Geboren & Gestorben

thumbnail
Geboren: Karl Ruß (Maler) wird in Wien geboren. Karl Ruß, auch in der Schreibweise Russ, war ein österreichischer Maler der Biedermeier-Epoche. Er studierte an der Wiener Akademie und malte überwiegend Szenen aus der Mythologie, der Antike und Darstellungen aus der österreichischen Geschichte. 1806 arbeitete er an der Innenausstattung der Albertina mit.
thumbnail
Geboren: Ludwig von Redwitz wird auf Schloss Schmölz, Marktgemeinde Küps, Oberfranken geboren. Ludwig von Redwitz, voller Name Franz Ludwig Veit Karl Joseph Bernhard Freiherr von Redwitz auf Schmölz und Theisenort war ein bayerischer Adeliger und Staatsbeamter.

Rundfunk, Film & Fernsehen

20 n. Chr.

thumbnail
Film: Die Spinnen ist ein Spielfilm von Fritz Lang in zwei Teilen, entstanden bei der deutschen Filmproduktionsfirma Decla Bioskop AG. Der erste Teil hatte unter dem Titel Der goldene See am 3. Oktober 1919 in Berlin Premiere, der zweite Teil, Das Brillantenschiff, wurde am 6. Februar 1920 uraufgeführt.

Stab:
Regie: Fritz Lang
Drehbuch: Fritz Lang
Produktion: Erich Pommer für die Decla Bioskop AG
Kamera: Emil Schünemann (1. Teil), Karl Freund (2. Teil)

Besetzung: Carl de Vogt, Lil Dagover, Ressel Orla, Georg John, Rudolf Lettinger, Edgar Pauly, Paul Morgan, Paul Biensfeldt, Thea Zander, Reiner Steiner, Friedrich Kühne, Meinhard Maur, Gilda Langer

Die strategische Lage > Die deutsche Schlachtordnung

709 n. Chr.

thumbnail
Infanterie-Division (Generalleutnant Karl-Wilhelm von Schlieben):
Küstenverteidigungsdivision, die die östliche und nördliche Küste der Cotentin Halbinsel (einschließlich Cherbourg und Utah Beach) verteidigte. (Situation der deutschen Streitkräfte in der Normandie im Jahr 1944)

Geschichte > Hausmeier Austrasiens

715 n. Chr.

thumbnail
– 741 Karl Martell, seit 718 Hausmeier im Gesamtreich der Franken (Austrasien)

Frankenreiche

715 n. Chr.

thumbnail
In Neustrien wird nach dem Tod des karolingischen Hausmeiers Pippin zunächst der 6-jährige Theudoald, der Sohn Grimoalds des Jüngeren und Enkel der Plektrudis und Pippins, zum Hausmeier bestimmt, doch setzt sich Raganfrid in der Schlacht von Compiègne am 26. September gegen ihn durch. Zugleich lässt Plektrudis Karl Martell, den illegitimen Sohn von Pippin und Chalpaida, in Köln gefangensetzen.

Geschichte > Könige Austrasiens > Eigenständigkeit im Interregnum

716 n. Chr.

thumbnail
717 Karl Martell (als Hausmeier) (Austrasien)

Fränkisches Reich

717 n. Chr.

thumbnail
21. März: Sieg des Hausmeiers Karl Martell über seine neustrischen Gegner in der Schlacht von Vincy.

717 n. Chr.

thumbnail
Karl Martell, Hausmeier des Frankenreiches, lässt als König des austrasischen Reichsteils Chlothar IV. krönen. Er selbst kann in Köln einziehen und zwingt Plektrudis, ihm den Staatsschatz seines Vaters Pippin auszuhändigen.

Geschichte > Könige Austrasiens > Interregnum im Gesamtreich

737 n. Chr.

thumbnail
741 Karl Martell (als Hausmeier) (Austrasien)

Frankenreich / Italien

776 n. Chr.

thumbnail
Herzog Hrodgaud von Friaul erhebt sich gegen Karl den Großen, wird von diesem aber in der Schlacht besiegt und getötet. Das Herzogtum Friaul wird aufgelöst und als Grenzmark in das Frankenreich eingegliedert. Marcarius wird als Verwalter eingesetzt.

776 n. Chr.

thumbnail
Karl der Große zwingt eine Reihe von frankenfreundlichen Adligen, mit ihm einen Vertrag abzuschließen.

Chronik

777 n. Chr.

thumbnail
Karl der Große beruft eine fränkische Reichsversammlung nach Paderborn ein, inmitten des Landes der vermeintlich besiegten Sachsen. Das gescheiterte Engagement Karls in Spanien lässt die Sachsen ihren Unabhängigkeitskampf unter Führung Herzogs Widukind wiederaufnehmen. (Sachsen (Volk))

Anfänge 711 bis 975

778 n. Chr.

thumbnail
Die Franken unter Karl dem Großen greifen Saragossa an, müssen sich aber zurückziehen. Während des Rückzugs überfallen die Basken seine Nachhut unter der Führung des Markgrafen Roland. (Zeittafel Reconquista)

732 n. Chr.

thumbnail
Karl Martell besiegt in der Schlacht von Tours und Poitiers die Mauren, Abd ar-Rahman fällt. Der Ausgang der Schlacht wird oft als Rettung Europas vor den einfallenden Muslimen angesehen. (Zeittafel Reconquista)

Ausstattung

788 n. Chr.

thumbnail
der mit Kreuzen verzierte Sarkophag des Erzbischofs Grazioso , der Karl den Großen empfangen hatte; darüber ist ein Grabstein in die Mauer eingelassen, der aus der ersten Hälfte des 6. Jh. stammt, und der besagt: An dieser Stelle befand sich die Lade des seligen Apollinaris, bevor sie der Erzbischof Maximilian in der Basilika aufnahm (seit 856 sind die Gebeine des mittlerweile Heiliggesprochenen nicht mehr in dieser, sondern in der Basilika Sant'Apollinare Nuovo in Ravenna bestattet) (Sant’Apollinare in Classe)

Zeitleiste

800 n. Chr.

thumbnail
Karl der Große wird zum Kaiser gekrönt. (Spätantike)

Ersterwähnungen von Wegen über das Erzgebirge

805 n. Chr.

thumbnail
In diesem Jahr ließ Karl der Große den in Böhmen agierenden Herrscher Semela mit drei Heeren angreifen, von denen eins gemeinsam mit den Sachsen über das Warnenfeld und Daleminzien nach Böhmen zog ("tertium vero transmisit cum Saxonibus super Hwerenofelda et Demelchion", Chronicon Moissiacense). Die drei Heere trafen sich an der Eger ("ad fluvium qui vocatur Agara") und anschließend kam es zu Kämpfen an der Burg Canburg. (Erzgebirgspässe)

Ehen und Nachkommen > Ehefrauen

806 n. Chr.

thumbnail
Adelind (Karl der Große)

800 n. Chr.

thumbnail
Regina (Karl der Große)

770 n. Chr.

thumbnail
eine Tochter des Langobardenkönigs Desiderius, die er 771 verstieß; ihr Name wird oft mit Desiderata angegeben. Die Frau von Karlmann, Karls jüngerem Bruder, hieß Gerberga. (Karl der Große)

770 n. Chr.

thumbnail
eine Tochter des Langobardenkönigs Desiderius, die er 771 verstieß; ihr Name wird oft mit Desiderata angegeben, tatsächlich lautete er vermutlich Gerperga (Karl der Große)

Beisetzungen

863 n. Chr.

thumbnail
Karl von Aquitanien (??? 863) Erzbischof von Mainz von 856 bis (Stift St. Alban vor Mainz)

Frankenreich

858 n. Chr.

thumbnail
Der ostfränkische Herrscher Ludwig der Deutsche unternimmt auf Grund der Wirren im Westfrankenreich einen Feldzug, zieht sich jedoch ohne eine entscheidende Auseinandersetzung wieder zurück. Karl der Kahle bleibt weiter Herrscher im Westreich.

842 n. Chr.

thumbnail
Karl der Große wird von Papst Leo III. in der Petersbasilika von Rom zum römischen Kaiser (+
thumbnail
Karl der Große trifft in Rom ein, um auf einer am 1. Dezember beginnenden Synode die Vorgänge um das Attentat auf Papst Leo III. im April 799 zu klären. Leo leistet am 23. Dezember einen Reinigungseid, um die Anschuldigungen seiner Gegner zu entkräften. Diese, angeführt von den Adligen Paschalis und Campulus, werden daraufhin zum Tode verurteilt, dann aber zu Verbannung ins Frankenreich begnadigt.

Äbte von St-Denis

Grafen im Albgau

1067

thumbnail
Gerhard (Gero od. Gebhard), 1071, Graf von Pfullendorf, Graf vom Klettgau , Sohn von Graf Ulrich VIII von Bregenz, evtl. identisch mit dem Zähringischen Bischof Gerhard von Konstanz Wanner spricht sich jedoch dagegen aus. So auch Karl Zell, der Gerhard den Grafen von Stühlingen zuordnet. (Albgau (Südschwarzwald))

Zweige der Sanseverino > Die Barone von Cilento

1266

thumbnail
Ruggero Sanseverino (um 1235–1285), Sohn Tommasos, 2. Graf von Marsico, der in der Schlacht bei Benevent kämpfte und 1285 Generalkapitän des Königs Karl I. wurde. Er heiratete Teododra von Aquin aus der Familie der Herren von Roccasecca, die Schwester des heiligen Thomas von Aquin. (Sanseverino (Adelsgeschlecht))

Kreuzzüge

Siebter Kreuzzug:
thumbnail
Der französische König Ludwig IX. stirbt bei der Belagerung von Tunis während des siebten Kreuzzugs, neuer faktischer Anführer wird Karl von Anjou. Philipp III., der Kühne, wird daraufhin König von Frankreich. Der Kreuzzug des Prinzen Eduard spaltet sich vom siebten Kreuzzug ab.

Wappen

1277

thumbnail
kaufte Karl die Rechte am Königreich Jerusalem und ergänzte entsprechend sein Wappen. (Karl I. (Neapel))

Liste der Fürsten von Tarent

1285

thumbnail
Karl II. (* 1248; ??? 1309), Sohn Karls I., König von Neapel; (Fürstentum Tarent)

1266

thumbnail
Karl I. (* 1227; ??? 1285), unterwarf Manfred und wurde vom Papst zum König von Neapel und Sizilien ernannt; (Fürstentum Tarent)

Sizilien

thumbnail
Peter III. von Aragon nimmt die ihm von sizilianischen Adligen angebotene Krone an und wird in Palermo zum König Peter I. von Sizilien proklamiert. Karl von Anjou wird in der Folge aus Sizilien verdrängt, wodurch das Land bis etwa 1707 zum aragonesischen Königreich in Spanien gehört.
thumbnail
Peter III. von Aragon landet bei Trapani, nachdem ihn eine Botschaft aus Palermo um Hilfe im Kampf gegen den ungeliebten König Karl von Anjou auf einem Feldzug bei Tunis erreicht hatte.

1282

thumbnail
30. März: Aufstand der Bürger Palermos gegen die Herrschaft Karl I. von Anjou, der am Ostermontag zur Vesper (deshalb Sizilianische Vesper) ausbricht und auf ganz Sizilien übergreift
thumbnail
Karl I. von Anjou besiegt in der Schlacht bei Benevent ein deutsch-sizilianisches Heer unter Manfred von Sizilien.
thumbnail
Karl I. von Anjou wird in Rom von fünf Kardinälen zum König von Sizilien gekrönt.

Tagesgeschehen

1315

Grafen von Maine > Valois:
thumbnail
Karl? III. von Valois 1270–1325, Graf (Maine (Frankreich))

Im Kloster bestattete Personen

1336

thumbnail
Charles oder Karl von Évreux (1305–), Graf von Étampes, Sohn von Ludwig von Frankreich, Graf von Évreux; Neffe des Königs Philipp IV. von Frankreich (Couvent des Cordeliers (Paris))

1328

thumbnail
Louis oder Ludwig von Valois (1318–), Graf von Chartres, Sohn von Karl I. von Valois und seiner Ehefrau Mathilde von Châtillon (Couvent des Cordeliers (Paris))

Goldene Bulle

thumbnail
In Metz verkündet Kaiser Karl IV. die letzten Kapitel der Goldenen Bulle.
thumbnail
Die ersten 23 Kapitel der Goldenen Bulle werden auf dem Reichstag in Nürnberg von Kaiser Karl IV. verkündet. Die Bulle gilt als das erste verfassungsähnliche Dokument Deutschlands und bleibt bis 1806 maßgebend. Bestimmt werden u. a. die Königswahl (in Frankfurt am Main), das Bündnisverbot für Städte sowie die Vergabe von Regalien.

Haus Frankreich-Dreux

1364

thumbnail
Johanna, Tochter Guidos, Gräfin von Penthièvre 1331-1384, Vicomtesse de Limoges 1341-1384 ? Karl von Blois, Herzog von Bretagne 1345 (Vizegrafschaft Limoges)

Herren und Grafen von Beaumont > Haus Frankreich-Évreux

1375

thumbnail
Karl der Edelmütige (??? 1425), Sohn Karls II., Graf von Beaumont, verzichtete 1404 auf Beaumont (Grafschaft Beaumont-le-Roger)

Persönlichkeiten

1378

thumbnail
Karl IV., deutscher König 1346 (14. Jahrhundert)

Gegenkönige im Heiligen Römischen Reich

1378

thumbnail
Karl IV. (1346 gegen Ludwig IV. den Bayern), alleiniger König/Kaiser 1346-1349 und 1349/1355 (Gegenkönig)

Liste der Connétables von Frankreich

1415

Die Herren von Mortemart

1415

thumbnail
Jean, Sohn von Aimery de Rochechouart und Jeanne d'Angle. Teilnehmer an der Schlacht von Azincourt , fiel in englische Gefangenschaft. Kammerherr des Königs Karl VII., Gouverneur von La Rochelle (??? 1444). Kinder: Pierre, Aimery, Louise, Jeanne, Jean, Louis, Radegonde, Marie. (Herzogtum Mortemart)

Liste der Grafen von Albon und Viennois > Haus Valois

1417

thumbnail
1417–: Karl von Frankreich, fünfter Sohn von Karl VI., regierender König von Frankreich als Karl VII. (Dauphin von Viennois)

1368

thumbnail
1368–: Karl von Frankreich, dessen ältester Sohn, regierender König von Frankreich als Karl VI. (Dauphin von Viennois)

1349

thumbnail
1349–: Karl von Frankreich, regierender König von Frankreich als Karl V. (Dauphin von Viennois)

Teilnehmer des Konzils

1422

thumbnail
Karl VI. (1368–), König von Frankreich 1380 bis (Konzil von Konstanz)

Haus Burgund

1435

thumbnail
übergibt König Karl VII. dem Herzog von Burgund, Philipp dem Guten (??? 1467), nach dem Friedensschluss die Grafschaft Auxerre (Liste der Grafen von Auxerre)

Skandinavien

thumbnail
Karl VIII. wird König von Schweden.

England / Frankreich

thumbnail
Die Truppen des französischen Königs Karl VII. nehmen das in englischer Hand befindliche Bordeaux ein. Nach dem Hundertjährigen Krieg wird damit Calais einziger Besitz der Engländer auf dem Festland.
thumbnail
Auf den verstorbenen König Karl VI. von Frankreich folgt der bisherige Dauphin als Karl VII., der die Zeit der Loire-Könige einleitet. Aber auch für den einjährigen Heinrich VI. von England werden Ansprüche auf Basis des Vertrags von Troyes gestellt. Der Hundertjährige Krieg lebt in den folgenden Jahren wieder auf.

Liste mittelalterlicher Herrschertreffen

1473

thumbnail
Maximilian I. in Trier mit Karl dem Kühnen (Herrschertreffen)

1468

thumbnail
Ludwig XI. und Karl der Kühne in Péronne (Gefangenschaft des französischen Königs) (Herrschertreffen)

1419

thumbnail
Karl VII. und Johann ohne Furcht in der Nähe von Pouilly und Melun (Herrschertreffen)

Eidgenossenschaft / Burgund

thumbnail
In der Schlacht bei Héricourt siegen die Eidgenossen über den burgundischen Herzog Karl den Kühnen und sein Heer. Die Burgunderkriege dauern noch bis 1477 an.
thumbnail
Eine burgundische Armee unter Karl dem Kühnen, den Erzbischof Ruprecht von der Pfalz in der Kölner Stiftsfehde zu Hilfe gerufen hat, beginnt mit der Belagerung von Neuss.

Frankreich / Burgund

thumbnail
In der Schlacht auf der Planta in den Burgunderkriegen besiegen die Eidgenossen gemeinsam mit dem Wallis die mit Karl dem Kühnen von Burgund verbündete Herzogin Yolanda von Savoyen.
thumbnail
Adolf von Kleve wird vom Burgunderherzog Karl dem Kühnen zum Generalstatthalter der Burgundischen Niederlande ernannt.

1475

thumbnail
Karl der Kühne von Burgund bricht die Belagerung von Neuss ab und erbt das Herzogtum Lothringen.

Das Wallis im Mittelalter > Die Eroberung des Unterwallis

1475

thumbnail
Karl verbündete sich mit dem Herzogtum Mailand und der Herzogin Yolanda von Savoyen. Somit wurde das Wallis von zwei Seiten bedroht. Am 7. September schloss Bern mit dem Wallis ein Schutzbündnis ab. Eroberung des savoyischen Waadtlandes durch die Berner. Erfolgloser Angriff der Walliser bei Conthey. Der Bischof von Genf stellte schnell ein Heer zusammen und eilte ins Wallis. Am 12. November stand das savoyische Heer, rund 10000 Mann mit 1500 Ritter, vor der Stadt Sitten. Am 13. November kam es zur Schlacht auf der Planta, mit Hilfe der Berner wurde das savoyische Heer geschlagen, dieses setzte sich schnell nach Westen ab. Die nachsetzenden Walliser eroberten das Unterwallis bis nach Saint-Maurice. (Geschichte des Wallis)

1474

thumbnail
Karl der Kühne Herzog von Burgund träumte von einem Reich vom Mittelmeer bis zur Nordsee. Das Heilige Römische Reich (Habsburg) fühlte sich durch die Politik Karls bedroht. Ewiger Friede der Habsburger mit der Eidgenossenschaft. Kriegserklärung der Eidgenossen an Karl den Kühnen. (Geschichte des Wallis)

Familiäres > Ehefrauen und Nachkommen

1477

thumbnail
Maria von Burgund (* 13. Februar 1457 in Brüssel; ??? 27. März 1482 in Brügge) ? Maximilian I., Sohn von Friedrich III., Kaiser des Heiligen Römischen Reichs und sein Nachfolger. (Karl der Kühne)

Italien

thumbnail
Die Truppen des französischen Königs Karl VIII. dringen in Rom ein. Der Herrscher will Erbansprüche auf das Königreich Neapel durchsetzen.

1494

thumbnail
Der französische König Karl VIII. aus dem Haus Valois stellt jedoch ebenfalls Ansprüche auf den neapolitanischen Thron und bricht im August mit einem Heer nach Italien auf. Er beginnt damit die Italienischen Kriege der Neuzeit.

Persönlichkeiten > Personen mit Bezug zur Stadt

1500

thumbnail
Kaiser Maximilian I., wurde bei einem Aufenthalt in Schwäbisch Werd die Nachricht von der Geburt seines Enkels Karl von Burgund überbracht, was er im Tanzhaus anschließend ausgiebig feierte (Donauwörth)

Herzöge von Luxemburg > Haus Habsburg

1516

thumbnail
Karl V., –1555 (abgedankt), Enkel Maximilians, römisch-deutscher König 1519, Kaiser 1520/30, König von Spanien (Liste der luxemburgischen Herrscher)

Apostolische Nuntien in Deutschland > Apostolische Nuntien in Sachsen > Verzeichnis der Nuntien in Sachsen

Kastilien

thumbnail
Juan de Padilla und andere Anführer des Comuneros-Aufstandes, der 1520 in Spanien begonnen hat, werden einen Tag nach der Niederlage gegen die Truppen von König Karl I. in der Schlacht von Villalar hingerichtet.
thumbnail
Mit der Schlacht von Villalar gelingt Karl I. von Spanien ein entscheidender Sieg im Comuneros-Aufstand in Kastilien.

Grafen von Rodez > Haus Valois-Alençon

1525

thumbnail
Karl IV., Herzog von Alençon, Graf von Le Perche, dessen Großneffe, ??? (Grafschaft Rodez)

Ereignisse/Entwicklungen

1525

thumbnail
Kaiser Karl V. schlägt die Franzosen unter Franz I. in der Schlacht bei Pavia (16. Jahrhundert)

Weitere Ereignisse im Reich

1526

thumbnail
10. März: Karl V. heiratet in Sevilla Isabella von Portugal, die Schwester des portugiesischen Königs Johann III.
thumbnail
Günther von Schwarzburg wird von den Wittelsbachern zum Gegenkönig des Luxemburger Karl IV. erhoben. Er stirbt allerdings schon fünf Monate später.

Spanisches & Portugiesisches Kolonialreich

Bekrönte Herrscher

Chronologische Übersicht über die Gemälde

1530

thumbnail
Allegorisches Porträt Karl V. , New York (Parmigianino)

Osmanisches Reich

1535

thumbnail
Karl V. erobert im Juli im Tunisfeldzug mit Hilfe der Ritter vom Johanniter das im Vorjahr von den Osmanen eingenommene Tunis. Nach einer Meuterei der christlichen Gefangenen in der Stadt muss Statthalter Khair ad-Din Barbarossa die belagerte Stadt aufgeben.

Titelträger

1540

thumbnail
Karl (1522–1545), Herzog seit (Herzog von Orléans)

Bündnisse mit dem Hause Habsburg

Früh-Neuzeit > Reformation

1535

thumbnail
setzte sich unter Beiwirken Berns in der Stadt Genf die Reformation durch. Karl III., Herzog von Savoyen, verhängte als Gegenreaktion eine Lebensmittelsperre über die Stadt Genf. Hierauf erklärte Bern am 16. Januar 1536 Savoyen den Krieg. Bern besetzte kampflos das savoyische Waadtland und die Stadt Genf. Der Reformation stand man im Wallis aber eher ablehnend gegenüber. Ende Januar zogen die Sieben Zenden des Wallis deshalb ihre Truppen bei Saint-Maurice an der Grenze zusammen. Als die Berner Truppen nun ins Chablais vorstiessen, besetzten die Walliser das linke Rhoneufer und stiessen bis zum Genfersee vor, dann westwärts bis über Evian an den Fluss Drance, also auf savoyisches Gebiet. Somit wurde ein weiteres Vorgehen der Berner im Rhonetal vereitelt. (1528 hatte das Wallis mit Savoyen einen Friedensvertrag abgeschlossen, in dem auf gegenseitige Eroberungen verzichtet wurde.) Um die Besetzung der savoyischen Gebiete zu legitimieren, wurden die dortigen Gemeinden aufgefordert, um militärischen Schutz zu bitten. Die Zenden garantierten ihnen dann, den katholischen Glauben zu schützen. Ferner wurde dem Herzog versprochen, die besetzten Gebiete an Savoyen zurückzugeben, wenn Bern dies ebenfalls tun würde. (Geschichte des Wallis)

Friedensschlüsse

thumbnail
18./19. September, Frieden von Crépy, zwischen Karl V. und Franz I. von Frankreich
thumbnail
Vertrag von Venlo, zwischen Karl V. und Herzog Wilhelm V. von Jülich-Kleve-Berg

1538

thumbnail
Juni, Friede von Nizza, zwischen Karl V. und Franz I. von Frankreich
thumbnail
Nürnberger Religionsfrieden, Nürnberg, zwischen Kaiser Karl V. und den evangelischen Reichsständen
thumbnail
Damenfriede von Cambrai, Frankreich, zwischen Kaiser Karl V. und Frankreich

Ereignisse > Religion

thumbnail
Das Regensburger Religionsgespräch, das am 27. Januar begonnen hat, endet erwartungsgemäß ohne Ergebnis. Es ist von Kaiser Karl V. nur einberufen worden, um seine Kriegsvorbereitungen gegen den Schmalkaldischen Bund zu verschleiern, und durch den Tod Martin Luthers am 18. Februar hat die Reformation ihren geistigen Führer verloren. (10. März)

Reichstag zu Augsburg

thumbnail
Im Reichsabschied legt Kaiser Karl V. das Augsburger Interim fest. Es ist ein Versuch, nach seinem Sieg über den Schmalkaldischen Bund eine religiöse Ordnung mit den Protestanten herzustellen. Die Zwischenlösung soll bis zum Entscheid des Konzils von Trient gelten. Sie setzt sich in der Praxis aber nicht durch.
thumbnail
Verkündung des Augsburger Interims durch Kaiser Karl V. mit Zulassung von Priesterehe und Laienkelch

Ereignisse

thumbnail
Die Stadt Florenz wird von einem französischen Heer mit König Karl VIII. an der Spitze eingenommen.
thumbnail
Der französische König Karl VIII. heiratet Anne de Bretagne und verleibt mit der Eheschließung die Bretagne in sein Reich ein. Der Protest des römisch-deutschen Königs Maximilian I., der formell ihr Ehemann ist, bleibt ohne Wirkung.
thumbnail
Karl der Kühne beginnt während der Burgunderkriege mit der Belagerung des Schlosses Grandson am Neuenburgersee.

788 n. Chr.

thumbnail
Reichstag in Ingelheim: Karl der Große setzt Herzog Tassilo III. ab und hebt das Herzogtum Bayern auf. (780er)

Bekannte Namensträger

1553

thumbnail
Simon Renard (~1513–1573), burgundischer Staatsmann und Berater von Kaiser Karl V., Botschafter Spaniens in Frankreich und England

Personenlisten > Römisch-deutsche Kaiser und Könige aus dem Haus Habsburg

1558

thumbnail
Karl V., König 1519, Kaiser 1520–1556 (abgedankt), ??? (Habsburg)

Weltliche Ämter des Klosters > Schutzherren / Schirmvögte > Liste der Schirmvögte (nach Friedrich?I.)

1558

thumbnail
Karl? V., 1520 bis (Damenstift Säckingen)

Frankreich / Schottland

thumbnail
Nach dem Tod des 16-jährigen Königs Franz II. wird sein 10-jähriger Bruder Karl IX. neuer Herrscher in Frankreich. Die Regierungsgeschäfte übernimmt als Vormund seine Mutter Katharina von Medici. Die verwitwete Königin Maria Stuart hat am Hof wenig Rückhalt und kehrt im August 1561 nach Schottland zurück.

Bündnisse mit Frankreich

1495

thumbnail
Bündnis mit Karl VIII. (Bündnisse der eidgenössischen Orte)

Heutiger Bestand

1565

thumbnail
der Küriss von Erzherzog Karl II. von Innerösterreich; hergestellt von Conrad Richter, Augsburg um 1565 (Landeszeughaus)

Frankreich / Polen-Litauen

thumbnail
Thronwechsel in Frankreich. Auf Karl IX. folgt sein Bruder Heinrich III., der dafür auf den Thron von Polen-Litauen verzichtet, den er erst im Vorjahr bestiegen hat. In der polnischen Adelsrepublik bricht daraufhin eine Nachfolgediskussion aus.

Diözesankalender

1584

thumbnail
4. November: Hl. Karl Borromäus (Bischof von Mailand Patron des Bistums Lugano )? – G? – weiss (Bistum Lausanne, Genf und Freiburg)

1584

thumbnail
4. November: Hl. Karl Borromäus (Bischof von Mailand Patron des Bistums Lugano ) - G - weiß (Bistum Basel)

1584

thumbnail
4. November: Hl. Karl Borromäus (Bischof von Mailand Patron des Bistums Lugano ) - G - weiß (Bistum Chur)

Russland

thumbnail
Wassili IV. erlangt im Vertrag von Wiborg gegen die Abtretung der Festung Kexholm am Ladogasee Militärhilfe (15.000 Mann) durch den Schwedenkönig Karl IX. (1604-1611), der mit seinem Neffen Sigismund III. Wasa verfeindet ist. Der Oberbefehlshaber der Truppen Wassilis, Michail Wassiljewitsch Skopin-Schuiski sammelt in Torschok neue Aufgebote, verlegt durch einen Sieg bei Twer den Truppen des Falschen Dimitri den Weg in den russischen Norden und entsetzt das belagerte Dreifaltigkeitskloster.

Ehen und Nachkommen

1614

thumbnail
4. Ehe mit: Katerina z Žerotína , (??? 1637) (Karl der Ältere von Zerotein)

1604

thumbnail
3. Ehe mit: Anna z Valdšt?jna , (??? 1605) (Karl der Ältere von Zerotein)

1596

thumbnail
2. Ehe mit: Elisabeth Kraiger von Kraigk , (??? 1600) (Karl der Ältere von Zerotein)

936 n. Chr.

thumbnail
Ludwig IV. der Überseeische (*? 920/921 ??? ? 954), König (Karl III. (Frankreich))

Geschichte

1593

thumbnail
Thoniß, der Halfmann (Pächter) des Hofes Bellinghausen wird nach langen Streitigkeiten um seine Zugehörigkeit zu Berg oder Sayn, weil er sonst allerlei auf dem Kerbholz hatte, von den Bergischen verhaftet und in das Hachenburger Gefängnis geworfen. Nach der unter Kaiser Karl V. eingeführten peinlichen Hals-Gerichts-Ordnung wird er schuldig gesprochen, enthauptet und in Hachenburg auf dem Friedhof Christlich zu Erden bestattet. (Niederbellinghausen)

1544

thumbnail
belagert der Habsburgerkönig Karl V. Joinville und brennt die Stadt nieder, ebenso wie viele Dörfer in seiner Umgebung. Sie wird bald darauf unter der Herrschaft von Claude de Lorraine wieder aufgebaut und 1552 von König Heinrich II. zum Fürstentum für die Herzöge von Guise erhoben. (Joinville (Haute-Marne))

1525

thumbnail
Vertrag von Burgos und Tordesillas zwischen Augustin I. und Kaiser Karl V. unterzeichnet (Monaco)

954 n. Chr.

thumbnail
Eadgifu, Tochter von Eduard der Ältere, König von Wessex, war als Witwe von Karl dem Einfältigen (??? 929) Äbtissin von Notre-Dame, bis sich im Jahr 951 Heribert den Alten, Graf von Meaux etc. heiratete, den langjährigen Gegner ihres Sohnes Ludwig IV., der ihr umgehend die Abtei entzog und sie seiner Ehefrau Gerberga (??? 984) gab, der Tochter des ostfränkischen Königs Heinrich I.; nach dem Tod Ludwigs wurde aus der Nutznießerin im Jahr 959 die Äbtissin von Notre-Dame de Laon. (Abtei Notre-Dame de Laon)

768 n. Chr.

thumbnail
wurde Karl der Große in Noyon zum König der Franken gekrönt.

Frankreich

thumbnail
Im Frieden von Lyon tritt Piemont-Savoyen unter Herzog Karl Emanuel I. endgültig die historischen Landschaften Bugey und Bresse sowie Valromey und Pays de Gex an Frankreich ab.
thumbnail
Der Führer der Katholischen Liga, Charles II. de Lorraine, duc de Mayenne, proklamiert Charles de Bourbon unter dem Namen Karl X. zum neuen französischen König, um zu verhindern, dass dessen hugenottischer Neffe Heinrich von Navarra den Thron besteigt.
thumbnail
Die von König Karl IX. angeordnete Belagerung von La Rochelle beginnt. Die katholische Seite will im vierten Hugenottenkrieg die den Hugenotten überlassene Stadt als Hort des französischen Protestantismus niederwerfen und erhofft sich im Erfolgsfall einen Domino-Effekt auf andere Orte. Der Krieg entwickelt sich jedoch zu einem mühseligen Belagerungskrieg, vor allem deshalb, weil die Hugenotten La Rochelle mit englischer Unterstützung über das Meer versorgen können. Regenfälle und Seuchen führen zu großen Verlusten unter den katholischen Truppen, woraufhin die französische Krone einen Frieden anstrebt. In der Pazifikation von Boulogne wird den Hugenotten zwar Amnestie und Gewissensfreiheit zugestanden, öffentlich dürfen sie aber ihre Gottesdienste nur noch in La Rochelle, Nîmes und Montauban abhalten.

1567

thumbnail
Neuer Ausbruch der Hugenottenkriege nach dem missglückten Versuch der Hugenotten, König Karl IX. von Frankreich zu entführen. Der Zweite Hugenottenkrieg ist der einzige, den die Hugenotten unter der Führung von Louis I. de Bourbon, prince de Condé, offensiv führen.

1498

thumbnail
Auf Karl VIII. folgt nach dessen Tod am 7. April sein Cousin Ludwig XII. auf den französischen Thron.

Gonzaga

1630

thumbnail
1595–1627: Karl III., Herzog von Mantua (Liste der Herrscher von Nevers)

Scipione Li Volsi > Werk

1630

thumbnail
Bologna, Piazza Bologni (Palermo): Bronzedenkmal für Kaiser Karl V. (Li Volsi)

England / Schottland / Irland

thumbnail
König Karl I. von England wird von dem schottischen Grafen Archibald Campbell gegen ein hohes Kopfgeld an das Englische Parlament ausgeliefert.

Britische Inseln

thumbnail
Karl I. wird in der St.-Georgs-Kapelle von Schloss Windsor in Berkshire beerdigt.
thumbnail
König Karl I. von England wird wegen Hochverrats geköpft, womit der Englische Bürgerkrieg endet. England wird unter Oliver Cromwell zur Republik, Beginn des Commonwealth of England.

1646

thumbnail
Der englische König Karl I. flieht aus dem belagerten Oxford nach Newcastle und begibt sich unter den Schutz schottischer Einheiten.
thumbnail
Nach der versuchten Verhaftung von fünf Abgeordneten des englischen Parlaments, die von König Karl I. befohlen worden war, bricht der Englische Bürgerkrieg zwischen Krone und Parlament aus.

England / Irland

thumbnail
Karl II. wird zum König von Schottland gekrönt.

Beispiele aus Deutschland

1658

thumbnail
heiratete der pfälzische Kurfürst Karl Ludwig, der Sohn des Winterkönigs, in zweiter Ehe die Freiin Marie Luise von Degenfeld (1634–1677), die er 1667 zur Raugräfin erhob. Ihre 13 gemeinsamen Kinder erhielten denselben Titel. (Morganatische Ehe)

England

thumbnail
In England proklamiert das Parlament Karl II. aus dem Haus Stuart zum König und beendet damit das Commonwealth of England.

1625

thumbnail
27. März: Durch den Tod Jakobs I. wird sein Sohn Karl I. neuer König in England, Schottland und Irland. Im selben Jahr heiratet der neue König Henrietta Maria von Frankreich, Tochter von Henri IV. und Maria de’ Medici.

Wirtschaft

thumbnail
Englands König Karl II. genehmigt in der Gründungsurkunde für die Hudson’s Bay Company dieser den Handel mit Indianern an allen in die Hudson Bay mündenden Flüssen. Die Pelzhandelsgesellschaft zählt zu den weltweit ältesten bestehenden Unternehmen.

1530

thumbnail
Anton Fugger verbrennt die Schuldscheine von Karl V. mit Zimtstangen.

Religion

1672

thumbnail
15. März: Der englische König Karl II. erlässt die Erklärung zur Gewährung der Gewissensfreiheit (Royal Declaration of Indulgence). Sie zielt auf Toleranz gegenüber den englischen Katholiken ab. Im Folgejahr muss sie wegen parlamentarischen Widerständen vom König zurückgenommen werden.
thumbnail
Im Brucker Libell gewährt Erzherzog Karl II. nach den Landständen auch den Städten und Märkten von Innerösterreich die volle Gewissens- und Religionsausübungsfreiheit unter der Bedingung schuldigen Gehorsams ihm gegenüber. Das Brucker Libell enthält eine ausdrückliche Ablehnung des Calvinischen Glaubens durch die dem Augsburger Bekenntnis anhängenden Stände.
thumbnail
Kaiser Karl V. lehnt das Überreichen der Augsburger Apologie durch Philipp Melanchthon auf dem Reichstag zu Augsburg ab.
thumbnail
Kaiser Karl V. wird auf dem Reichstag zu Augsburg das Augsburgische Bekenntnis der Protestanten überreicht. Er verliest daraufhin die päpstliche Widerlegung (+
thumbnail
Girolamo Masci wird Papst Nikolaus IV. Er krönt Karl II. von Anjou zum König von Sizilien, was jedoch nichts daran ändert, dass Sizilien seit der Vesper 1282 der Krone Aragonien gehört.

Amtsinhaber 1413–1708

1673

thumbnail
König Karl II. (Lord High Admiral)

Amerika

1681

thumbnail
Amerikanische Kolonien: 4. März: Als Entschädigung für eine Geldforderung an die Krone überträgt König Karl II. von England urkundlich alles Land zwischen Maryland und dem Delaware River an William Penn, einen Anhänger der Quäker.

1663

thumbnail
Nordamerikanische Kolonien: 24. März: Der englische König Karl II. übergibt den acht Lords Proprietor, die ihm zur Thronbesteigung verholfen hatten, die Provinz Carolina, ein Gebiet in Nordamerika.

1528

thumbnail
Europäische Kolonien in Amerika: 27. März: Im Vertrag von Madrid überlässt Kaiser Karl V. den Welsern das heutige Venezuela als Pfand für Kredite zur Ausbeutung.

Stiftungen

1676

thumbnail
– Karl-Tucher-Stiftung für ledige, ehelich geborene Tucherinnen. (Tucher von Simmelsdorf)

Perger Pfarrer

Familie

1685

thumbnail
Karl Josef Florian (Anton Florian (Liechtenstein))

Personen und Persönlichkeiten > Liste der Preußischen Gouverneure und Kommandanten

Schweden

thumbnail
Thronwechsel in Schweden. Auf Karl XI. folgt sein Sohn Karl XII. aus dem Hause Wittelsbach.
thumbnail
Thronwechsel in Schweden. Auf Karl X. Gustav folgt Karl XI. Seine Mutter Hedwig Eleonora von Schleswig-Holstein-Gottorf übt die Regentschaft für den Fünfjährigen aus.

Bayern / Spanien

thumbnail
Der Tod des bayerischen Kurprinzen Joseph Ferdinand von Bayern, der den spanischen Thron erben sollte, löst erneut Unsicherheit bezüglich der spanischen Thronfolge nach dem Tod Karl II. (Spanien) aus. Der Konflikt führt schließlich zum Spanischen Erbfolgekrieg.

List der Gouverneure der Zitadelle Wesel

1702

thumbnail
Philipp Karl von Wylich und Lottum (1650–1719) , Generalfeldmarschall. (Zitadelle Wesel)

Herren, Grafen und Fürsten von Hohenlohe > Neuensteiner Linie

1702

thumbnail
gemeinschaftliche Regierung der Söhne Karl Ludwig und Johann Friedrich II., 1708 Erbteilung in Hohenlohe-(Neuenstein-)Oehringen und Hohenlohe-Weikersheim (nur eine Generation 1708–1756 unter Graf Karl Ludwig) (Hohenlohe (Adelsgeschlecht))

Liste frühneuzeitlicher Herrschertreffen

1704

thumbnail
König Karl III. von Spanien bei Anna von England (Herrschertreffen)

1544

thumbnail
Karl V., Maria von Ungarn und Königin Eleonore von Frankreich in Brüssel (Herrschertreffen)

1543

thumbnail
Karl V. mit Papst Paul III. in Busseto bei Parma (Herrschertreffen)

1540

thumbnail
Kaiser Karl V. mit König Ferdinand I. in Brüssel (Herrschertreffen)

1539

thumbnail
1539 bis 1540: Karl V. und Franz I. reisen durch Frankreich (Herrschertreffen)

evangelische 2. Hofprediger

1707

thumbnail
Karl Gottfried Engelschall (Liste der sächsischen Oberhofprediger)

Standeserhebungen

1708

thumbnail
Reichsgrafenstand (Annahme wurde Henning von Stralenheim von Karl XII. untersagt) (Stralenheim (Adelsgeschlecht))

Ausgewählte historische Daten

1708

thumbnail
In der Nähe von Kopa?ski Most Schlacht gegen die Armee von König Karl XII. von Schweden, der hier in Bedrängnis geriet. (Kurpie)

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

1709

thumbnail
Gründung: Die Privatbrauerei Zwettl Karl Schwarz GmbH ist eine alte Bierbrauerei in Zwettl im niederösterreichischen Waldviertel. Die Brauerei wurde im Jahr 1708 gegründet und ist seit 1890 im Familienbesitz der Familie Schwarz. Bedingt durch die alte Brauerei führt auch die Stadt Zwettl seit dem Jahr 2000 den Titel Braustadt.

1373

thumbnail
Stadtgründung: 1373 Krefeld, Ersterwähnung 1105, verliehen durch Kaiser Karl IV.

805 n. Chr.

thumbnail
Ersturkundliche Erwähnungen: Erste Erwähnung Magdeburgs und Forchheims im Diedenhofer Kapitular von Karl dem Großen.

794 n. Chr.

thumbnail
Stadtgründung: 794 Frankfurt am Main, erste urkundliche Erwähnung anlässlich der von Karl dem Großen einberufenen Synode von Frankfurt

790 n. Chr.

thumbnail
Ersturkundliche Erwähnungen: Erste urkundliche Erwähnung der Ortschaft Theodissa (heute Diez an der Lahn) in einer Urkunde Karl des Großen

Personen, die mit dem Stadtviertel Vaterland verbunden sind

1716

thumbnail
Karl XII. lebte in Vaterland während der Belagerung der Festung Akershus (Vaterland (Oslo))

Gesellschaft & Soziales

thumbnail
Ereignisse > Gesellschaft: Der verwitwete General Friedrich von Hessen-Kassel heiratet in Stockholm die schwedische Prinzessin Ulrike Eleonore, die Schwester von König Karl XII. Fünf Jahre später sind die Eheleute schwedisches Königspaar. (24. März)
thumbnail
Ereignisse > Gesellschaft: Karl V. heiratet in Sevilla Isabella von Portugal, die Schwester des portugiesischen Königs Johann III. (10. März)
thumbnail
Ereignisse > Gesellschaft: Im Vertrag von Paris wird eine künftige Verlobung von Karl V., zu diesem Zeitpunkt Graf von Flandern, mit der Prinzessin Renée von Frankreich geplant. Die Ehe kommt später jedoch nicht zustande. (24. März)

1509

thumbnail
Gesellschaft: Karl IV., Herzog von Alençon, heiratet Margarete von Angoulême, die Schwester von François, Graf von Angoulême.
thumbnail
Gesellschaft: Antoine de Ville gelingt das von Frankreichs König Karl VIII. befohlene Erklimmen des Mont Aiguille in den französischen Westalpen. Bei der Erstbesteigung des Berges werden neben Bergsteigerausrüstung auch Leitern verwendet.

Beispiele

1723

thumbnail
Johann Joseph Fux: Costanza e fortezza, zur Krönung Kaisers Karl VI. zum König von Böhmen und zur Geburtstagsfeier der Kaiserin Elisabeth Christine, Prag (Serenata)

Persönlichkeiten > Söhne und Töchter von Grabow

1725

thumbnail
Karl Leopold (Mecklenburg) (1678–1747), Herzog zur Zeit des Grabower Brandes von (Grabow (Elde))

Liste der Pfarrer von Mitterkirchen im Machland

1732

thumbnail
1732 bis 1740 Franz Karl Löschenbrand (Pfarrkirche Mitterkirchen)

Vertrag von Wien

thumbnail
Spanien tritt dem Vertrag von Wien bei, wobei Herrschaftsansprüche auf das Herzogtum Parma, dessen Herzog Antonio Farnese im Januar ohne männlichen Nachkommen verstorben ist, für den späteren spanischen König Karl III. als Sohn der Prinzessin Elisabetta Farnese von den Vertragsmächten anerkannt werden.

1731

thumbnail
17. März: Der Vertrag von Wien zwischen der Habsburgermonarchie unter Karl VI. und dem Königreich Großbritannien unter König Georg II. beendet eine davor seit dem ersten Wiener Vertrag (1725) bestehende Annäherung zwischen Großbritannien und Frankreich und ersetzt sie durch eine Allianz zwischen Großbritannien und dem Kaiser. Im Vertrag anerkennt Großbritannien die Pragmatische Sanktion und erreicht dafür die Auflösung der habsburgischen Handelskompanie in Ostende, die bis dahin der britischen East India Company Konkurrenz gemacht hat.

Polnischer Thronfolgestreit

thumbnail
Frankreich erklärt dem römisch-deutschen Kaiser Karl VI. und Russland wegen des polnischen Thronfolgestreits den Krieg. Die Kriegshandlungen finden hauptsächlich entlang der Rhein-Grenze statt.

Bemerkenswertes

thumbnail
Exponierte Ereignisse: Joseph Süß Oppenheimer, der frühere Hoffaktor von Herzog Karl Alexander von Württemberg, wird ohne Beweise für ihm vorgeworfene Taten und ohne Urteilsbegründung zum Tod verurteilt.
thumbnail
Exponierte Ereignisse: Mit der Grundsteinlegung für die Stadtmauer durch Karl IV. beginnt der Bau der Prager Neustadt, heute Teil der historischen Innenstadt Prags.
thumbnail
Exponierte Ereignisse: Der zu Frankreichs großen Königen des Mittelalters zählende Karl der Weise wird geboren.
thumbnail
Exponierte Ereignisse: Im Westfrankenreich wird Robert von Neustrien von einer Adelsopposition zu König Karl III. zum Gegenkönig gewählt.
thumbnail
Exponierte Ereignisse: Ludwig der Fromme wird von seinem Vater Karl dem Großen beim Reichstag des Heiligen Römischen Reiches in Aachen zum Mitkaiser gekrönt.

Hoheneck als Historiker und Schriftsteller

1735

thumbnail
Biographien aller römischen Kaiser bis Karl VI.: verfasst (Johann Georg Adam von Hoheneck)

Antike

thumbnail
Österreichischer Erbfolgekrieg / Heiliges Römisches Reich: Nach dem Tod von Kurfürst Karl III. Philipp wird Karl Theodor neuer Regent in der Kurpfalz.
thumbnail
Österreichischer Erbfolgekrieg / Heiliges Römisches Reich: Kurfürst Karl I. Albrecht von Bayern wird in Frankfurt am Main als Karl VII. zum Römisch-Deutschen Kaiser gewählt und am 12. Februar gekrönt.
thumbnail
Heiliges Römisches Reich: Thronwechsel in Österreich. Maria Theresia folgt ihrem verstorbenen Vater Kaiser Karl VI. (HRR) als Erzherzogin von Österreich und Königin von Ungarn. Der Tod des Kaisers löst den Österreichischen Erbfolgekrieg aus.
thumbnail
Heiliges Römisches Reich: Nach dem Tod von Karl II. wird Philipp Wilhelm neuer Kurfürst der Pfalz.

1652

thumbnail
Heiliges Römisches Reich: 12. März: Karl Kaspar von der Leyen wird Erzbischof von Trier und damit gleichzeitig Kurfürst. Er folgt dem verstorbenen Philipp Christoph von Sötern.

Berühmte Benutzer und Kunden

Ausbreitung

1747

Personen > Söhne und Töchter der Stadt

1747

thumbnail
Karl Wilhelm Jerusalem, Jurist, Urbild für die literarische Figur des Werther in Goethes "Die Leiden des jungen Werther" (Wolfenbüttel)

1746

thumbnail
Elisabeth Christine Ulrike von Braunschweig-Wolfenbüttel, Tochter von Herzog Karl I. (Braunschweig)

Berühmte Kurgäste

1746

thumbnail
Karl Josef Batthyány, Generalfeldmarschall (Aachener Thermalquellen)

1736

thumbnail
Karl Ludwig von Pöllnitz (1692–1775), Schriftsteller und Abenteuerreisender (Aachener Thermalquellen)

Geschichte > Bürgermeister

1755

thumbnail
1755 bis Karl Josef Fuchs (Opava)

Musik

1758

Musikalisches Werk:
thumbnail
Der Tod Jesu (Kantate, Text von Karl Wilhelm Ramler) (Christian Gottfried Krause)

Spanien

thumbnail
Durch den Tod des Königs Ferdinand VI. folgt ihm Karl III. auf den spanischen Thron. Er regierte zuvor als Karl IV. das Königreich beider Sizilien. Dort übernimmt an seiner Stelle sein Sohn Ferdinand die Regentschaft. Karl III. setzt die von der französischen Aufklärung beeinflusste Reformpolitik fort.

1520

thumbnail
In Spanien beginnt am 16. April von Toledo ausgehend der Comuneros-Aufstand gegen König Karl I., der bis 1522 dauern wird.

Marktrichter von Perg

1760

Geschichte > Die Reichsschultheißen bis 1810

1761

thumbnail
Franz Karl Rienecker aus Offenburg (Gengenbach)

Wissenschaft & Technik

1766

thumbnail
Der Offizier Louis Antoine de Bougainville erhält von der französischen Regierung den Auftrag, als erster Franzose die Welt zu umsegeln und sticht am 15. Dezember mit der Fregatte La Boudeuse von Brest aus in See, begleitet von Naturforschern wie dem Botaniker Philibert Commerson und seiner als Mann verkleideten Assistentin Jeanne Baret, dem Astronomen Pierre-Antoine Véron und dem Abenteurer Karl Heinrich von Nassau-Siegen.

1750

thumbnail
Der Schweizer Archäologe Karl Weber entdeckt die antike Villa dei Papiri bei Herculaneum.

1738

thumbnail
Herbst: Der spanische Archäologe Roque Joaquín de Alcubierre beginnt im Auftrag von Karl III. mit Ausgrabungen in Herculaneum.

1735

thumbnail
König Karl III. von Ungarn gründet eine Bergbauschule, aus der sich die Westungarische Universität entwickeln wird.
thumbnail
Ereignisse > Wissenschaft und Technik: Der englische König Karl II. ernennt John Flamsteed zu The King's Astronomical Observator. Die Gründung des Royal Greenwich Observatory im gleichen Jahr geht auf den ersten königlichen Astronomen zurück. (4. März)

D

1767

thumbnail
Dietrichsteingasse, 1862 benannt nach dem Diplomaten Johann Baptist Karl Fürst Dietrichstein (1728–1808), Obersthofstallmeister (ab 1756), Ritter des Ordens vom Goldenen Vlies. Der Fürst, ein Günstling von Joseph II., begleitete den Kaiser auf seiner Reise in das Banat und 1769 nach Italien. Bis zur Gasse reichte der große Garten, den der Fürst von seinem Sommerpalais in der Währinger Straße ausgehend hangabwärts bis zur Liechtensteinstraße auf 1690 gekauftem Grund anlegen ließ. Palais und Park gehören heute zum 1954 eröffneten Lycée Français de Vienne. (Liste der Straßennamen von Wien/Alsergrund)

Die Entwicklung Badens unter Karl Friedrich > Territoriale Entwicklung

1771

thumbnail
– Wiedervereinigung der beiden badischen Markgrafschaften, Baden-Durlach und Baden-Baden zur Markgrafschaft Baden (Karl Friedrich (Baden))

1771

thumbnail
Markgrafschaft Baden-Baden 1535 bis (Karl Friedrich (Baden))

1771

thumbnail
Markgrafschaft Baden-Durlach 1535 bis (Karl Friedrich (Baden))

Sehenswürdigkeiten

1772

thumbnail
Kirche St. Laurentius aus dem 19. Jahrhundert mit Statuen der Heiligen Jungfrau, des Heiligen Mauritius und des Heiligen Karl Borromäus; die Glocke stammt aus dem Jahr (Racécourt)

1771

thumbnail
Kirche der Hl. Dreifaltigkeit, am Dorfplatz. Zwischen 1700 und 1707 wurde die Kapelle der hl. Dreifaltigkeit errichtet; den Wolkenaltar und die Seitenaltäre schuf Karl Stilp. In den Jahren 1732 bis 1732 wurde die Kapelle zu einer Kirche erweitert. Der westliche Turmanbau erfolgte von 1764 (Nová Ves u Sokolova)

1660

thumbnail
Die Pfarrkirche des Ortsteils Caprile (S. Bartolomeo) stammt aus dem 15. Jahrhundert. Sie enthält Gemälde von Karl Henrici (Schweidnitz, 1737–1823) sowie eine Orgel von (Alleghe)

1372

thumbnail
Burgruine Sichelnstein Die Burg Sichelnstein kann auf eine über tausendjährige Geschichte zurückblicken. Bis heute ist die Zeit der exakten Gründung nicht nachzuweisen. Man führt jedoch den Anfang bis auf die Zeit Karl des Großen zurück. Die Nachkommen des von ihm belehnten Sachsen Amelung sollen noch im 9. Jahrhundert das Bollwerk errichtet haben. Erneuert und befestigt - und seit dieser Zeit wird auch von dem Schloss Sichelnstein gesprochen - wurde sie von Otto dem Quaden im Jahr (Staufenberg (Niedersachsen))

Jakobische Linien > Linie Waldburg-Trauchburg ab 1612

Liste der Generalfeldmarschalle > Kaiserliche Feldmarschalle 1618–1806

1772

thumbnail
– Ferdinand Karl Anton Erzherzog von Österreich (1754–1806) (Generalfeldmarschall)

1741

thumbnail
Maximilian von Hessen-Kassel (1689–1753) – jüngerer Sohn des Landgrafen Karl (Generalfeldmarschall)

Sonstige Ereignisse

1775

thumbnail
Freund Heins Erscheinungen in Holbeins Manier von Johann Karl August Musäus

1530

thumbnail
Reichstag unter Kaiser Karl V.: Verlesung des „Augsburger Bekenntnisses“ (Confessio Augustana). (Reichstage zu Augsburg)

1488

thumbnail
Charles II. de Bourbon, Herzog von Bourbon (Karl II.)

813 n. Chr.

thumbnail
Konzil von Arles auf Veranlassung von Karl dem Großen, wichtige disziplinäre Beschlüsse zum kirchlichen Bildungswesen

Kunst & Kultur

1775

thumbnail
Galerie: Karl III. speist vor dem Hofstaat, um 1775 (Luis Paret y Alcázar)
thumbnail
Kultur: Am Geburtstag von König Karl IV. erfolgt in Caserta die Grundsteinlegung für den Bau des königlichen Palastes, der zukünftigen Residenz der Bourbonen im Königreich beider Sizilien. Architekt des Bauwerks ist Luigi Vanvitelli.

1714

thumbnail
Ereignisse > Kultur: Die von Architekt Giovanni Francesco Guerniero geschaffenen Wasserspiele im Bergpark Wilhelmshöhe werden unter Landgraf Karl von Hessen-Kassel zum ersten Mal präsentiert. (3. Juni)

1631

thumbnail
Galerie: Der jugendliche Prinz Karl Ludwig mit seinem Tutor Volrad von Plesse (Jan Lievens)

1580

thumbnail
Kultur: Erzherzog Karl gründet in Lipica ein Pferdegestüt, den Ursprung der späteren Lipizzanerzucht.

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

1774

bedeutende Ritter des Ordens vom Weißen Adler > 18. Jahrhundert:
thumbnail
Prinz Karl Heinrich von Nassau-Siegen, Admiral in russischen Diensten ; (Orden des Weißen Adlers (Polen))

1730


Bekannte Mitglieder > Die Landesgroßmeister der GLLFvD

Schauspiel

1778

thumbnail
Ein Lustspiel in drey Aufzügen. (Karl Gotthelf Lessing)

1777

thumbnail
Der Bankrottier. Ein Lustspiel in fünf Aufzügen. (Karl Gotthelf Lessing)

1776

thumbnail
Die reiche Frau. Ein Lustspiel in fünf Aufzügen. (Karl Gotthelf Lessing)

1769

thumbnail
Der Wildfang. Eine Komödie in fünf Aufzügen. (Karl Gotthelf Lessing)

1769

thumbnail
Der Lotteriespieler, oder die fünf glücklichen Nummern. Ein Lustspiel in drey Aufzügen. (Karl Gotthelf Lessing)

Stadtmeier/Bürgermeister

1778

thumbnail
Karl Mohr (Alt-Saarbrücken)

1769

thumbnail
Karl Friedrich Weil? Glasermeister (Alt-Saarbrücken)

1765

thumbnail
Georg Karl Höth (Alt-Saarbrücken)

1736

thumbnail
Karl Cornelius? Steinhauer (Alt-Saarbrücken)

Politik & Weltgeschehen

1777

thumbnail
Ereignisse > Politik und Weltgeschehen: Mit dem Tode Maximilians III. Joseph erbt Karl Theodor von der Pfalz das Kurfürstentum Bayern. Das führt zu Befürchtungen Österreichs über die Entstehung einer neuen europäischen Großmacht und in weiterer Folge zum Bayerischen Erbfolgekrieg. (30. Dezember)

1771

thumbnail
Aufgrund fehlender männlicher Erben fällt die katholische Markgrafschaft Baden-Baden an die protestantische Linie Baden-Durlach. Damit regiert Markgraf Karl Friedrich wieder die gesamte Markgrafschaft Baden
thumbnail
Ereignisse > Politik und Weltgeschehen: 13 Tage nach dem Verbot breitkrempiger Hüte und langer Mäntel durch Minister Leopoldo de Gregorio, Marquis de Esquilache bricht der Madrider Hutaufstand gegen den spanischen König Karl III. aus. Der Aufstand, an dem rund 50.000 Menschen teilnehmen, kann auch von den Truppen nicht unter Kontrolle gebracht werden, der König muss fliehen und Esquilache entlassen. (23. März)

1755

thumbnail
Chronologie: Einrichtung der privilegierten Manufaktur durch Karl Hannong in einer leerstehenden Kaserne mit Straßburger Arbeitskräften (Frankenthaler Porzellan)
thumbnail
Johann Friedrich Karl von Ostein wird Erzbischof von Mainz und damit gleichzeitig Kurfürst. Er folgt dem verstorbenen Philipp Karl von Eltz.

Europa

thumbnail
Mit dem Tode Maximilians III. Joseph erbt Karl Theodor von der Pfalz das Kurfürstentum Bayern. Dagegen ist Österreich und löst wenig später den Bayerischen Erbfolgekrieg aus. Die alte bayerische Kurlinie stirbt aus.
thumbnail
Europa & Asien: Friedrich Karl Joseph von Erthal wird Erzbischof von Mainz und damit gleichzeitig Kurfürst. Er folgt dem verstorbenen Emmerich Joseph von Breidbach zu Bürresheim. Von Erthal ist der letzte dauerhafte Kurfürst von Mainz. Sein Nachfolger Karl Theodor von Dalberg wird dieses Amt nur noch kurzfristig ausüben.
thumbnail
Karl III. verbietet die Jesuiten und ordnet ihre Vertreibung aus Spanien und den amerikanischen Besitzungen Spaniens an.
thumbnail
Weitere Ereignisse in Europa: Emmerich Joseph von Breidbach zu Bürresheim wird Erzbischof von Mainz und damit gleichzeitig Kurfürst. Er folgt dem verstorbenen Johann Friedrich Karl von Ostein.
thumbnail
Weitere Ereignisse in Europa: Durch den Tod von Herzog Friedrich Karl ohne männlichen Nachkommen fällt das Herzogtum Schleswig-Holstein-Sonderburg-Plön zurück an die dänische Krone.

Bedeutende Familienmitglieder

1779

thumbnail
Gräfin Henriette Reuß zu Köstritz (* 1755; ??? 1829); ? Graf Otto Karl Friedrich von Schönburg-Waldenburg, (1790) 1. Fürst von Schönburg, (* 1758; ??? 1800) (Reuß-Köstritz)

Schriften

1779

thumbnail
De resurrectione mortuorum beneficio Christi. Wittenberg (Karl Christian Tittmann)

1778

thumbnail
Progr. de opere Christi salutari. Wittenberg (Karl Christian Tittmann)

1778

thumbnail
Progr. Jesus, Deus et seruator in evangelicum Iohannis demonstratur. Wittenberg (Karl Christian Tittmann)

1776

thumbnail
Progr. I. II de vocabulis oeconomiae salutis. Wittenberg (Karl Christian Tittmann)

1775

thumbnail
Progr. de theologis veterum. Wittenberg (Karl Christian Tittmann)

Titel

1779

thumbnail
Baron von Picquigny (Karl X. (Frankreich))

1778

thumbnail
Graf von Poitou (Karl X. (Frankreich))

1777

thumbnail
Marquis von Maisons (Karl X. (Frankreich))

1776

thumbnail
Graf von Argenton und Ponthieu und Herr von Henrichemont (Karl X. (Frankreich))

1775

thumbnail
Schlossherr von Cognac und Bagatelle (Karl X. (Frankreich))

Nachkommen

1779

thumbnail
fünf Kinder , deren Namen nicht bekannt sind (Karl Christian (Nassau-Weilburg))

1778

thumbnail
fünf Kinder , deren Namen nicht bekannt sind (Karl Christian (Nassau-Weilburg))

1767

thumbnail
fünf Kinder , deren Namen nicht bekannt sind (Karl Christian (Nassau-Weilburg))

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1779

thumbnail
Werk: Progr. De Castruccio Lucensi, S. R. I. vexillifero. Leipzig (Ernst Karl Wieland)

1779

thumbnail
Werk: Erfahrungen und Untersuchungen über den Menschen. 2., verm. und verb. Ausg. Berlin: im Verlage der Realschulbuchhandlung, 1777 (Karl Franz von Irwing)

1779

thumbnail
Werk: Lehrbuch der alten Völkergeschichte zu akademischen Vorlesungen. Halle (Karl Ehregott Andreas Mangelsdorf)

1779

thumbnail
Werk: Deutschlands belletristisches göldenes Jahrhundert ist, wenn's so fortgeht, so gut, als vorbey. Eine Rede, abgelesen, als die kurfl. Akademie der Wissenschaften in München das höchsterfreuliche Namensfest Sr. jetzt regierenden kurfl.Durchlaucht zu Pfalzbaiern etc. Karl Theodors feyerte, von Ludwig Fronhofer, Profeßor, Hofrathssekretär und der kurfl. Akademie Mitglied. München (Vötter)

1779

thumbnail
Werk: De utilitate Juris naturare. Wittenberg (Karl Ferdinand Schmid)

"Karl der Gro��e" in den Nachrichten