Karl IV. (HRR)

Karl IV. (tschechisch: Karel IV.; * 14. Mai 1316 in Prag; † 29. November 1378 ebenda), geboren als Wentscheslaw (deutsch Wenzel), war römisch-deutscher König (ab 1346), König von Böhmen (ab 1347), König von Italien (seit 1355) und römisch-deutscher Kaiser (ab 1355). Er stammte aus dem Geschlecht der Luxemburger und zählt zu den bedeutendsten Kaisern des Spätmittelalters sowie den einflussreichsten europäischen Herrschern jener Zeit.

mehr zu "Karl IV. (HRR)" in der Wikipedia: Karl IV. (HRR)

Europa

thumbnail
Krefeld erhält von Kaiser Karl IV. die Stadtrechte.
Weitere Ereignisse in Europa:
thumbnail
Karl IV. verleiht Hungen im Vogelsbergkreis die Stadtrechte.

1358

Weitere Ereignisse in Europa:
thumbnail
Kaiser Karl IV. lässt an den warmen Quellen beim späteren Ort Karlsbad ein Jagdschloss errichten.

1350

thumbnail
Karl IV. fördert die Wissenschaft und die Kunst zu Lasten des Adels in Böhmen. Er erwirbt Schlesien, Niederlausitz, das obere Saalegebiet und Franken und finanziert dies durch die Ausbeute seiner Silberminen.

1331

thumbnail
Karl IV. tritt an die Seite seines Vaters, Johann von Böhmen.

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Karl IV. (HRR) stirbt in Prag. Karl IV., als Wentscheslaw , war römisch-deutscher König (ab 1346), König von Böhmen (ab 1347), König von Italien (seit 1355) und römisch-deutscher Kaiser (ab 1355). Er stammte aus dem Geschlecht der Luxemburger und zählt zu den bedeutendsten Kaisern des Spätmittelalters sowie den einflussreichsten europäischen Herrschern jener Zeit.
thumbnail
Geboren: Karl IV. (HRR) wird in Prag geboren. Karl IV., geboren als Wentscheslaw , war römisch-deutscher König (ab 1346), König von Böhmen (ab 1347), König von Italien (seit 1355) und römisch-deutscher Kaiser (ab 1355). Er stammte aus dem Geschlecht der Luxemburger und zählt zu den bedeutendsten Kaisern des Spätmittelalters sowie den einflussreichsten europäischen Herrschern jener Zeit.

thumbnail
Karl IV. (HRR) starb im Alter von 62 Jahren. Karl IV. (HRR) war im Sternzeichen Stier geboren.

Antike

1347

Heiliges Römisches Reich:
thumbnail
Nach dem Tode Ludwig des Bayern im Oktober ist Karl IV. definitiv deutscher König, zunächst ohne Gegenkönig.
Heiliges Römisches Reich:
thumbnail
Am Tag des heiligen Rufus wird Karl IV. von Luxemburg gekrönt. Diese Krönung hat allerdings keine Approbation vom Papst und wird auch von den Wittelsbachern nicht anerkannt.
Heiliges Römisches Reich:
thumbnail
Der Luxemburger Karl von Böhmen wird in Rhens von fünf Kurfürsten im Einvernehmen mit Clemens VI. zum Gegenkönig von Ludwig IV. gewählt.

Bemerkenswertes

Exponierte Ereignisse:
thumbnail
Mit der Grundsteinlegung für die Stadtmauer durch Karl IV. beginnt der Bau der Prager Neustadt, heute Teil der historischen Innenstadt Prags.

Weitere Ereignisse im Reich

thumbnail
Günther von Schwarzburg wird von den Wittelsbachern zum Gegenkönig des Luxemburger Karl IV. erhoben. Er stirbt allerdings schon fünf Monate später.

Politik & Weltgeschehen

1368

thumbnail
Karl IV. unternimmt seinen zweiten Italienfeldzug. Dieser römisch-deutsche Kaiser schickt ein großes Heeresaufgebot zur Unterstützung des 1367 nach Rom zurückgekehrten Papst Urban V.
thumbnail
Papst Urban V. krönt Kaiser Karl IV. in Arles zum König von Burgund.

1364

thumbnail
Kaiser Karl IV. (Luxemburger) schließt mit den Habsburgern einen Erbvertrag, in dem sich beide Geschlechter gegenseitig als Erben eintragen.

1362

thumbnail
Kaiser Karl IV. erkennt Zürichs Bündnisse mit der Eidgenossenschaft an.
thumbnail
Kaiser Karl IV. legt den Grundstein für die Karlsbrücke in Prag (angeblich exakt um 5:31 Uhr). Gebaut wird sie von Peter Parler.

Goldene Bulle

thumbnail
In Metz verkündet Kaiser Karl IV. die letzten Kapitel der Goldenen Bulle.
thumbnail
Die ersten 23 Kapitel der Goldenen Bulle werden auf dem Reichstag in Nürnberg von Kaiser Karl IV. verkündet. Die Bulle gilt als das erste verfassungsähnliche Dokument Deutschlands und bleibt bis 1806 maßgebend. Bestimmt werden u. a. die Königswahl (in Frankfurt am Main), das Bündnisverbot für Städte sowie die Vergabe von Regalien.

Gesellschaft & Soziales

1372

Religion & Gesellschaft:
thumbnail
Sigismund, Sohn des deutschen Kaisers Karl IV., verlobt sich mit der Erbtochter Maria des ungarischen Königs Ludwig I.

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

1373

Stadtgründung:
thumbnail
1373 Krefeld, Ersterwähnung 1105, verliehen durch Kaiser Karl IV.

"Karl IV. (HRR)" in den Nachrichten