Kate Beckinsale

Beckinsale auf der San Diego Comic-Con (2011)
Bild: Caroline Bonarde Ucci at http://flickr.com/photos/caroline_bonarde/

Kathrin „Kate“ Romary Beckinsale (* 26. Juli 1973 in London, England) ist eine britische Schauspielerin.



Inhaltsverzeichnis



Leben und Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beckinsale ist die Tochter der britischen Fernsehschauspieler Richard Beckinsale und Judy Loe sowie die jüngere Halbschwester von Schauspielerin Samantha Beckinsale. Ihr Vater starb 1979 im Alter von 31 Jahren. Nach dem Schulabschluss begann sie mit der Schauspielerei. 1991 übernahm sie eine Rolle in einem Fernsehfilm über den Zweiten Weltkrieg, der sie vor allem in Großbritannien bekannt machte. Danach begann sie ein Studium (Französische und Russische Literatur) an der University of Oxford.

Während ihres ersten Jahres in Oxford wurde Beckinsale eine Rolle in Kenneth Branaghs Film Viel Lärm um Nichts angeboten, einer Verfilmung von Shakespeares gleichnamiger Komödie. Dieser Film verhalf ihr zu weiteren Rollen in Kinofilmen, die sie neben ihrem Studium drehte. Das letzte Studienjahr verbrachte sie in Paris, bevor sie sich dazu entschloss, das Studium nach drei Jahren abzubrechen und sich auf eine Karriere als Schauspielerin zu konzentrieren. Seitdem wirkte sie in mehreren größeren Filmproduktionen mit, nebenher arbeitet sie auch für das Fernsehen und am Theater.

Für Weil es Dich gibt wechselte sie nach Amerika. Der Durchbruch kam mit Pearl Harbor und ihrem ersten Actionfilm Underworld, dem mehrere Fortsetzungen folgten. In dem Film Aviator über das Leben von Howard Hughes stellte sie Ava Gardner dar.

Mit dem Schauspieler Michael Sheen hat Beckinsale eine Tochter (* 31. Januar 1999 in London). Am 9. Mai 2004 heiratete sie den Regisseur Len Wiseman, den sie von den Dreharbeiten zu Underworld kannte. Im November 2015 wurde bekannt, dass sich das Paar nach elf Jahren Ehe getrennt hat.

Von den Lesern der US-Zeitschrift Esquire wurde sie Ende 2009 zur Sexiest Woman Alive gewählt. Im Jahr darauf wurde sie in die Wettbewerbsjury der 63. Filmfestspiele von Cannes berufen.

Seit Pearl Harbor (2001) wird Kate Beckinsale in der Regel von Marie Bierstedt synchronisiert.

Beckinsale in London (2007)
Bild: Caroline Bonarde Ucci at http://flickr.com/photos/caroline_bonarde/


Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]



Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]



Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. ?Kate Beckinsale Trennung nach elf Jahren Ehe! bei Bunte.de, abgerufen am 21. November 2015.
  2. ?Ehe zerbrochen! Kate Beckinsale & Len Wiseman sind getrennt bei Promiflash.de, abgerufen am 20. November 2015.
  3. ?Kate Beckinsale und Len Wiseman gehen getrennte Wege bei vip.de, abgerufen am 30. November 2015.
  4. ?Esquire's Sexiest Woman Alive Nov. 2009

Beckinsale auf der San Diego Comic-Con (2011)Bild: Caroline Bonarde Ucci at http://flickr.com/photos/caroline_bonarde/Lizenz: Creative Commons Attribution V3.0
Bild: Caroline Bonarde Ucci at http://flickr.com/photos/caroline_bonarde/

Beckinsale in London (2007)Bild: Caroline Bonarde Ucci at http://flickr.com/photos/caroline_bonarde/Lizenz: Creative Commons Attribution V3.0
Bild: Caroline Bonarde Ucci at http://flickr.com/photos/caroline_bonarde/

Kathrin „Kate“ Romary Beckinsale (* 26. Juli 1973 in London, England) ist eine britische Schauspielerin.

mehr zu "Kate Beckinsale" in der Wikipedia: Kate Beckinsale

Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
Kate Beckinsale wird in London, England geboren. Kathrin „Kate“ Romary Beckinsale ist eine britische Schauspielerin.

thumbnail
Kate Beckinsale ist heute 44 Jahre alt. Kate Beckinsale ist im Sternzeichen Löwe geboren.

Rundfunk, Film & Fernsehen

2014

thumbnail
Film: Stonehearst Asylum – Diese Mauern wirst du nie verlassen (Stonehearst Asylum)

2013

thumbnail
Film: Anklage: Mord – Im Namen der Wahrheit (The Trials of Kate McCall)

2012

thumbnail
Filmografie: Underworld: Awakening ist ein Fantasy/Horror-Actionfilm aus dem Jahr 2012 der Regisseure Måns Mårlind und Björn Stein. Er ist der vierte Teil der Underworld Filmreihe mit Kate Beckinsale in der Hauptrolle und spielt ca. 12 Jahre nach den Ereignissen von Underworld: Evolution.

Stab:
Regie: Måns Mårlind
Björn Stein
Drehbuch: Len Wiseman
John HlavinJ. Michael Straczynski
Allison Burnett
Produktion: Tom Rosenberg
Gary Lucchesi
Len Wiseman
Richard Wright
Musik: Paul Haslinger
Kamera: Scott Kevan
Schnitt: Jeff McEvoy

Besetzung: Kate Beckinsale, Stephen Rea, Sandrine Holt, India Eisley, Theo James, Michael Ealy, Charles Dance, Kristen Holden-Ried, Robert Lawrenson, Lee Majdoub, DJ Miller, Ron Wear, Daniel Boileau, Panou, Adam Greydon Reid, Julia Rhodes, Jeff Sanca, Benita Ha, Christian Tessier, Jesse Branden Dahl, Marvin Duerkholz, Wes Bentley

2009

thumbnail
Film: Underworld -Aufstand der Lykaner ist ein Film aus dem Jahr 2009 und nach Underworld: Evolution die zweite Fortsetzung von Underworld. Es handelt sich dabei um ein Prequel, sodass die Handlung des Films noch vor Underworld stattfindet. Screen Gems veröffentlichte den Film in Deutschland am 26. Februar 2009.

Stab:
Regie: Patrick Tatopoulos
Drehbuch: Len Wiseman Danny McBride
Produktion: Len WisemanTom Rosenberg Gary Lucchesi Skip Williamson
Musik: Paul Haslinger
Kamera: Ross Emery
Schnitt: Ethan Maniquis

Besetzung: Michael Sheen, Bill Nighy, Rhona Mitra, Steven Mackintosh, Kevin Grevioux, David Ashton, Geraldine Brophy, Elizabeth Hawthorne, Jason Hood, Mark Mitchinson, Tania Nolan, Craig Parker, Shane Brolly, Kate Beckinsale

2009

thumbnail
Filmografie: Whiteout ist ein US-amerikanischer Thriller aus dem Jahr 2009. Regie führte Dominic Sena. Der Film basiert auf der mittlerweile achtbändigen Comicserie von Greg Rucka und Steve Lieber.

Stab:
Regie: Dominic Sena
Drehbuch: Jon Hoeber, Erich Hoeber, Chad Hayes, Carey W. Hayes, Comicvorlage: Greg Rucka, Steve Lieber
Produktion: Joel Silver, Susan Downey, David Gambino
Musik: John Frizzell
Kamera: Chris Soos
Schnitt: Martin Hunter, Stuart Baird

Besetzung: Kate Beckinsale, Gabriel Macht, Tom Skerritt, Columbus Short, Alex O’Loughlin, Shawn Doyle

"Kate Beckinsale" in den Nachrichten