Karl Johann Braun von Braunthal

Karl Johann Braun von Braunthal (auch Karl Johann Braun Ritter von Braunthal; * 6. Juni 1802 in Eger; † 26. November 1866 in Wien) war ein österreichischer Schriftsteller.

Braun war unter anderem als Archivar des Fürsten Colloredo-Mannsfeld in Opotschno, Böhmen tätig. Bekannt ist er als Verfasser des Librettos von Conradin Kreutzers romantischer Oper Das Nachtlager in Granada nach dem Schauspiel von Friedrich Kind. Darüber hinaus verfasste er auch eine Tragödie mit dem Titel Faust (Leipzig 1835).

mehr zu "Karl Johann Braun von Braunthal" in der Wikipedia: Karl Johann Braun von Braunthal

Kunst & Kultur

Kultur:
thumbnail
Die Erstfassung der Oper Das Nachtlager in Granada von Conradin Kreutzer mit gesprochenen Dialogen wird am Theater in der Josefstadt in Wien uraufgeführt. Das Libretto stammt von Karl Johann Braun von Braunthal nach dem Schauspiel von Johann Friedrich Kind.

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Karl Johann Braun von Braunthal stirbt in Wien. Karl Johann Braun von Braunthal war ein österreichischer Schriftsteller.
Geboren:
thumbnail
Karl Johann Braun von Braunthal wird in Eger geboren. Karl Johann Braun von Braunthal war ein österreichischer Schriftsteller.

thumbnail
Karl Johann Braun von Braunthal starb im Alter von 64 Jahren. Karl Johann Braun von Braunthal war im Sternzeichen Zwilling geboren.

"Karl Johann Braun von Braunthal" in den Nachrichten