Kanton Uri

Uri (KürzelUR; urnerdeutsch [(fo) ˈʉːɾi],französisch, italienisch und rätoromanischAudio-Datei / HörbeispielUri?/i, mittellateinischUronia/Urania) ist ein Kanton in der Deutschschweiz und zählt zur Grossregion Zentralschweiz (Innerschweiz). Der Hauptort und zugleich einwohnerstärkste Ort ist Altdorf.

mehr zu "Kanton Uri" in der Wikipedia: Kanton Uri

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Carlo Dittli stirbt in Altdorf, Kanton Uri. Carlo Dittli war ein schweizerischer Politiker der Freisinnig-Demokratischen Partei (FDP), der unter anderem zwischen 1988 und 1990 als Landammann Vorsitzender des Regierungsrates und damit Vorsteher der Kantonsregierung von Uri war.
thumbnail
Gestorben: Erna Schillig stirbt in Altdorf UR. Erna Schillig war eine Schweizer Malerin. Sie war Leiterin der Textilfachklasse an der Schule für Gestaltung in Luzern. Zusammen mit Heinrich Danioth und weiteren Urner Künstlern, Literaten und Musikern gehörte sie zum Urner Kreis rund um den deutschen Maler August Babberger. Sie ist nicht zu verwechseln mit Erna Schilling (1884–1945) im Umfeld Ernst Ludwig Kirchners.
thumbnail
Geboren: Beat Arnold wird , heimatberechtigt in Unterschächen geboren. Beat Arnold ist ein Schweizer Politiker (SVP), der 2010 in den Regierungsrat des Kantons Uri gewählt wurde.
thumbnail
Geboren: Ruslan Scheikow wird in Uri, Dagestan, Russland geboren. Ruslan Schamilowitsch Scheikow ist ein weißrussischer Ringer, der auch schon für Tadschikistan startete und ursprünglich aus der russischen Provinz Dagestan stammt. Er gewann bei Welt- und Europameisterschaften insgesamt vier Medaillen und ist Olympiateilnehmer 2012 in London im freien Stil im Halbschwergewicht.
thumbnail
Geboren: Bruno Risi wird in Altdorf, Uri geboren. Bruno Risi ist ein ehemaliger Schweizer Profi-Radrennfahrer. Der fünffache Weltmeister im Punktefahren und Welt- und Europameister im Zweier-Mannschaftsfahren war hauptsächlich auf der Bahn aktiv.

Ereignisse

1291

thumbnail
Gründung der Schweizer Eidgenossenschaft (Rütlischwur, Bundesbrief) durch die Kantone Obwalden, Nidwalden, Uri und Schwyz. (1290er)

Sonstige Ereignisse

1291

thumbnail
Land Uri (Acht Alte Orte)

Die Territorien der Alten Eidgenossenschaft > Dreizehn Souveräne Orte bzw. Kantone

Geschichte > Reihenfolge des Eintritts der Kantone in die Eidgenossenschaft

1291

thumbnail
Kanton Uri? Uri, Kanton Schwyz? Schwyz, Unterwalden (Schweiz)

Bemerkenswertes

Exponierte Ereignisse:
thumbnail
Gemäß der Datierung von Aegidius Tschudi leisten Vertreter von Uri, Schwyz und Unterwalden den Rütlischwur zur Gründung der Alten Schweizerischen Eidgenossenschaft.

Europa

thumbnail
Der Sempacherbrief, eine Kriegsordnung der Alten Eidgenossenschaft wird geschlossen. Sie umfasst die Vertragsparteien des Pfaffenbriefes, also die Orte Uri, Schwyz und Unterwalden, Luzern, Zürich, Zug sowie Bern und Glarus.

1291

thumbnail
Anfang August: Laut schweizerischem Nationalmythos Gründung der Schweizer Eidgenossenschaft (Rütlischwur, Bundesbrief) durch die drei UrkantoneUri, Schwyz und Unterwalden auf der Rütliwiese am Vierwaldstättersee.

1231

thumbnail
König Heinrich (VII.) (Staufer) schenkt Uri (Schweiz) die Reichsfreiheit.

Das Wallis im Mittelalter > Die Freiherren von Raron

1416

thumbnail
Mittels Verträgen wurden die Zenden Goms, Brig, Visp, Siders und Sitten Zugewandte Orte der eidgenössischen Orte Unterwalden, Uri und Luzern. Neue Streitigkeiten zwischen Witschard und den Zenden führten zum Bruch des Vertrages von Seta. Witschard verbündete sich mit dem Herzog von Savoyen, dieser liess Witschard jedoch im Stich. Zerstörung der Burg Beauregard durch die Landleute, sowie Zerstörung der bischöflichen Burgen Tourbillon und Montorge. (Geschichte des Wallis)

Eidgenossenschaft

thumbnail
Die fünf katholischen inneren Orte Luzern, Schwyz, Unterwalden, Uri und Zug erklären Zürich den Krieg. Der religiös motivierte Zweite Kappelerkrieg beginnt.

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

1915

Gründung:
thumbnail
Die Urner Kantonalbank mit Sitz in Altdorf ist die Kantonalbank des Kantons Uri. Sie wurde 1915 gegründet und ist in Form einer öffentlichrechtlichen Anstalt organisiert. Die Bank ist Marktführerin im Kanton Uri und verfügt über zehn Geschäftsstellen. Die Urner Kantonalbank beschäftigt 104 Mitarbeitende und hatte per Ende 2011 eine Bilanzsumme von 2,4 Milliarden Schweizer Franken.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1963

Werk:
thumbnail
Le Coq et le renard (Jean Françaix)

Politik & Weltgeschehen

1968

thumbnail
Politik > Partnerschaften: Unterschächen (Schweiz, Kanton Uri), seit (Grenchen)
thumbnail
Der Pfaffenbrief wird von den sechs Schweizer Kantonen Zürich, Luzern, Zug, Uri, Schwyz und Unterwalden vereinbart, eine einheitliche Rechtsordnung, die unter anderem die Vorrechte der Geistlichkeit beschränkt.

1353

thumbnail
Die Schweizerische Eidgenossenschaft wird mit dem Eintritt Berns zum Bund der acht Ortschaften: Uri, Schwyz, Unterwalden, Luzern, Zürich, Glarus, Zug, Bern.

1308

thumbnail
Heinrich VII. von Luxemburg bestätigt die Freibriefe der Schweizer Urkantone Uri, Schwyz und Unterwalden.

Tagesgeschehen

thumbnail
Schweiz: Ein Felssturz bei Gurtnellen (Kanton Uri) tötet ein deutsches Ehepaar. Der Gotthard-Strassentunnel und die Gotthard-Autobahn bleiben für mehrere Tage gesperrt, was den Reiseverkehr zu Pfingsten stark behindern dürfte. An Steilhängen unweit der Unglücksstelle hatten zuletzt 2003 und 2005 große Felsbrocken die Sicherungsnetze durchschlagen und schwere Schäden angerichtet.

Rundfunk, Film & Fernsehen

2008

Film:
thumbnail
Bergauf, Bergab ist ein Dokumentarfilm von Hans Haldimann. Der Film zeigt ein Beispiel von Alpwirtschaft im Kanton Uri in der Schweiz.

Stab:
Regie: Hans Haldimann
Drehbuch: Hans Haldimann
Produktion: Hans Haldimann
Musik: Pascal Schaer
Kamera: Hans Haldimann
Schnitt: Mirjam Krakenberger

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2008

Ehrung:
thumbnail
Urner Medienpreis für «Das Wunder von Andermatt» (PDF-Datei; 6,20? MB), in der Neuen Zürcher Zeitung (Nr. 112/) (Brigitte Hürlimann)

"Kanton Uri" in den Nachrichten