Kabul erhält von Moskau finanzielle und technische Hilfe.

Entführungsfälle (Beispiele)

1981

thumbnail
Ein Jet der Pakistan International Airlines wird nach Kabul entführt, wo ein Passagier getötet wird, woraufhin das Flugzeug nach Damaskus weiterfliegt. Die Geiseln werden schließlich nach 13 Tagen freigelassen, als die pakistanische Regierung zustimmt, 50 politische Gefangene freizulassen. (Flugzeugentführung)

Musik

1992

Diskografie > Studioalbum:
thumbnail
Revenge Of The Goldfish (Inspiral Carpets)

Einsätze

2003

thumbnail
2003 bis 2004: Schadenbeseitigung am Flughafen Kabul, Kabul (Einsatzgeschwader 2 der Luftwaffe) (Objektschutzregiment der Luftwaffe)

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2004

Projekt:
thumbnail
Frankfurt-Marathon für einen Kindergarten in Kabul (Ein Herz für Kinder) (John McGurk)

1998

Bibliografie > Berserker:
thumbnail
Shiva in Steel (Fred Saberhagen)

Politik & Weltgeschehen

thumbnail
Politik: Deutschland verstärkt sein Engagement in Afghanistan und richtet im Herbst 2003 zwei Außenstellen der Botschaft Kabul in Kundus und Herat ein
thumbnail
Einweihung der Polizeiakademie in Kabul, Afghanistan durch Präsident Hamid Karzai und Innenminister Taj Mohammad Wardak
thumbnail
Erste Ratsversammlung aller afghanischen Stammesführer in Kabul, Afghanistan
thumbnail
Der frühere afghanische Staatschef Mohammed Nadschibullah wird von Taliban-Kämpfern in Kabul hingerichtet.

1992

thumbnail
Ereignisse > Politik und Weltgeschehen: Nach Vermittlung durch die UNO tritt Mohammed Nadschibull?h als Regierungschef Afghanistans zurück und gibt die Macht an die vor Kabul stehenden Mudschahedin ab. Der afghanische Bürgerkrieg ist damit jedoch nicht beendet, da sich die Mudschahedin-Gruppen unter Ahmad Schah Massoud, Gulbuddin Hekmaty?r, Burh?nuddin Rabb?ni und Abdul Raschid Dostum in der Folge gegenseitig bekämpfen. (16. April)

Rundfunk, Film & Fernsehen

2004

Film:
thumbnail
Texas - Kabul , Drehbuch, Produktion und Regie (Helga Reidemeister)

2003

Film:
thumbnail
Mō Hitotsu no Afghanistan: Kabul Nikki 1985-nen (もうひとつのアフガニスタン カーブル日記 1985年, dt. „Noch einmal Afghanistan: Kabul-Tagebuch 1985“) (Noriaki Tsuchimoto)

Tagesgeschehen

thumbnail
Kabul/Afghanistan: Präsident Hamid Karsai ordnet den Rückzug der US Army aus den Unruheprovinzen Wardak und Logar an.
thumbnail
Kabul/Afghanistan: Bei Bombenexplosionen in den Provinzen Chost, Helmand und Kandahar werden 19 Menschen getötet.
thumbnail
Kabul/Afghanistan: Bei einem Selbstmordanschlag im Diplomatenviertel vor der NATO Zentrale werden sechs Menschen getötet und vier verletzt.
thumbnail
Kabul/Afghanistan: Die Taliban starten eine Reihe von Angriffen auf Regierungsgebäude, Botschaften und Militärbasen im ganzen Land.
thumbnail
Kabul/Afghanistan: Bei einem Selbstmordanschlag kommen mindestens 17 Menschen ums Leben.

"Kabul" in den Nachrichten