Kaisermühlen Blues

Kaisermühlen Blues, andere SchreibweisenKaisermühlen-Blues, Kaisermühlenblues, ist eine im Auftrag des ORF von der MR Film von 1992 bis 1999 produzierte österreichische Fernsehserie.

Schauplatz der Serie ist in erster Linie der Schüttauhof, eine Gemeindebausiedlung im Bezirksteil Kaisermühlen, welcher zum 22. Wiener Gemeindebezirk Donaustadt gehört. Die Handlung bildet das alltägliche Zusammenleben der Bewohner, vor allem aus dem Wiener Arbeitermilieu, und deren Interaktion mit anderen Gesellschaftsschichten ab. In den Folgen wurden häufig Themen und Probleme des aktuellen politischen und gesellschaftlichen Geschehens wie beispielsweise Rassismus, Fremdenfeindlichkeit und Toleranz aus humanistischer Sicht behandelt. Sprachlich bedient sich die Serie stark des Wiener Dialektes und dessen spezieller Ausdrücke mit oft rustikaler bis vulgärer Wortwahl.

mehr zu "Kaisermühlen Blues" in der Wikipedia: Kaisermühlen Blues

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Ernst Hinterberger, österreichischer Schriftsteller und Fernsehautor (Ein echter Wiener geht nicht unter 1975-1979, Kaisermühlen Blues 1992-1999, Trautmann 2000-2008), stirbt 80-jährig in Wien.

2007

thumbnail
Gestorben: 13. März -Herbert Fux, österreichischer Schauspieler und Politiker stirbt wenige Tage vor seinem 80. Geburtstag in Zürich. Fux spielte in den 1960er und 1970er Jahren für das Kino Rollen in so unterschiedlichen Genres wie Italowestern und Lederhosenfilmen, bevor er in zahlreichen kleineren und größeren Rollen in Fernsehproduktionen wie Ein echter Wiener geht nicht unter, Der Bergdoktor, Kaisermühlen Blues oder Stockinger zu einem vielbeschäftigten Darsteller wurde.

1964

thumbnail
Geboren: Andrea Kiesling wird geboren. Andrea Kiesling ist eine österreichische Schauspielerin. Bekannt wurde sie durch die Fernsehserie Kaisermühlen Blues, wo sie die Tochter Claudia des SPÖ-Bezirksrats Rudolf Gneisser spielte.
thumbnail
Geboren: Wolfgang Böck, österreichischer Schauspieler (Kaisermühlen Blues, Trautmann) wird in Linz geboren.

1927

thumbnail
Geboren: 25. März -Herbert Fux, österreichischer Schauspieler und Politiker wird in Hallein geboren. Fux wird in den 1960er- und 1970er-Jahren für das Kino Rollen in so unterschiedlichen Genres wie Italowestern und Lederhosenfilmen spielen, bevor er in zahlreichen kleineren und größeren Rollen in Fernsehproduktionen wie Ein echter Wiener geht nicht unter, Der Bergdoktor, Kaisermühlen Blues oder Stockinger zu einem vielbeschäftigten Darsteller wird. (+ 2007)

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1723

Veröffentlichungen:
thumbnail
Jakob August Frankenstein: Portugiesisches Theatrum bey Johann Michael Teubner/Königl. Preußis. Privilegirten Buchhändler/ Halberstadt. (Jacob August Franckenstein)

1651

Werk:
thumbnail
Chaldaismus et Syriasmus, hoc est, praecepta utrius que linguae … acc. in fine lexici utriusque linguae compendium Lexici. (Andreas Sennert)

Rundfunk, Film & Fernsehen

thumbnail
Serienstart: Eine Couch für alle ist eine österreichische Miniserie aus dem Jahr 2010. Sie stammt von Reinhard Schwabenitzky, der unter anderem bei Kaisermühlen Blues und Oben ohne mitwirkte. Die Produktion ist die erste fiktionale Fernsehserie eines österreichischen Privatsenders. In vier Folgen wurde sie ab 21. November 2010 wöchentlich auf Servus TV ausgestrahlt.

Genre: Comedy
Produktion: Reinhard Schwabenitzky
Musik: Andreas Radovan

Besetzung: Alexander Jagsch, Elfi Eschke, Martin Oberhauser, Andrea Wildner-Zander

2000

thumbnail
Filmographie: Kaisermühlen Blues: Neue Perspektiven, Folge 62 der TV-Serie, Regie: Erhard Riedlsperger (Erich Schleyer)

1999

thumbnail
Film: Kaisermühlen Blues (Fernsehserie, eine Folge) (Dany Sigel)

1999

thumbnail
Film: Kaisermühlen Blues – Der schwarze Engel (Hubert Kramar)

1998

thumbnail
Film: Kaisermühlen Blues (Fernsehserie, Folge 6x08 Missverständnisse) (Katharina Scholz-Manker)

"Kaisermühlen Blues" in den Nachrichten