Karl Gerhard

Karl Gerhard (ca. 1930)
Lizenz: PD Sweden

Karl Gerhard (Aussprache: [ˌkɑːɹl ˈ ʝæːɹhaɖ], * 14. April 1891 in Stockholm; † 22. April 1964 in Saltsjöbaden) eigentlich: Karl Johnson, war ein schwedischer Revue- und Filmschauspieler, Theaterregisseur und -leiter sowie Liederschreiber.

Karl wuchs in Stockholm auf und war lange Zeit Schauspieler in fahrenden Theatergesellschaften. Als Nachfolger von Ernst Rolf begann er 1919 beim Kabarett Fenix in Stockholm mit dem Vorführen von Couplets. Seine erste Revue schrieb er unter dem Pseudonym Hvem är hvem (Wer ist wer) doch dann nahm er den Namen Karl Gerhard an. In den 1920er Jahren wetteiferte Karl Gerhard mit Ernst Rolf als Verfasser und Produzent von Revuen. Nach dem Tod Rolfs wurden Gerhards Revuen luxuriöser und er galt bald als Revuekönig Stockholms. Bei einigen seiner Revuen, wie Oss greker emellan („Unter uns Griechen“, Volksoper, Östermalm) und Köpmännen i Nordens Venedig („Der Kaufmann des nördlichen Venedigs“, gleiche Stelle) war Zarah Leander Primadonna. Für sie schrieb Gerhard 1934 das Lied I skuggan av en stövel („Im Schatten eines Stiefels“), was seinen Protest gegen die zunehmende Judenverfolgung in Europa zum Ausdruck bringen sollte. Das hinderte Zarah jedoch nicht daran, drei Jahre später nach Hitlerdeutschland zu ziehen.

mehr zu "Karl Gerhard" in der Wikipedia: Karl Gerhard

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Karl Gerhard stirbt in Saltsjöbaden. Karl Gerhard eigentlich: Karl Johnson, war ein schwedischer Revue- und Filmschauspieler, Theaterregisseur und -leiter sowie Liederschreiber.
Geboren:
thumbnail
Karl Gerhard wird in Stockholm geboren. Karl Gerhard eigentlich: Karl Johnson, war ein schwedischer Revue- und Filmschauspieler, Theaterregisseur und -leiter sowie Liederschreiber.

thumbnail
Karl Gerhard starb im Alter von 73 Jahren. Karl Gerhard war im Sternzeichen Widder geboren.

"Karl Gerhard" in den Nachrichten