Karl X. Gustav

Carl Gustav von Pfalz-Zweibrücken, Pfalzgraf bei Rhein, Herzog in Bayern und zu Jülich, Kleve und Berg, Graf zu Veldenz, Sponheim, Mark und Ravensberg sowie Herr zu Ravenstein (* 8. November 1622 in Nyköping; † 13. Februar 1660 in Göteborg) war nach der Abdankung seiner Cousine Christina von 1654 bis 1660 als Karl X. GustavKönig von Schweden sowie Herzog von Bremen-Verden.

Im Dreißigjährigen Krieg (1618–1648) errang er in Norddeutschland militärische Erfolge für die Protestanten. Auch im Konflikt mit Dänemark-Norwegen und Polen-Litauen blieb er siegreich.

mehr zu "Karl X. Gustav" in der Wikipedia: Karl X. Gustav

Politik & Weltgeschehen

Zweiter Nordischer Krieg:
thumbnail
Karl X. überquert mit seinen schwedischen Truppen den Kleinen Belt, eine Woche später zieht das schwedische Heer von Fünen weiter über den Großen Belt nach Seeland.
thumbnail
Abdankung der Königin Christine von Schweden zugunsten ihres kriegerischen Vetters Karl X. Gustav. Hintergrund des Thronverzichts ist die Sympathie der Königin für den in Schweden bekämpften katholischen Glauben.

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Karl X. Gustav stirbt in Göteborg. Carl Gustav, Pfalzgraf bey Rhein, in Bayern, zu Gülich, Cleve und Berg Herzog, Graf zu Veldentz, Spanheim, der Marck und Ravenspurg, Herr zu Ravenstein war nach der Abdankung seiner Cousine Christina von 1654 bis 1660 als Karl X. Gustav König von Schweden sowie Herzog von Bremen-Verden.
thumbnail
Geboren: Karl X. Gustav wird in Nyköping geboren. Carl Gustav, Pfalzgraf bey Rhein, in Bayern, zu Gülich, Cleve und Berg Herzog, Graf zu Veldentz, Spanheim, der Marck und Ravenspurg, Herr zu Ravenstein war nach der Abdankung seiner Cousine Christina von 1654 bis 1660 als Karl X. Gustav König von Schweden sowie Herzog von Bremen-Verden.

thumbnail
Karl X. Gustav starb im Alter von 37 Jahren. Karl X. Gustav war im Sternzeichen Skorpion geboren.

Europa

Nord- & Osteuropa:
thumbnail
Zweiter Nordischer Krieg: Schweden unter König Karl X. Gustav von Schweden und Brandenburger setzen sich gegen eine stärkere Armee aus Polen und Tataren in der Schlacht bei Warschau durch.

"Karl X. Gustav" in den Nachrichten