Kaspar Deutschenbaur

Grab von Caspar Deutschenbaur auf dem Katholischen Friedhof an der Hermanstraße
Bild: Unknownwikidata:Q4233718
Lizenz: PD Coa Germany

Wappen der Stadt Augsburg

Kaspar Deutschenbaur, auch Caspar Deutschenbaur (* 1. November 1864 in Schwabmünchen; † 23. November 1950 in Dießen am Ammersee) war ein deutscher Politiker. Er war von 1919 bis 1929 Oberbürgermeister der Stadt Augsburg und gehörte der Bayerischen Volkspartei an.

Deutschenbaur war der Sohn des Bäckers und Hoteliers Kaspar Deutschenbaur. Er besuchte das Gymnasium bei St. Stephan und studierte anschließend Jura in München. Während seines Studiums wurde er Mitglied des Akademischen Gesangvereins München. Er wurde 1892 rechtskundiger Polizeikommissar in Augsburg und wurde 1897 berufsmäßiger Magistratsrat. Er nahm als Reserve-Offizier am Ersten Weltkrieg teil. Nach dem Krieg wurde er im Juni 1919 als Kandidat der BVP zum Bürgermeister von Augsburg gewählt. Im Dezember 1924 wurde er wieder gewählt.

mehr zu "Kaspar Deutschenbaur" in der Wikipedia: Kaspar Deutschenbaur

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Kaspar Deutschenbaur stirbt in Dießen am Ammersee. Kaspar Deutschenbaur (auch Caspar Deutschenbaur) war ein deutscher Politiker. Er war von 1919 bis 1929 Oberbürgermeister der Stadt Augsburg und gehörte der Bayerischen Volkspartei an.
Geboren:
thumbnail
Kaspar Deutschenbaur wird in Schwabmünchen geboren. Kaspar Deutschenbaur (auch Caspar Deutschenbaur) war ein deutscher Politiker. Er war von 1919 bis 1929 Oberbürgermeister der Stadt Augsburg und gehörte der Bayerischen Volkspartei an.

thumbnail
Kaspar Deutschenbaur starb im Alter von 86 Jahren. Kaspar Deutschenbaur war im Sternzeichen Skorpion geboren.

"Kaspar Deutschenbaur" in den Nachrichten