Karls-Universität Prag

Die Karls-Universität (tschechischUniverzita Karlova, lateinischUniversitas Carolina) ist die größte Universität Tschechiens und die älteste Universität Mitteleuropas. Sie hat 17 Fakultäten und mehr als 50.000 Studenten, damit etwa ein Sechstel aller Studenten der Tschechischen Republik. Außerdem rangiert sie (Shanghai-Ranking 2011) unter den ersten 1,5 % der besten Universitäten der Welt.

Die Prager Universität wurde am 7. April 1348 von Karl IV. gegründet. Zwischen den Jahren 1417 und 1622 war die Karls-Universität in Böhmens Hauptstadt ein Zentrum der protestantischen Bewegung. 1654 vereinigte Ferdinand III. die Karls-Universität mit der 1556 gegründeten Jesuitenhochschule im Clementinum. Die Universität trug danach den Namen Karl-Ferdinands-Universität. 1882 wurde sie in eine tschechische und deutsche Universität aufgeteilt. Im Jahre 1920 wurde die tschechische Universität zur alleinigen Rechtsnachfolgerin der mittelalterlichen Karls-Universität erklärt und wieder in Univerzita Karlova umbenannt. Die Deutsche Universität Prag bestand bis 1945.

mehr zu "Karls-Universität Prag" in der Wikipedia: Karls-Universität Prag

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Vladimír Borecký stirbt. Vladimír Borecký war Dozent am Lehrstuhl für Kulturologie an der philosophischen Fakultät der Karls-Universität in Prag.
thumbnail
Gestorben: Vladimír Pokorný stirbt in Prag. Vladimír Pokorný war ein tschechischer Mikro-Paläontologe. Er war Professor für Paläontologie an der Karls-Universität Prag.
thumbnail
Gestorben: Jan Merell stirbt in Prag. Jan Merell war ein tschechischer Theologe. Er war Dozent an der Theologischen Fakultät der Karls-Universität in Prag.
thumbnail
Gestorben: Jan Blahoslav Kozák stirbt in Prag. Jan Blahoslav Kozák war tschechischer Philosoph, Politiker und Parlamentsabgeordneter. Er beschäftigte sich insbesondere mit der Geschichte der Philosophie, mit Ethik und Religion; er war Professor der Philosophie an der Philosophischen Fakultät der Karls-Universität in Prag.

Bemerkenswertes

Exponierte Ereignisse:
thumbnail
Die Karls-Universität Prag, die älteste Universität Mitteleuropas, wird gegründet.

Wissenschaft & Technik

thumbnail
Gründung der Universität Leipzig auf Bestreben deutscher Studenten hin, welche nach dem Kuttenberger Dekret von der Universität Prag abwandern.
thumbnail
Ereignisse > Wissenschaft und Technik: Herzog Rudolf IV., der Stifter, und seine Brüder Albrecht und Leopold unterzeichnen die Gründungsurkunde der Universität Wien. Sie ist damit nach der Karls-Universität Prag die zweitälteste Universität im Heiligen Römischen Reich und die älteste noch existierende Universität im deutschen Sprachraum. Die Vorlesungen finden anfangs in der Bürgerschule zu St. Stephan statt. (12. März)

Antike

1412

Heiliges Römisches Reich:
thumbnail
Gegen Jan Hus, der gegen kirchliche Missstände und Ablasshandel predigt, wird das Interdikt verhängt. Hus verlässt Prag, wo er Rektor der Universität war und geht nach Südböhmen.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1909

Leben:
thumbnail
Karls-Universität Prag (Oswald Balzer)

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2008

Preise / Ehrungen:
thumbnail
Drs. Haackert-Medaille für Verdienste im Bereich der Pränatalen Medizin, Goldmedaille der Karls-Universität Prag, Ehrenmitglied der Westfälischen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (Wolfgang Holzgreve)

1993

Ehrung:
thumbnail
Max-Planck-Forschungspreis, gemeinsam mit Vladimír ?? verák (Stefan Müller (Mathematiker))

1959

Auszeichnungen/Ehrenzeichen/Orden:
thumbnail
Ehrendoktor der Comenius-Fakultät der Karls-Universität Prag. (Emil Fuchs)

"Karls-Universität Prag" in den Nachrichten