Der Krieg in den Kolonien

thumbnail
Britische Kriegsschiffe vernichten im Gefecht auf dem Restigouche-Fluss (Kanada) ein französisches Geschwader mit Hilfslieferungen für Montreal.

Britisch-Amerikanischer Krieg

thumbnail
Die verlustreiche Schlacht bei Lundy's Lane zwischen Briten und Amerikanern bleibt ohne klaren Sieger, zwingt die Amerikaner jedoch zum Rückzug und damit zur Aufgabe ihrer letzten Invasion in Kanada.
thumbnail
Britische Truppen besiegen in der Schlacht bei Chrysler's Farm eine zweite, zehnfach überlegene amerikanische Armee, womit eine Doppelinvasion nach Kanada endgültig gescheitert ist.
thumbnail
Britisch-kanadische Miliztruppen besiegen in der Schlacht am Chateauguay River eine achtfach überlegene amerikanische Armee und zwingen sie zum Rückzug aus Kanada.
thumbnail
700 Briten besiegen in der Schlacht bei Stoney Creek (Kanada) über 3.000 Amerikaner.

Zweiter Weltkrieg

thumbnail
Kanada erklärt dem Deutschen Reich den Krieg.

Politik

thumbnail
Greenpeace wird in Kanada als Ableger des „Don't Make a Wave Committee“ gegründet

Ereignisse > Politik und Weltgeschehen

thumbnail
Paul Okalik wird zum ersten Premierminister des von den Inuit autonom verwalteten kanadischen Territoriums Nunavut gewählt. (5. März)
thumbnail
Mit einer knappen Mehrheit von 50,58? % bei einer Beteiligung von über 93? % lehnt die Bevölkerung von Québec das zweite Unabhängigkeitsreferendum von Kanada ab. (30. Oktober)
thumbnail
Das Britische Parlament beschließt das Verfassungsgesetz von , den ersten von zahlreichen British North America Acts, der die Grundlage der Verfassung von Kanada bildet. (29. März)

Politik > Städtepartnerschaften

2006

thumbnail
Kanada Montréal, Kanada (Paris)

2003

thumbnail
Kanada Québec, Kanada (Paris)

1991

thumbnail
KanadaToronto, Kanada (Wolgograd)

1990

thumbnail
KanadaToronto (Warschau)

1977

thumbnail
KanadaBrockville, Ontario, Kanada seit (Ontario (Kalifornien))

Politik & Weltgeschehen

thumbnail
Nach über zwölf Jahren liberaler Regierungen wird Kanada künftig von den Konservativen regiert.

2004

thumbnail
18. März: In Ottawa findet der EU-Kanada-Gipfel statt
thumbnail
Kanada. Gründung des Territoriums Nunavut
thumbnail
Ottawa, Kanada. Der Rechtsanspruch der Ureinwohner auf das von ihnen bereits vor der Ankunft der Europäer besiedelte Land wird von Obersten Gericht bestätigt
thumbnail
Bundeswahlen in Kanada
thumbnail
Das zwischen den USA und Kanada geschlossene Freihandelsabkommen tritt in Kraft.
thumbnail
Die Wahlen in Kanada bringen einen überwältigenden Wahlsieg für die Progressiv-Konservative Partei unter Brian Mulroney (mit 211 von 282 Sitzen).
thumbnail
Kanada erhält die volle Souveränität
thumbnail
Die EG billigt Fischereiverträge mit Kanada, Schweden und den Färöer-Inseln, wodurch die deutsche Hochseefischer einen großen Teil ihrer traditionellen Fanggründe zurückerhalten.
thumbnail
Bundeskanzler Helmut Schmidt besucht Kanada, um den Ministerpräsidenten Pierre Elliott Trudeau zu treffen und am Weltwirtschaftsgipfel in Ottawa teilzunehmen (Rückkehr am 22. Juli).
thumbnail
In Ottawa, Kanada, wird das Gebäude der sowjetischen Botschaft durch einen Brand total zerstört.
thumbnail
Louis Saint-Laurent wird Premierminister von Kanada.
thumbnail
Nachdem der Chiffrierexperte beim sowjetischen Militärattaché in Kanada, Igor Gouzenko, den kanadischen Behörden eine Liste mit 1.700 der Spionage verdächtigen Personen übergeben hat, werden 23 von ihnen, darunter Angestellte des kanadischen Atomforschungsprogramms, verhaftet.
thumbnail
Das britische Parlament erlässt das Statut von Westminster, das den Dominions im Britisch Commonwealth of Nations weitgehende gesetzgeberische Unabhängigkeit einräumt. Damit werden Kanada, Australien, Neuseeland, Südafrika, Neufundland (seit 1949 Teil Kanadas) und der Irische Freistaat (später: Republik Irland) souveräne Staaten.

"Kanada" in den Nachrichten