Kanton Appenzell Ausserrhoden

Appenzell Ausserrhoden (KürzelAR; im örtlichen SchweizerdeutschAppezell Osserode,französischAppenzell Rhodes-Extérieures,italienischAppenzello Esterno,rätoromanischAudio-Datei / HörbeispielAppenzell Dadora?/i) ist ein Kanton im Nordosten der Deutschschweiz und zählt zur Region Nordostschweiz und zur Grossregion Ostschweiz. Der Regierungs-, Parlaments- und seit Ende November 2012 auch der Polizeisitz befinden sich in Herisau, Gerichtssitz ist weiterhin Trogen.

mehr zu "Kanton Appenzell Ausserrhoden" in der Wikipedia: Kanton Appenzell Ausserrhoden

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Ulrich Alder stirbt. Ueli Alder war ein Schweizer Geigenspieler aus dem Kanton Appenzell Ausserrhoden. Der Landwirt entstammte der Musikantenfamilie Alder und erlernte das Geigenspiel in seinem neunten Altersjahr von seinem Grossvater Johannes Alder. Mit 19 Jahren begannen die ersten öffentlichen Auftritte, zusammen mit einem Hackbrettspieler. Er spielte in der dritten Generation der Original Streichmusik Alder und komponierte ungefähr 50 Musikstücke. Die Appenzeller Streichmusik wird dem traditionellen Ländler zugeordnet und wird mit Holzinstrumenten wie Geige, Hackbrett u. A. ausgeführt.
thumbnail
Gestorben: Jakob Alder stirbt. Jakob Alder, genannt Alders Jock, war ein schweizerischer Komponist und Volksmusikant aus Hundwil im Kanton Appenzell Ausserrhoden. Seine Musikinstrumente waren eine Geige und ein Hackbrett.
thumbnail
Gestorben: Georg Thürer stirbt in Teufen AR, Appenzell Außerrhoden. Georg Thürer war ein Schweizer Dichter, Hochschullehrer, Literaturwissenschaftler und Historiker.
thumbnail
Geboren: Dominic Nahr wird in Heiden, Kanton Appenzell Ausserrhoden geboren. Dominic Nahr ist ein Schweizer Fotojournalist und Kriegsfotograf.

1982

thumbnail
Geboren: Krunoslav Šebrek wird in Herisau, Kanton Appenzell Ausserrhoden geboren. Krunoslav Šebrek ist ein Schweizer Schauspieler kroatischer Herkunft.

Sonstige Ereignisse

1597

thumbnail
Appenzell Ausserrhoden (AR) und Appenzell Innerrhoden (AI), getrennt seit (Halbkanton)

Eidgenossenschaft

1597

thumbnail
Appenzeller Landteilung: Der Kanton Appenzell wird in das katholische Innerrhoden und das reformierte Ausserrhoden geteilt.

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

1914

Gründung:
thumbnail
Die St. Gallisch-Appenzellische Kraftwerke AG (SAK) mit Sitz in St. Gallen ist ein Schweizer Energieversorgungsunternehmen. Die SAK versorgt in den drei Kantonen St. Gallen, Appenzell Ausserrhoden und Appenzell Innerrhoden rund 450'000 Menschen, über 90 lokale Wiederverkäufer und über 170 Industriebetriebe mit Energie.

1884

Gründung:
thumbnail
Die noch heute bestehende Original Appenzeller Streichmusik Alder aus Urnäsch im Kanton Appenzell Ausserrhoden wurde 1884 von den Brüdern Ulrich und Johannes Alder gegründet.

Landeskirchen in der Schweiz

1963

thumbnail
Die historisch reformierten Kantone (Basel-Stadt, Basel-Landschaft, Bern, Waadt, Zürich, Schaffhausen und Appenzell Ausserrhoden) kennen reformierte Landeskirchen mit synodaler Verfassung, die bis ins 20. Jahrhundert in enger Verbindung mit dem jeweiligen Kanton standen; heute sind sie jedoch weitestgehend autonom. Im Kanton Zürich sowie in anderen der genannten Kantonen wurde die heutige reformierte Kirchenverfassung weitgehend auch auf die katholische Kirche („römisch-katholische Körperschaft“) übertragen.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2005

Bauwerk/Projekt > Kommunale und Freizeitbauten:
thumbnail
REKA Feriensiedlung, Urnäsch/Appenzell Ausserrhoden (mit Dietrich/Untertrifaller) (Roland Gnaiger)

Verwendung > Verwendung im Polizeidienst > Schweiz

2005

thumbnail
Appenzell Ausserrhoden (Sondereinheit „Säntis“): seit Anfang (Elektroschockpistole)

Politik & Weltgeschehen

2011

Verfassung und Politik > Appenzell Ausserrhoden im Bund:
thumbnail
Nationalrat: Andrea Caroni (FDP), seit

2003

Verfassung und Politik > Appenzell Ausserrhoden im Bund:
thumbnail
Ständerat: Hans Altherr (FDP), seit

"Kanton Appenzell Ausserrhoden" in den Nachrichten