Kanton Waadt

Die Waadt [ˈvaːt] (KürzelVD; schweizerdeutschWadt [ʋɑtː], französischVaud [vo], italienischVaud, rätoromanischAudio-Datei / HörbeispielVad?/i) ist ein Kanton in der Romandie, dem frankophonen Landesteil der Schweiz, und zählt zur Metropolregion Genf-Lausanne. Der Hauptort und zugleich grösste Ort ist Lausanne.

Der Kanton wird als die Waadt oder auch als das Waadtland bezeichnet, im Französischen Pays de Vaud. Die Einwohner heissen Waadtländer, im Französischen Vaudois [vodwa].

mehr zu "Kanton Waadt" in der Wikipedia: Kanton Waadt

Gemeindepartnerschaften

1982

thumbnail
La Tour-de-Peilz im Kanton Waadt; die Partnerschaft mit dem Sterbeort des Malers Courbet besteht seit (Ornans)

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Nicolai Gedda stirbt in Tolochenaz, Kanton Waadt, Schweiz. Harry Gustaf Nikolai Gedda, ehemals Gädda und Ustinov, ursprünglich Lindberg, bekannt als Nicolai Gedda, war ein schwedischer Opernsänger (Lyrischer Tenor).
thumbnail
Gestorben: Denise Duval stirbt in Bex, Kanton Waadt, Schweiz. Denise Duval war eine französische Opernsängerin (Sopran).
thumbnail
Gestorben: Henri-Ferdinand Lavanchy stirbt in Cannes. Henri-Ferdinand Lavanchy war ein Schweizer Unternehmer aus der Waadt und Gründer der Personalvermittlung Adia (heute Adecco).
thumbnail
Gestorben: Marcel Schwander stirbt in Clarens, Kanton Waadt. Marcel Schwander war ein Schweizer Journalist und literarischer Übersetzer.

Eidgenossenschaft

1723

thumbnail
Vor dem Hintergrund des waadtländischen Widerstandes gegen die Einführung des Consensus Helveticus fühlt sich Jean Daniel Abraham Davel von Gott dazu berufen, sein Vaterland von der Herrschaft Berns zu befreien, und rückt am 31. März überraschend mit 500 bis 600 Mann in Lausanne ein. Dort versammelt er den Stadtrat, legt diesem ein Manifest vor, worin der Regierung von Bern eine Menge von Fehlern vorgeworfen wird, und erklärt seinen Plan zur Befreiung des Waadtlandes. Der Rat berichtet jedoch über den Vorfall sofort nach Bern, und Davel wird verhaftet, gefoltert und wenig später durch Enthauptung hingerichtet.

Geschichte > Reihenfolge des Eintritts der Kantone in die Eidgenossenschaft

1803

thumbnail
Kanton St. Gallen? St.? Gallen, Kanton Graubünden? Graubünden, Kanton Aargau? Aargau, Kanton Thurgau? Thurgau, Kanton Tessin? Tessin, Kanton Waadt? Waadt (Schweiz)

Europa

Revolutionskriege in Europa:
thumbnail
Die „Révolution vaudoise“ ist der Auftakt für die Unabhängigkeit des Kantons Waadt.

1268

Übriges Europa:
thumbnail
Savoyen erobert das Waadtland.

Landeskirchen in der Schweiz

1963

thumbnail
Die historisch reformierten Kantone (Basel-Stadt, Basel-Landschaft, Bern, Waadt, Zürich, Schaffhausen und Appenzell Ausserrhoden) kennen reformierte Landeskirchen mit synodaler Verfassung, die bis ins 20. Jahrhundert in enger Verbindung mit dem jeweiligen Kanton standen; heute sind sie jedoch weitestgehend autonom. Im Kanton Zürich sowie in anderen der genannten Kantonen wurde die heutige reformierte Kirchenverfassung weitgehend auch auf die katholische Kirche („römisch-katholische Körperschaft“) übertragen.

Politik & Weltgeschehen

1973

Politik > Städtepartnerschaften:
thumbnail
AigleWaadt, Schweiz, seit 12. Oktober (Tübingen)

1536

thumbnail
Der Kanton Waadt wird Untertanengebiet des Kantons Bern.

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

2008

thumbnail
Gründung: Die Transports publics Vevey–Montreux–Chillon–Villeneuve, offiziell VMCV SA, sind ein schweizerisches Verkehrsunternehmen mit Sitz in Montreux im Kanton Waadt. Das Unternehmen entstand 2008 durch Abspaltung des Verkehrssegments von der am 14. August 1886 gegründeten Société électrique Vevey-Montreux (SEVM). Die nach der Spaltung verbleibende Elektrizitätsgesellschaft wurde in die Romande Energie Holding integriert. Die SEVM war die erste einer ganzen Reihe von Unternehmen, die zwischen 1886 und 1914 in der Schweiz aus der Initiative zum Bau einer elektrischen Bahn entstanden und in der Folge, da sie für den Bahnbetrieb zuerst eine Elektrizitätsversorgung aufbauen mussten, auch die lokale Elektrizitätsversorgung übernahmen. Mit dem Abrutschen des öffentlichen Verkehrs in die Verlustzone, wurden diese Unternehmen rund hundert Jahre später aufgeteilt in Verkehrsunternehmen und Elektrizitätsgesellschaft.

2006

thumbnail
Gründung: Groupe E ist ein schweizerisches Energieunternehmen, welches den Kanton Freiburg, Kanton Neuenburg und Teile des Kanton Waadt mit elektrischer Energie versorgt. Der Hauptsitz ist in Freiburg im Üechtland. Das Unternehmen entstand am 1. Januar 2006 aus der Fusion der ENSA (Electricité Neuchâteloise SA) und der FEW (Freiburgische Elektrizitätswerke).

2005

thumbnail
Gründung: Holdigaz mit Sitz in Vevey ist ein Schweizer Energieversorgungsunternehmen. Sie versorgt über ihr 1'450 Kilometer langes Netz rund 160 Gemeinden in den Kantonen Waadt, Wallis und Freiburg mit insgesamt 1'445 GWh Erdgas. Dieses wird vollständig von der Gaznat, an der Holdigaz mit 9,45 Prozent beteiligt ist, bezogen. Darüber hinaus ist die Gruppe mit verschiedenen Tochtergesellschaften in den Bereichen Sanitärtechnik sowie Heiz- und Klimatechnik tätig und erbringt Serviceleistungen für Gastronomiebetriebe.

1997

thumbnail
Gründung: Die Romande Energie Holding SA mit Sitz in Morges ist ein Westschweizer Energieversorgungsunternehmen. Die Unternehmensgruppe beschäftigt 725? Mitarbeiter und erwirtschaftete 2007 einen Umsatz von 488? Millionen Schweizer Franken. Die Romande Energie Holding ist an der Schweizer Börse SWX Swiss Exchange kotiert. Das Unternehmen befindet sich mehrheitlich im Besitz des Kantons Waadt sowie mehr als 200 waadtländischen Gemeinden.

1997

thumbnail
Gründung: Die Valiant Bank ist eine ausschliesslich in der Schweiz tätige Universalbank. Valiant beschäftigt über 1 000 Mitarbeitende, betreut mehr als 400 000 Kunden und weist eine Bilanzsumme von 25,2 Milliarden Franken aus. Das Geschäftsgebiet erstreckt sich über die Kantone Aargau, Basel-Landschaft, Basel-Stadt, Bern, Freiburg, Jura, Luzern, Neuenburg, Solothurn, Waadt und Zug.

"Kanton Waadt" in den Nachrichten