Karl VI. (Frankreich)

Karl VI.der Vielgeliebte oder der Wahnsinnige (französischCharles VI le Bien-Aimé oder le Fou; * 3. Dezember 1368 in Paris; † 21. Oktober 1422 ebenda) war von 1380 bis 1422 König von Frankreich.

mehr zu "Karl VI. (Frankreich)" in der Wikipedia: Karl VI. (Frankreich)

Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
Karl VI. (Frankreich) wird in Paris geboren. Karl VI. der Vielgeliebte oder der Wahnsinnige war von 1380 bis 1422 König von Frankreich.

thumbnail
Karl VI. (Frankreich) starb im Alter von 53 Jahren. Karl VI. (Frankreich) war im Sternzeichen Schütze geboren.

Europa

thumbnail
Ein Brand auf dem Bal des Ardents tötet vier Freunde des französischen Königs Karls VI., der daraufhin die Regentschaft seinem Bruder Ludwig von Orléans überträgt.

Politik & Weltgeschehen

thumbnail
Hundertjähriger Krieg: Im Vertrag von Troyes erkennt Frankreichs König Karl VI. im Falle seines Todes einen Thronanspruch des englischen Königs Heinrich V. an, den dieser durch die Heirat mit Katharina von Valois, der Tochter Karls VI., untermauert. Katharinas Bruder, der Dauphin Karl, ist von der Thronfolge vertraglich ausgeschlossen. Er bildet später in Bourges eine Gegenregierung.

1394

thumbnail
Karl VI. vertreibt alle Juden aus Frankreich.
thumbnail
Bei der Doppelhochzeit von Cambrai heiratet Johann Ohnefurcht Margarete von Straubing-Holland und seine Schwester Margarete deren Bruder Wilhelm II. Unter den über 20.000 geladenen Gästen ist auch der französische König Karl VI.

England / Frankreich

thumbnail
Auf den verstorbenen König Karl VI. von Frankreich folgt der bisherige Dauphin als Karl VII., der die Zeit der Loire-Könige einleitet. Aber auch für den einjährigen Heinrich VI. von England werden Ansprüche auf Basis des Vertrags von Troyes gestellt. Der Hundertjährige Krieg lebt in den folgenden Jahren wieder auf.

"Karl VI. (Frankreich)" in den Nachrichten