Karl Tillessen

Karl Tillessen, auch Carl  (* 22. August 1891 in Köln-Lindenthal; † 16. März 1979 in Krefeld), war ein deutscher Marineoffizier, zuletzt Korvettenkapitän im Zweiten Weltkrieg. Er war Stellvertreter von Hermann Ehrhardt in der Organisation Consul und in den 1920er Jahren führend in die Planung politischer Attentate eingebunden, darunter die auf Philipp Scheidemann und Walther Rathenau.

Sein jüngerer Bruder Heinrich Tillessen war der Mörder von Matthias Erzberger. Sein älterer Bruder Werner Tillessen war ebenfalls Marineoffizier und im Zweiten Weltkrieg Admiral.

mehr zu "Karl Tillessen" in der Wikipedia: Karl Tillessen

Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
Karl Tillessen wird in Köln geboren. Karl Tillessen war ein deutscher Marineoffizier, zuletzt Korvettenkapitän im Zweiten Weltkrieg sowie Stellvertreter von Hermann Ehrhardt in der Organisation Consul. Sein Bruder Heinrich Tillessen war der Mörder von Matthias Erzberger. Sein Bruder Werner Tillessen war als Marineoffizier zuletzt Admiral im Zweiten Weltkrieg

thumbnail
Karl Tillessen war im Sternzeichen Löwe geboren.

"Karl Tillessen" in den Nachrichten