Kamp-Lintfort

Die Stadt Kamp-Lintfort liegt am unteren Niederrhein am westlichsten Rand des Ruhrgebiets im Nordwesten des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen und ist eine Mittlere kreisangehörige Stadt des Kreises Wesel im Regierungsbezirk Düsseldorf. Der Kreis Wesel vertritt die Stadt Kamp-Lintfort beim Regionalverband Ruhr und beim Landschaftsverband Rheinland.

mehr zu "Kamp-Lintfort" in der Wikipedia: Kamp-Lintfort

Geboren & Gestorben

thumbnail
Geboren: Lisa Hattemer wird in Bad Kreuznach geboren. Lisa Hattemer ist eine deutsche Radsportlerin vom Radsportverein 1898 Gau-Algesheim in Rheinhessen. Sie wurde 2008 in Eich (Rheinhessen) und 2010 in Kamp-Lintfort Deutsche Meisterin im Einer-Kunstfahren der Juniorinnen und errang den Titel einer Europameisterin 2009 in Heerlen und 2010 in Ludwigslust. 2011 gelang Lisa Hattemer in der Elite-Klasse bei allen Wettbewerben der German Masters Serie und den Deutschen Meisterschaften der Sprung auf einen Podiumsplatz. Für die UCI-Weltmeisterschaften in Kagoshima (2011) und Aschaffenburg (2012) wurde sie als Ersatzfahrerin nominiert.
thumbnail
Geboren: Florian von Gruchalla wird in Kamp-Lintfort geboren. Florian von Gruchalla ist ein deutscher Handballspieler. Nach mehreren Stationen in der 1. und 2.? Liga spielt er seit November 2012 bei der SG Flensburg-Handewitt.
thumbnail
Geboren: Jennifer Ninaus wird in Kamp-Lintfort geboren. Jennifer Ninaus ist eine deutsche Fußballspielerin.
thumbnail
Gestorben: Karl Isenberg stirbt in Kamp-Lintfort. Karl Isenberg war ein deutscher Politiker der SPD.

1976

thumbnail
Geboren: Der Junge mit der Gitarre wird in Kamp-Lintfort geboren. Der Junge mit der Gitarre, kurz DJMDG ist ein deutscher Sänger und Gitarrist.

Persönlichkeiten, die in Kamp-Lintfort gewirkt haben

1945

thumbnail
Hubert Lesaar (1888–1963), Bürgermeister von 1920 bis

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

1997

thumbnail
Gründung: El Postre (zu deutsch: der Nachtisch) ist eine deutsche Rap-Metal-Band aus Kamp-Lintfort bei Duisburg im Ruhrgebiet.

1950

thumbnail
Stadtgründung: 1950Kamp-Lintfort, Am 12. Februar 1950 wurden der Großgemeinde Kamp-Lintfort die Stadtrechte verliehen

1880

thumbnail
Gründung: Bucyrus International, Inc. (NASDAQ: BUCY) ist eine US-amerikanische Firma, die Arbeitsmaschinen für den Bergbau herstellt. Der Hauptsitz des Unternehmens liegt in South Milwaukee im US-Bundesstaat Wisconsin. Bucyrus unterhält auch Standorte in Deutschland, so in Dortmund, Hamm, Kamp-Lintfort, Lünen (HQ) und Wuppertal.

Geschichte

2003

thumbnail
Nach langen Auseinandersetzungen wird für die beiden Siemens-Werke Kamp-Lintfort und Bocholt zum ersten Mal eine Rückkehr von der 35- zur 40-Stunden-Woche beschlossen. (IG Metall)

Wirtschaft

thumbnail
Eröffnung des Insolvenzverfahrens der BenQ-Siemens-Werke Bocholt, Kamp-Lintfort, München.

Gebäudesprengungen

2010

thumbnail
Hochhaus "Weißer Riese" in Kamp-Lintfort (Sprengung)

Tagesgeschehen

thumbnail
Düsseldorf/Deutschland: Die Beratungen um die Lösung der BenQ Mobile-Insolvenz zwischen dem Insolvenzverwalter, Vertretern der nordrhein-westfälischen Landesregierung und einem deutsch-amerikanischen Investorengremium werden ohne Ergebnis beendet. Bei den Rettungsversuchen sollten 800 Mitarbeiter der Produktion in Kamp-Lintfort vor der Arbeitslosigkeit bewahrt bleiben. Die Verhandlungen scheiterten, weil die Investoren umfangreiche Bürgschaften des Landes und eine kostenfreie Zurverfügungstellung der Arbeitskräfte in den ersten Monaten forderten. Allein Letzteres ist schon aus rechtlichen Gründen unmöglich, da die Bundesagentur für Arbeit in einem derartigen Fall keine Beiträge auszahlen könnte. Die Belegschaft hofft nun auf die Beratungen mit einem US-amerikanischen Investor, der Firma Sentex Technologies mit Sitz in Cleveland, der sogar 1.700 Arbeitsplätze in Nordrhein-Westfalen und München retten möchte und seine Pläne in München am 9. Januar bekannt geben wird.
thumbnail
München: BenQ Mobile muss Insolvenz anmelden. Bis zum Ablauf der Einigungsfrist in der Silvesternacht konnte kein Konsens mit einem Investor erreicht werden. Nachdem bereits in den vergangenen Monaten 2000 Mitarbeiter ihren Arbeitsplatz verloren hatten, sind nun weitere 1000 Angestellte in der Zentrale in München, aber auch in den Standorten Bocholt und Kamp-Lintfort von der Arbeitslosigkeit bedroht.

"Kamp-Lintfort" in den Nachrichten