Kadscharen

Die Kadscharen, auch Chadscharen (persischقاجاریان, DMGQāǧārīyān oder Qāǧārīye [ɢɔːʤɔːriyɛ]; weitere Schreibweise Qadscharen, Qadjaren, Ghadscharen und Kadjaren), waren eine Dynastie in Persien (1779–1925). Die turkmenischstämmige Familie, die sich auf den Mongolen-Herrscher Hülegü zurückführte, war nach der Ermordung des letzten Zand-Herrschers Lotf Ali Khan (1794) im Iran alleinherrschend. Die Kadscharen gehörten zu den sieben turkmenischen Stämmen, die während des Aufstiegs der Safawiden als Kizilbasch bekannt wurden.

mehr zu "Kadscharen" in der Wikipedia: Kadscharen

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Seyyed Zia al Din Tabatabai stirbt in Teheran. Seyyed Zia al Din Tabataba'i war ein iranischer Journalist und Politiker, der nach einem Staatsstreich von Februar bis Mai 1921 Premierminister unter Ahmad Schah Kadschar, dem letzten Schah der Kadscharen-Dynastie war. Tabatabai war verheiratet, hatte zwei Söhne und eine Tochter.

1956

thumbnail
Gestorben: Ali Akbar Khan Bahman stirbt. Ali Akbar Bahman war ein iranischer Diplomat und Politiker. Ali Akbar Bahman war sowohl während der Regentschaft der Kadscharen als auch unter Reza Schah Pahlavi Botschafter und Minister.

1939

thumbnail
Gestorben: Abdol Hossein Mirza Farmanfarma stirbt. Abdol Hossein Mirza Farmanfarma war der Begründer einer der einflussreichsten Kadscharenfamilien. Er wurde 1858 als Sohn von Prinz Nosrat Doleh Firouz Mirza und seiner Ehefrau Hajieh Homa Khanoum geboren. Abdol Hossein war ein Cousin von Naser al-Din Schah. Im Laufe seines Lebens erhielt er die Titel Salar-Lashkar (Kommandeur der Armee), Nosrat-Doleh (Sieg des Staates), Amir Tuman (Kommandeur der Tausend) und Farman Farma (Kommandeur der Kommandeure). Er bekleidete hohe Regierungsämter einschließlich des Amts des Premierministers. Abdol Hossein hatte acht Frauen (darunter eine Tochter von Naser al-Din Schah mit Namen Ezat al Dowleh), die ihm 24 Söhne und 12 Töchter gebaren. 1939 verstarb er mit 80 Jahren.
thumbnail
Gestorben: Tadsch os-Saltaneh stirbt. Tadsch os-Saltaneh war eine persische Prinzessin der Qadscharen-Dynastie und Autobiografin. Sie war Tochter des Naser ad-Din Schah, ihre Mutter war Turan os-Saltaneh, eine Frau, mit der der Schah eine Zeitehe einging. Sie war eine Unterstützerin der konstitutionellen Revolution und ein bekanntes Mitglied der Gesellschaft für die Freiheit der Frauen.
thumbnail
Gestorben: Ahmad Schah Kadschar stirbt. Ahmad Schah Kadschar war Schah von Persien vom 16.?Juli 1909 bis zum 31. Oktober 1925. Er war der siebte und letzte Herrscher der turkmenischstämmigen Kadscharen-Dynastie. Ahmad Schah war mit fünf Frauen verheiratet, die ihm vier Söhne und vier Töchter gebaren.

Europa

Weitere Ereignisse in Europa:
thumbnail
In Paris wird auf den Schah von Persien, Muzaffar ad-Din, ein erfolgloses Attentat verübt. Der Schah überrascht den bewaffneten 25-jährigen Attentäter mit einem Schlag auf das Handgelenk.

Persiens Wirtschaft im 19. Jahrhundert

1914

thumbnail
Die britische Regierung erwarb nach dem Ausbruch des Ersten Weltkrieges auf Betreiben Churchills die Aktienmehrheit an der APOC.

1912

thumbnail
Die britische Flotte wurde von Kohle auf Öl umgerüstet. Damit wurde das persische Öl zu einem militärstrategisch bedeutsamen Gut.

1911

thumbnail
William Morgan Shuster (Amerikaner) wurde als Schatzkanzler eingesetzt. Entlassung von Shuster auf Druck Russlands am 25. Dezember.

1909

thumbnail
Die Anglo-Persian Oil Company (APOC) wurde gegründet. 16.07.: Mohammed Ali Schah wird gestürzt und flüchtete ins Exil nach Russland (Odessa).

1908

thumbnail
Erste Ölquellen werden gefunden.

Politik & Weltgeschehen

thumbnail
Das persische Parlament (Madschles) beschließt die Absetzung von Ahmad Schah Kadschar, dem letzten Herrscher der Kadscharendynastie.
thumbnail
Russland unter Zar Nikolaus I. erhält im Frieden von Turkmantschai nach dem Krieg gegen Persien unter dem KadscharenherrscherFath Ali Schah Landgewinne im Kaukasusgebiet.

Dynastie der Kadscharen

1979

thumbnail
Muzaffaraddin Schah, * 1853; Regierungszeit 1896 bis ??? Januar 1907.
War zwar schwächer und unfähiger jedoch reformfreudiger als sein Vorgänger. Er unterschrieb noch auf dem Sterbebett unter dem Druck der Konstitutionellen Revolution die Verfassung (Dezember 1906). Diese bildete bis zur islamischen Revolution das Kernstück der iranischen Verfassung. Damit wurde die absolute durch eine konstitutionelle Monarchie ersetzt. Durch Auslandsreisen und Extravaganz seiner Höflinge wurde eine hohe Kreditaufnahme im Westen notwendig, die im Rückblick als der Beginn der Abhängigkeit vom Westen bezeichnet werden kann.

I > Iran?Iran

2013

thumbnail
– Sammlung ausgewählter Karten des Iran aus der Zeit der Kadscharendynastie (1779–1926) (Weltdokumentenerbe)

"Kadscharen" in den Nachrichten