Kaiserlich Russische Armee

Die Kaiserlich Russische Armee, auch Imperiale Russische Armee oder Zaristische Armee (russischРусская императорская армия – РИА) genannt, war das Heer des Russischen Reiches von der Zeit Peter des Großen bis zur Proklamierung der Russischen Sowjetrepublik im Jahr 1917. Nachfolgestreitkraft wurde offiziell die Rote Armee, während Teile der alten Armee in die Weiße Armee übergingen.

mehr zu "Kaiserlich Russische Armee" in der Wikipedia: Kaiserlich Russische Armee

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Giorgi Kwinitadse stirbt in Chatou, Frankreich. Giorgi Kwinitadse war ein georgischer General und Politiker. Er diente bis 1917 in der russischen Armee. 1917 war er stellvertretender Kriegsminister des Besonderen Transkaukasischen Komitees. 1921 kommandierte er die Streitkräfte der Demokratischen Republik Georgien gegen die Invasion der Roten Armee.
thumbnail
Gestorben: Leo von Prittwitz und Gaffron stirbt in Garches bei Paris. Leo (Lew, Leon) von Prittwitz und Gaffron war Generalmajor der kaiserlich russischen Armee.
thumbnail
Gestorben: Abram Michailowitsch Dragomirow stirbt in Gagny bei Paris. Abram Michailowitsch Dragomirow war ein Offizier der Kaiserlich Russischen Armee, zuletzt General der Kavallerie, und Mitglied der Weißen Bewegung im Russischen Bürgerkrieg.
thumbnail
Gestorben: Peter Wladimir von Glasenapp stirbt in München. Peter Wladimir von Glasenapp war ein russischer Offizier, Kommandeur der Kaiserlich-Russischen und der Nordwest-Armeen (Weiße Garde) und Generalleutnant.
thumbnail
Gestorben: Wsewolod Petriw stirbt in Regensburg, Deutschland. Wsewolod Mykolaiowytsch Petriw war ein Offizier der Kaiserlich Russischen Armee sowie ukrainischer Militärführer und Politiker.

Liste von Heeresstreitkräften > Historische Landstreitkräfte

1917

thumbnail
Kaiserlich Russische Armee des Russischen Reichs bis (Heer)

Cholera-Epidemien > 1800 bis 1900

1831

thumbnail
2. Pandemie (1826–1841): Die Epidemie breitet sich von Mekka nach Ägypten und Europa aus. Um 1830 brachten die gegen den polnischen Novemberaufstand zusammengezogenen russischen Truppen von der indischen Grenze die Krankheit erstmals nach Europa und wenig später Nordamerika. In den baltischen Küstengebieten und in Warschau brach Cholera ab 1830 aus. Von dort gelangte der Erreger nach Großbritannien , Frankreich (1832) und die USA (1832). Zu den Choleratoten zählen Hegel, Clausewitz, Gneisenau, Diebitsch, Langeron, Perier, Georges Cuvier u.? v.? a.. Betroffen waren jedoch vorwiegend die einkommensschwachen Bevölkerungsschichten. Im Juli 1832 starben täglich Dutzende Einwohner von New York. 95 Prozent dieser Todesopfer wurden in Armengräbern beigesetzt. Binnen weniger Jahre wurden fast alle europäischen Länder von verheerenden Seuchenwellen heimgesucht. In Wien forderte von 1830 bis zum Dezember rund 2000 Tote. Ursache war das enorme Wachstum der Stadt, womit die Wiener Wasserversorgung nicht Schritt halten konnte.

Politik & Weltgeschehen

thumbnail
Julikrise & Erster Weltkrieg: Im Ersten Weltkrieg beginnt die deutsche 9. Armee einen auf die Einnahme Warschaus zielenden Angriff, der in die Schlacht an der Weichsel übergeht. Die Kaiserlich Russische Armee setzt sich darin später durch.
thumbnail
Ereignisse > Politik und Weltgeschehen: Im Ersten Weltkrieg beginnt die Belagerung von Przemy?l durch die zaristische Armee. Die von Österreich-Ungarn gehaltene Festung kapituliert nach fast sechs Monaten vor den Angreifern. (24. September)
thumbnail
Julikrise & Erster Weltkrieg: Im Ersten Weltkrieg beginnt die Belagerung von Przemyśl durch die zaristische Armee. Die von Österreich-Ungarn gehaltene Festung wehrt heftige Angriffe der Russen ab und hält ihrem Ansturm vorerst Stand.

1796

thumbnail
Russisch-Persischer Krieg: April: Russische Truppen brechen in den Kaukasus auf. Der Russisch-Persische Krieg beginnt.
thumbnail
Großer Nordischer Krieg: Im Laufe des Großen Nordischen Krieges ergibt sich die Stadt Riga nach längerer Belagerung den Truppen des russischen Generals Scheremetew.

"Kaiserlich Russische Armee" in den Nachrichten