Karl Waechter

Karl Leonhard Waechter (* 1840 in Stettin; † 22. Mai 1913 in Berlin-Charlottenburg) war ein deutscher Bauingenieur, Bauunternehmer sowie Gründer zahlreicher Eisenbahngesellschaften, insbesondere von Klein- und Nebenbahnen. Waechter führte die Titel „Königlich Preußischer Regierungsbaumeister“ und „Herzoglich Anhaltischer Baurat“.

mehr zu "Karl Waechter" in der Wikipedia: Karl Waechter

verbliebenes Werk

1902

thumbnail
Nebenbahn Rosheim–Ottrott–St. Nabor im französischen Département Bas-Rhin

1900

thumbnail
Vorwohle-Emmerthaler Eisenbahn in Niedersachsen

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Karl Waechter stirbt in Berlin-Charlottenburg. Karl Leonhard Waechter war ein deutscher Bauingenieur, Bauunternehmer sowie Gründer zahlreicher Eisenbahngesellschaften, insbesondere von Klein- und Nebenbahnen. Waechter führte die Titel „Königlich Preußischer Regierungsbaumeister“ und „Herzoglich Anhaltischer Baurat“.

1840

thumbnail
Geboren: Karl Waechter wird in Stettin geboren. Karl Leonhard Waechter war ein deutscher Bauingenieur, Bauunternehmer sowie Gründer zahlreicher Eisenbahngesellschaften, insbesondere von Klein- und Nebenbahnen. Waechter führte die Titel „Königlich Preußischer Regierungsbaumeister“ und „Herzoglich Anhaltischer Baurat“.

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

1867

Ehrung:
thumbnail
Schinkelpreis (Eisenbahnbrücke über den Rhein bei Düsseldorf)

"Karl Waechter" in den Nachrichten