Karoline Auguste von Bayern

Karoline Charlotte Auguste von Bayern (* 8. Februar 1792 in Mannheim; † 9. Februar 1873 in Wien) war die Tochter von König Maximilian I. Joseph von Bayern und seiner Gattin Auguste Wilhelmine von Hessen-Darmstadt und durch ihre beiden Eheschließungen erst Kronprinzessin von Württemberg und schließlich Kaiserin von Österreich.

mehr zu "Karoline Auguste von Bayern" in der Wikipedia: Karoline Auguste von Bayern

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Karoline Auguste von Bayern stirbt in Wien. Karoline Charlotte Auguste von Bayern war die Tochter von König Maximilian I. Joseph von Bayern und seiner Gattin Auguste Wilhelmine von Hessen-Darmstadt und durch ihre beiden Eheschließungen erst Kronprinzessin von Württemberg und schließlich Kaiserin von Österreich.
thumbnail
Geboren: Karoline Auguste von Bayern wird in Mannheim geboren. Karoline Charlotte Auguste von Bayern war die Tochter von König Maximilian I. Joseph von Bayern und seiner Gattin Auguste Wilhelmine von Hessen-Darmstadt und durch ihre beiden Eheschließungen erst Kronprinzessin von Württemberg und schließlich Kaiserin von Österreich.

thumbnail
Karoline Auguste von Bayern starb im Alter von 81 Jahren. Karoline Auguste von Bayern war im Sternzeichen Wassermann geboren.

Kunst & Kultur

Musik & Theater:
thumbnail
Nach zweijährigen Problemen mit der Zensur hat das Trauerspiel König Ottokars Glück und Ende von Franz Grillparzer auf Intervention der Kaiserin Karoline Auguste seine Uraufführung am Burgtheater in Wien.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2004

thumbnail
Bibliografie: Thomas Kuster: Das italienische Reisetagebuch Kaiser Franz´I. von Österreich aus dem Jahre 1819. Eine kritische Edition. phil.Diss, Innsbruck

2000

thumbnail
Bibliografie: Martha Schad: Bayerns Königinnen. München

1999

thumbnail
Bibliografie: Friedrich Weissensteiner: Liebeshimmel und Ehehöllen. München

1993

thumbnail
Bibliografie: Karl Ehrenfellner: Caroline Auguste (1792-1873). Namenspatronin des Salzburger Museums-kaiserliche Wohltäterin in Salzburg. Ausstellung. Salzburger Landesmuseum Carolino Augusteum

1991

thumbnail
Bibliografie: Susanne Elisabeth Hauser: Caroline Auguste von Bayern, die vierte Gemahlin Kaiser Franz´I. von Österreich. 3 Bde, phil.Diss, Wien

"Karoline Auguste von Bayern" in den Nachrichten