Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Zhengde, chinesischer Kaiser der Ming-Dynastie (* 1491)

Reichstag zu Augsburg

thumbnail
Im Reichsabschied legt KaiserKarl V. das Augsburger Interim fest. Es ist ein Versuch, nach seinem Sieg über den Schmalkaldischen Bund eine religiöse Ordnung mit den Protestanten herzustellen. Die Zwischenlösung soll bis zum Entscheid des Konzils von Trient gelten. Sie setzt sich in der Praxis aber nicht durch.

Brasilien / Portugal

thumbnail
Dom Pedro wird als Pedro I. als Kaiser von Brasilien gekrönt.

Ereignisse

658 n. Chr.

thumbnail
Der byzantinischeKaiserKonstans II. unternimmt einen Feldzug auf dem Balkan. Es gelingt ihm, die Slawen in Makedonien zu besiegen und das dortige Territorium wieder unter byzantinische Oberherrschaft zu stellen. Ein Teil der besiegten Slawen wird nach Kleinasien umgesiedelt.

Bemerkenswertes

Exponierte Ereignisse:
thumbnail
Ludwig der Fromme wird von seinem Vater Karl dem Großen beim Reichstag des Heiligen Römischen Reiches in Aachen zum Mitkaiser gekrönt.

Geschichte > Chronik der Mongolen vom 13. bis 18. Jahrhundert

1260

thumbnail
Der Großkhan der Mongolen, Kublai Khan (*1215, ??? 1294), wird Kaiser Nordchinas. Neue Reichshauptstadt wird Peking (Beijing). Gleichzeitig beginnender Auseinanderbruch des ohnehin lockeren Reichsverbandes in Teilreiche. (Mongolisches Reich)

Antike

1518

thumbnail
Heiliges Römisches Reich: Juni bis Oktober: Der Reichstag zu Augsburg befasst sich mit der Thronfolge des vermutlich an Darmkrebs erkrankten Kaisers Maximilian I im Heiligen Römischen Reich. Er möchte die Nachfolge im Sinne seines Enkels Karl I. von Spanien regeln, was am Reichstag aber verweigert wird. Auch Kreuzzugspläne von Papst Leo X. und Kaiser gegen das Osmanische Reich scheitern. Die Reichsstände begründen ihre Ablehnung mit der Gravamina der deutschen Nation. Ludwig V. von der Pfalz gelingt es, die Aufhebung der noch unter seinem Vater Philipp im Landshuter Erbfolgekrieg verhängten Reichsacht gegen die Kurpfalz durchzusetzen.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1843

Werk:
thumbnail
Die Überführung der Asche des KaisersNapoleon I. (Eugène Isabey)

Europa

1890

thumbnail
20. März: Reichskanzler Otto von Bismarck wird von KaiserWilhelm II. entlassen, sein Nachfolger wird Leo von Caprivi.

1433

thumbnail
König Sigismund wird zum Kaiser gekrönt.

1122

thumbnail
Ereignisse > Europa: Abschluss des Wormser Konkordates zwischen dem römisch-deutschen KaiserHeinrich V. und Papst Calixt II., mit dem der Investiturstreit beigelegt wurde. (12. Jahrhundert)

1062

thumbnail
9. März: König Heinrich IV., später Kaiser, verleiht Bischof Hezilo von Hildesheim den Forstbann bei Coppenbrügge.

907 n. Chr.

thumbnail
Flottenangriff der Rus auf Konstantinopel, der byzantinische Kaiser zahlt Tribut und bietet Handelsprivilegien an.

Wirtschaft

thumbnail
Einweihung des Kaiser-Wilhelm-Kanals durch KaiserWilhelm II. (heute Nord-Ostsee-Kanal)

Afrika

thumbnail
KaiserWilhelm II. versendet die so genannte Krüger-Depesche an den Präsidenten von Transvaal, Paulus Ohm Krüger und verursacht eine schwere Verstimmung in den diplomatischen Beziehungen zwischen dem Deutschen Reich und Großbritannien.

Rundfunk, Film & Fernsehen

1919

Film:
thumbnail
Yankee Doodle in Berlin (als KaiserWilhelm II.) (Ford Sterling)

Politik & Weltgeschehen

thumbnail
Politik: Jean-Bédel Bokassa lässt sich zum Kaiser des Zentralafrikanischen Kaiserreiches krönen.

1714

thumbnail
6. März: Im Rastatter Frieden wird der spanische Erbfolgekrieg zwischen Frankreich und KaiserKarl VI. beendet.
thumbnail
Großer Türkenkrieg / Zweite Wiener Türkenbelagerung: Von der Raab aus gelangt die tatarische Vorhut (40.000 Mann) nach Petronell, 40 km östlich Wiens. Nach diesen Gefechten verlässt KaiserLeopold I. mit seiner Familie Wien und flüchtet nach Linz. Graf Ernst Rüdiger von Starhemberg übernimmt die militärische Führung in der Hauptstadt.
thumbnail
Die Verabschiedung des Reichstags zu Regensburg 1653/54, der unter KaiserFerdinand III. erstmals nach dem Dreißigjährigen Krieg zusammengetreten ist, geht als Jüngster Reichsabschied in die Geschichte ein.
thumbnail
Byzantinisch-Fränkische Kriege: Michael Palaiologos lässt sich neben dem seit dem Vorjahr regierenden neunjährigen Johannes IV. Laskaris zum Mitkaiser im Kaiserreich Nikaia, einem Nachfolgestaat des Byzantinischen Reichs, ausrufen und bringt damit das bis 1453 regierende Geschlecht der Palaiologen an die Macht. Da in Konstantinopel immer noch der lateinische Kaiser Balduin II. herrscht, regiert er vorläufig von Nicäa aus.

"Kaiser" in den Nachrichten