Kashihara

Kashihara (jap.橿原市, -shi, wörtlich: „Eichenebene“) ist die zweitgrößte Stadt in der japanischen Präfektur Nara. Der Name der Stadt geht auf den einstigen Regierungspalast Kashihara no Miya (橿原の宮) des ersten japanischen Kaisers Jimmu-Tennō zurück.

Das gesamte Stadtgebiet ist eben gelegen, bietet aber mit den nahegelegenen drei Bergen von Yamato, den Yamato Sanzan eine landschaftlich schöne Szenerie.

mehr zu "Kashihara" in der Wikipedia: Kashihara

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Mommu stirbt. Kaiser Mommu war der 42. Tennō von Japan. Sein Eigenname war Karu no miko (Prinz Karu). Er herrschte von 697–707 in Fujiwara-kyō, heute Kashihara, Präfektur Nara.
thumbnail
Gestorben: Jitō stirbt. Jitō war die 41. Tennō von Japan (686–697). Sie war eine Tochter des Tenji-tennō und heiratete Temmu, den damaligen Kronprinzen ihres Vaters. Nach dem Tod des Temmu-tennō übernahm sie das Amt des Tennō und führte die Reformen ihres Mannes fort. Sie residierte auch weiterhin im Kiyomihara-Palast ihres Mannes, bis sie im Jahr 694 die Hauptstadt von Asuka-kyō nach Fujiwara-kyō (heute: Kashihara, Präfektur Nara) verlegen ließ.

683 n. Chr.

thumbnail
Geboren: Mommu wird geboren. Kaiser Mommu war der 42. Tennō von Japan. Sein Eigenname war Karu no miko (Prinz Karu). Er herrschte von 697–707 in Fujiwara-kyō, heute Kashihara, Präfektur Nara.

645 n. Chr.

thumbnail
Geboren: Jitō wird geboren. Jitō war die 41. Tennō von Japan (686–697). Sie war eine Tochter des Tenji-tennō und heiratete Temmu, den damaligen Kronprinzen ihres Vaters. Nach dem Tod des Temmu-tennō übernahm sie das Amt des Tennō und führte die Reformen ihres Mannes fort. Sie residierte auch weiterhin im Kiyomihara-Palast ihres Mannes, bis sie im Jahr 694 die Hauptstadt von Asuka-kyō nach Fujiwara-kyō (heute: Kashihara, Präfektur Nara) verlegen ließ.

Städtepartnerschaften

2006

thumbnail
JapanKashihara, Japan, seit (Luoyang)

"Kashihara" in den Nachrichten