Karel Štěpánek

Karel Štěpánek (* 29. Oktober 1899 in Brünn; † 5. Januar 1981 in Los Angeles) war ein tschechischer Schauspieler.

mehr zu "Karel Štěpánek" in der Wikipedia: Karel Štěpánek

Rundfunk, Film & Fernsehen

thumbnail
Film: Karel Stepanek, tschechischer Schauspieler (* 1899)

1967

thumbnail
Film: Der Mörderclub von Brooklyn ist ein deutscher Kriminalfilm, der im Herbst 1966 unter der Regie von Werner Jacobs gedreht wurde. Es handelt sich um den fünften Teil der Jerry-Cotton-Filmreihe des Constantin-Filmverleihs aus den 1960er Jahren. Der erste Farbfilm der Serie wurde unter der Gesamtleitung von Heinz Willeg produziert und startete am 17. März 1967 in den bundesdeutschen Kinos.

Stab:
Regie: Werner Jacobs
Drehbuch: Alex Berg, Manfred R. Köhler
Produktion: Constantin Film GmbH ;
Allianz Film Produktion GmbH, Berlin (Heinz Willeg )
Musik: Peter Thomas
Kamera: Franz X. Lederle
Schnitt: Alfred Srp

Besetzung: George Nader, Heinz Weiss, Helmut Förnbacher, Karl Stepanek, Helga Anders, Richard Münch, Helmut Kircher, Heinz Reincke, Helmuth Rudolph, Dagmar Lassander, Wolfgang Weiser, Daniel Dimitri, Franziska Bronnen, Wolfgang Spier, Paul Muller, Rudi Schmitt, Ira Hagen, Horst Michael Neutze, Reiner Brönneke, Peter Lehmbrock, Hans Daniel, Hela Gruel, Rolf Jahncke, Jürgen Janza, June Shelley, Frank Straass

1965

thumbnail
Film: Geheimaktion Crossbow ist ein Spionagethriller von Michael Anderson. Er spielt während des Zweiten Weltkrieges und wurde 1965 mit George Peppard, Trevor Howard und Sophia Loren in den Hauptrollen gedreht.

Stab:
Regie: Michael Anderson
Drehbuch: Richard Imrie ; Ray Rigby ; Derry Quinn
Produktion: Carlo Ponti
Musik: Ron Goodwin
Kamera: Erwin Hillier
Schnitt: Ernest Walter

Besetzung: George Peppard, Jeremy Kemp, Sophia Loren, Tom Courtenay, Trevor Howard, Richard Johnson, Barbara Rütting, Lilli Palmer, Karel Stepanek, John Mills, Anthony Quayle, Paul Henreid, Helmut Dantine, Richard Todd, Sylvia Syms, John Fraser, Maurice Denham, Patrick Wymark, Richard Wattis, Allan Cuthbertson, Ferdy Mayne, Robert Brown

1965

thumbnail
Film: Kennwort „Schweres Wasser“ ist ein britischer Kriegsfilm des Regisseurs Anthony Mann aus dem Jahr 1965. Er spielt während des Zweiten Weltkrieges in der norwegischen Provinz Telemark und handelt von den Bemühungen norwegischer Widerstandskämpfer, die Produktion und den Transport schweren Wassers zu sabotieren, das die Nationalsozialisten zur Herstellung von Atombomben benötigen. Die erzählte Geschichte richtet sich großteils nach wahren Begebenheiten, die Charaktere sind überwiegend realen Personen nachempfunden.

Stab:
Regie: Anthony Mann
Drehbuch: Ben Barzman Ivan Moffat
Produktion: S. Benjamin Fisz
Musik: Malcolm Arnold
Kamera: Robert Krasker
Schnitt: Bert Bates

Besetzung: Kirk Douglas, Richard Harris, Ulla Jacobsson, Michael Redgrave, David Weston, Sebastian Breaks, John Golightly, Alan Howard, Patrick Jordan, William Marlowe, Brook Williams, Roy Dotrice, Anton Diffring, Ralph Michael, Eric Porter, Wolf Frees, Karel Stepanek, Gerard Heinz, Victor Beaumont, George Murcell, Mervyn Johns, Barry Jones, Geoffrey Keen, Robert Ayres, Jennifer Hilary, Maurice Denham, David Davies, Philo Hauser, Faith Brook, Elvi Hale, Russell Waters, Jan Conrad

1963

thumbnail
Film: Das Kriminalmuseum (Fernsehserie) – Die Nadel (Karel

"Karel Štěpánek" in den Nachrichten