Kansas-Territorium

Das Kansas-Territorium war ein Vorläufer des US-Bundesstaats Kansas, das zwischen dem 30. Mai 1854 und dem 29. Januar 1861 existierte, als dieses Gebiet organisiert und zur Besiedlung freigegeben wurde, aber noch kein Bundesstaat war. Die Besiedlung des östlichen Teils des Kansas Territory war begleitet von politischen Auseinandersetzungen um eine mögliche Einführung der Sklaverei für den späteren Bundesstaat. Die Existenz als Territorium wurde durch die Zulassung von Kansas als 34. Bundesstaat zu den Vereinigten Staaten beendet. Vier Wochen später, am 28. Februar 1861, ging das westliche Gebiet des ehemaligen Territoriums in das neu geschaffene Colorado-Territorium auf.

Als 1854 Gebiete der USA westlich des Missouri Rivers zur Besiedlung durch nicht-indianische Siedler freigegeben werden sollte, musste die organisatorische Aufteilung dieser Gebiete beschlossen werden. Die Gebiete wurden zunächst als Territorium bezeichnet, also als ein Teil der USA, der kein Bundesstaat ist. Der spätere Bundesstaat Kansas war zuerst Teil des Kansas Territory, das im Kansas-Nebraska Act von 1854 festgelegt wurde. Das Kansas Territory umfasste außer dem Gebiet des heutigen Bundesstaates Kansas auch Teile des späteren Bundesstaates Colorado, da die Westgrenze auf dem Höhenkamm der Rocky Mountains festgelegt wurde. Eine Begrenzung auf das heutige Gebiet von Kansas war zuvor genauso diskutiert worden, wie eine weitere Ausdehnung nach Norden bis zum Platte River im heutigen Nebraska. Die Ausdehnung des Territoriums von Norden nach Süden reichte von dem 40. nördlichen Breitengrad bis zum 37. nördlichen Breitengrad.

mehr zu "Kansas-Territorium" in der Wikipedia: Kansas-Territorium

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Daniel Woodson stirbt in Claremore, Oklahoma. Daniel Woodson war ein US-amerikanischer Politiker und zwischen 1855 und 1857 mehrfach amtierender Gouverneur des Kansas-Territoriums.
thumbnail
Gestorben: Frederick Perry Stanton stirbt in Stanton, Florida. Frederick Perry Stanton war ein US-amerikanischer Politiker und im Jahr 1857 Gouverneur des Kansas-Territoriums.
thumbnail
Gestorben: James William Denver stirbt in Washington, D.C.. James William Denver war ein US-amerikanischer Offizier und Politiker. Er war von 1857 bis 1858 Gouverneur des Kansas-Territoriums.
thumbnail
Gestorben: John Wilkins Whitfield stirbt in Hallettsville, Texas. John Wilkins Whitfield war ein US-amerikanischer Armeeoffizier und Politiker. Zwischen 1854 und 1857 vertrat er das Kansas-Territorium als Delegierter im US-Repräsentantenhaus.
thumbnail
Gestorben: Marcus Junius Parrott stirbt in Dayton, Ohio. Marcus Junius Parrott war ein US-amerikanischer Politiker. Zwischen 1857 und 1861 vertrat er das Kansas-Territorium als Delegierter im US-Repräsentantenhaus.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

Vereinigte Staaten:
thumbnail
Mit der Unterzeichnung durch US-Präsident Franklin Pierce tritt der Kansas-Nebraska Act in Kraft, mit dem das Kansas-Territorium und das Nebraska-Territorium als Territorien der Vereinigten Staaten gegründet werden. Gleichzeitig wird ein Teil des Missouri-Kompromisses aufgehoben, der die Sklaverei nördlich des 36. Breitengrades verboten hat.

Wirtschaft

thumbnail
Am Pike's Peak im westlichen Kansas-Territorium wird vom Goldsucher John H. Gregory die erste Goldader gefunden, was einem schon eingesetzten Colorado-Goldrausch im Mittelwesten der USA neuen Auftrieb verleiht.

Amerika

Nordamerika:
thumbnail
Der Ostteil des Kansas-Territoriums wird unter dem Namen Kansas als Free State in die Union aufgenommen. Es ist offiziell der 34. Bundesstaat der Vereinigten Staaten.
Nordamerika:
thumbnail
Das Jefferson-Territorium wird gegründet. Es schließt Teile des Kansas-Territoriums, des Nebraska-Territoriums, des New-Mexico-Territoriums, des Utah-Territoriums und des Washington-Territoriums ein, wird aber von der US-Bundesregierung nicht anerkannt.

"Kansas-Territorium" in den Nachrichten